Stimmen | Valverde: “Wir haben sehr gelitten”

StartChampions LeagueStimmen | Valverde: "Wir haben sehr gelitten"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ein glücklicher Punktgewinn zum Auftakt der Champions League für den FC Barcelona. Nach dem 0:0 bei Borussia Dortmund sprachen Marc-André ter Stegen, Ernesto Valverde und Antoine Griezmann über das schwere Auswärtsspiel beim BVB. Die Stimmen zum Spiel.

Zum Auftakt der Champions-League-Saison 2019/20 gastierte der FC Barcelona bei Borussia Dortmund. Nach unterhaltsamen 90 Minuten steht ein für Barça schmeichelhaftes 0:0 zu Buche. Wir haben für Euch die Stimmen zum Spiel:

Marc-André ter Stegen

: “Die Leute wissen, was ich imstande bin zu leisten. Ich habe Vertrauen in mich selbst, und heute war die perfekte Gelegenheit dies unter Beweis zu stellen. Wir haben gut gespielt, wenngleich es noch einige Aspekte zu verbessern gibt. Ich denke, die Punkteteilung ist für beide Teams gerecht. Dortmund hatte einige sehr gute Chancen, da waren wir nicht gut organisiert. Ich bin mit dem Punkt zufrieden.”

Ernesto Valverde: “Das Ergebnis ist, was es ist. Wir haben heute sehr viel gelitten. Dortmund ist sehr heimstark und war gefährlicher, uns mangelte es hingegen an Dynamik. Zum Glück hatte Marc einen sehr guten Tag. Wir haben in ihm einen großartigen Torhüter und wir alle profitieren von ihm. Wir müssen uns aber insgesamt verbessern. Dortmund hat mehr Chancen kreiert als wir, und wir wollen, dass es andersherum ist.”

Über Lionel Messi: “Er hatte keine wirkliche Vorbereitung, ledigich vier oder fünf Trainingseinheiten mit der Mannschaft. Er hat heute genug getan.”

Über Barcelonas Sturm: “Unsere Angreifer müssen anfangen, zusammen zu spielen und einander kennenzulernen. Dieses Spiel war ein erster Schritt.”

Mehr zum Thema:

Antoine Griezmann: “Auswärts zu spielen ist immer schwierig. Der Gegner agierte mit mehr Selbstbewusstsein und verlangte uns alles ab. Wir müssen in Zukunft mehr Chancen kreieren und uns verbessern.”

Über die Harmonie mit seinen Sturmpartnern: “Es ist mein zweiter Monat bei Barça. Ich muss mich noch an die Laufwege von Messi, Suárez und Dembélé gewöhnen – und sie sich an meine.”

Arthur: “Wir haben gegen ein sehr starkes Team gespielt. Wir müssen nun trainieren und uns verbessern. Das Unentschieden ist kein schlechtes Ergebnis.”

Über Messi: “Wir sind froh, dass er wieder zurück ist. Er ist der beste Spieler der Welt, daran gibt es keinen Zweifel.”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE