Stimmen zum Spiel: Luis Enrique, Sandro Ramírez, Mascherano und Neymar zum 1:2-Sieg gegen Bayer Leverkusen

StartChampions LeagueStimmen zum Spiel: Luis Enrique, Sandro Ramírez, Mascherano und Neymar zum 1:2-Sieg...
- Anzeige -
- Anzeige -

Junge, Junge! Das war ein knappes Ding, aber letzten Endes reichten den Katalanen zwei Tore innerhalb kürzester Zeit, um gegen Leverkusen als Sieger vom Feld zu gehen. Einzig Iniestas Verletzung bleibt als fader Beigeschmack von der gestrigen Partie bestehen. Luis Enrique, Sandro Ramírez, Mascherano und Neymar äußerten sich zur Partie, der Verletzungsmisere im Team und zu Sergi Roberto.

Luis Enrique über…

…die Verletzung Lionel Messis:

Es war ein schwieriger Abend für uns. Unglücklicherweise ist das nun für uns schon das 2. Spiel ohne Messi. In der ersten Partie stand er nur 9 Minuten auf dem Feld, ehe er sich verletzte. Somit ist es das zweite Spiel ohne unseren besten Akteur gewesen. Obgleich der beste Spieler des Teams fehlte, haben wir beide Partien gewonnen. Es war jedoch von Anfang an klar, dass uns der Gegner das Leben schwer machen wird.

…den Kampfgeist der Mannschaft:
Ich denke, in der zweiten Halbzeit ist das Team deutlich selbstbewusster und sicherer aufgetreten. Wenn sie keine Chancen kreieren konnten, versuchten sie es, bis es klappte und es gelang. Wir sind zufrieden mit den Jungs, denn sie verdienen die Lorbeeren. Die Spieler haben alles gegeben und keiner kann sagen, dass Barça sich zurückgelehnt und entspannt hätte.

…Andrés Iniesta:
Iniestas Verletzung ist ein starker Verlust für uns. Es fehlen ohnehin wichtige Spieler und wir müssen versuchen, damit klarzukommen.

Javier Mascherano über…

…den Schlüssel zum Erfolg:
Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig, dass wir nicht aufgeben und uns selbst Druck machen. Das Wichtigste, was wir aus dem Spiel für uns selbst als Erfahrung mitnehmen können, ist der Kampfgeist. Wir könnten über Taktiken philosophieren, aber ohne den Glauben an uns selbst und den Willen, die Partie für uns zu entscheiden, hätten wir das nicht geschafft!

…die Verletzungen im Team:
Wir wissen, dass wir in einer schwierigen Lage stecken. Wenn man bedenkt, dass Schlüsselspieler fehlen, wird dies besonders offensichtlich. Es haben sich wichtige Spieler verletzt, aber so ist das im Fussball. Wie der Coach bereits sagte, lernst du aus diesen schwierigen Momenten. Wenn man Titel gewinnt, dann sind es nicht elf oder zwölf Spieler, die dies tun, dazu gehört ein ganzer Kader. Nun haben die anderen ihre Chance, um sich zu präsentieren.

…Sergi Roberto:
Im Fussball zählen die einzelnen Augenblicke. Es geht darum, wie man sich im Augenblick fühlt. Besonders das Selbstvertrauen hat eine Menge damit zu tun, wie die Leistungen sind. Sergi hatte eine tolle Saisonvorbereitung. Der Trainer weiß, dass er ihn rechts hinten oder im Mittelfeld aufstellen kann; das ist gut für ihn. Wenn man Roberto kennt, dann weiß man, wozu er in der Lage sein kann. Er ist schon lange in der ersten Mannschaft und wir haben nie seine Qualitäten angezweifelt

Neymar über…

…den Sieg:
Ich bin sehr glücklich mit dem Sieg. Wir hatten viele Probleme und es war sehr wichtig, die Partie zu gewinnen. Wir haben alles versucht, damit wir die Tore erzielen und als Sieger vom Feld gehen können. Wir haben getan, was in unserer Macht stand.

…Messis Verletzung:
Leo ist ein fundamentaler Spieler für uns. Er ist der Beste. Er erschafft eine Menge Chancen und es macht sich somit einfach bemerkbar, wenn ein Spieler seines Kalibers nicht auf dem Feld steht.

Sandro Ramírez über…

…die Partie gegen Leverkusen:
So läuft das auf europäischer Bühne. Es ist ein sehr, sehr wichtiger Wettbewerb. Wir wollen den Titel verteidigen und gehen mit der gleichen Ambition wie letztes Jahr an die Sache ran. Wir hatten Chancen, die wir leider nicht nutzen konnten, aber am Ende reichte es.

…die künftigen Spiele:
Wir müssen an uns glauben und weiterhin als Einheit auftreten. Wir hatten Chancen über Chancen und letzten Endes schafften wir den Sieg als Ergebnis von Teamarbeit.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE