Stimmen | Ter Stegen: “Befinden uns in einer schweren Phase”

StartChampions LeagueStimmen | Ter Stegen: "Befinden uns in einer schweren Phase"
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach der bitteren 0:3-Schlappe gegen Juventus Turin und dem Verspielen des ersten Tabellenplatzes in Gruppe G sprach Marc-André ter Stegen über die Enttäuschung und die schwache Phase der Mannschaft. Ronald Koeman haderte unterdessen mit den Elfmetersituationen für und gegen seine Mannschaft. Die Stimmen zum Spiel.

Marc-André ter Stegen: “In machen Situationen waren wir nicht sehr gut vorbereitet. Wir haben Fehler begangen, die wir uns nicht erlauben können. Es gibt zwei Dinge: Das eine sind die individuellen Fehler und das andere ist, wie du verteidigst. Das sind verschiedene Dinge. Wir haben nicht das Glück, dass uns nichts passiert. Im Moment kostet es uns jedes Mal ein Tor. Wir befinden uns in dieser Phase, das ist sehr hart. Wir müssen stark aus dieser herauskommen. Wir müssen hart arbeiten, um da herauszukommen, das tun wir auch.”

“Wir haben einige gute Spiele in der Champions League gehabt, einige davon waren sehr schwer. Wir waren wirklich darauf erpicht, als Erster die Gruppe abzuschließen. Aber in der Champions League – egal ob du Erster oder Zweiter wirst – gibt es keine leichten Spiele. Wir fokussieren uns darauf, uns zu verbessern.”

“In der zweiten Halbzeit haben wir gut gespielt und viele Chancen erarbeitet. Das haben wir in der ersten Hälfte nicht getan.”

Ronald Koeman: “Der Großteil unserer Niederlage kam in den ersten 20-30 Minuten zustande. Wir sind falsch ins Spiel gestartet, mit Angst, ohne Aggressivität. Wir sind ins Spiel gegangen um es nicht zu verlieren, anstatt, dass wir es kontrollieren. Klar, sie haben uns stark unter Druck gesetzt, aber wir hatten keine Kontrolle. Wir haben das Spiel in der ersten halben Stunde verloren.” “Für mich war das Foul an Ronaldo kein Elfmeter. Falls sie den geben, dann müssen sie auch das Foul an Messi pfeifen. Es soll aber keine Entschuldigung sein, wir haben in der ersten Halbzeit das Spiel verloren. Im Allgemeinen war unsere Performance in der Gruppenphase aber sehr gut.”

“Es hat mir nicht gefallen, dass die Juventus-Bank Gelb-Rot für Lenglet (Anm. d. Red: nach dem Hand-Elfmeter) gefordert hat.”

“Es ist eine Lehre für uns und es gibt Dinge, die wir verbessern müssen. Mit den Spielern, die wir haben, ist das 4-2-3-1 das beste System. Wir müssen die Spiele besser und mit mehr Fokus beginnen. Ich bin besorgt darüber, dass wir ohne Selbstvertrauen und Aggression aufgetreten sind. Es kann an der Verunsicherung aufgrund unserer Situation liegen, andererseits haben wir in der Champions League gute Spiele gezeigt. Wir müssen nach vorne blicken, die Qualität ist da.”

Antoine Griezmann: “Wir haben heute ein schlechtes Bild abgegeben. Wir waren im ersten Durchgang nicht da, da haben sie uns überrannt. Uns fehlte es an Wille, an Einstellung und an dem Wunsch, verteidigen zu wollen. Alles war schlecht. Wessen Fehler ist es, wenn wir diejenigen sind, die spielen? Der beste Weg zurückzukommen ist zu trainieren, mehr zu trainieren. Wir haben das Talent und die Fähigkeiten. Wir müssen einfach an uns glauben, dann kommen wir aus den negativen Ergebnissen raus. Sonntag haben wir ein schweres Spiel, das wir gewinnen müssen.“

 

 

Cristiano Ronaldo: “Dieser Sieg muss uns Selbstvertrauen geben. Auch wenn Barça nicht gut drauf ist, Barça ist Barça. Dieser Sieg muss uns einen moralischen Boost geben. Ich weiß nicht, ob es Elfmeter ist – der Schiedsrichter hat so gepfiffen. Aber wir haben drei Tore erzielen, wir waren das bessere Team.”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE