Tata Martino warnt vor AC Milan: „Es wird ganz schwer werden“

StartChampions LeagueTata Martino warnt vor AC Milan: „Es wird ganz schwer werden"
- Anzeige -
- Anzeige -

Die Champions League ist zurück und bietet diese Woche einen aufregenden Klassiker: AC Milan gegen FC Barcelona. Anlässlich dieses Aufeinandertreffens der Giganten gab es standardgemäß eine Pressekonferenz mit Gerardo Martino, seines Zeichen Trainer des katalanischen Traditionsvereins.

Die bestimmenden Themen waren wie so oft das Rotationsprinzip und Leo Messi, aber auch eine kleine Vorschau, wie man den Mailändern den Zahn ziehen kann, um die Tabellenführung der Gruppe H zu untermauern.

Fokus liegt voll beim AC Milan

Gleich zu Beginn der Pressekonferenz war Tata Martino um Klarstellung bemüht. Man müsse sich nämlich zuerst auf den AC Milan konzentrieren, ab Mittwoch dann werde der Fokus auf El Clásico gerichtet. Danach präzisierte er seine Aussagen mit diesen Worten: „Diese Woche beinhaltet wichtige Spiele, aber sie sind nicht entscheidend.

Es sind Spiele gegen historische Rivalen und wir werden versuchen, unser Bestes zu geben.“
Angesprochen darauf, warum alle 22 verfügbaren Spieler, mit Ausnahme von Isaac Cuenca, nach Milan reisten, gab der Argentinier Folgendes zu Protokoll: „Wir sind fast schon qualifiziert für die Runde der letzten 16 Mannschaften, wenn wir ein positives Resultat erzielen am Dienstag. Es ist sehr entscheidend für unsere Hoffnungen, sich zu qualifizieren. Das ist der Grund, warum alle 22 Spieler mit nach Milan kamen.“

Des Weiteren hob Martino hervor, dass Barça alle drei oder vier Tage einen Test zu bewältigen hätte und fügte an: „Ich fühlte mich verantwortlich für jedes Spiel, dass ich managte. Wie immer muss ich eine Mannschaft aufs Feld schicken, die gut spielt und gewinnt.“
Als dann das erste Mal der AC Milan in den Mittelpunkt der Pressekonferenz rückte, stellte der ‚Mister‘ unmissverständlich klar: „Diesen Dienstag treffen wir auf einen großartigen Klub, das können wir nicht kleinreden. In keinster Weise denken wir, dass dies ein leichtes Spiel werden wird. Im Gegenteil, es wird ganz schwer!“

Wie muss der FC Barcelona auftreten, um Milan zu knacken?

Die Frage aller Fragen – wie kann man Milan knacken? – beantwortete Martino gewohnt sicher, verwies dabei wie so oft auf die eigenen Qualitäten: „Barça muss Barça sein. Wir müssen den Ball kontrollieren und auf alles vorbereitet sein, was uns möglicherweise erwartet. Das ist das, was der FC Barcelona über all die Jahre getan hat.“
AC Milan hingegen dürfe man nur ganz wenige Möglichkeiten geben. Es sei von großer Bedeutung, dass sie vor allem keine Chancen zum Kontern bekommen, wenn Barça das Spiel dominiert. Dies sei generell ein Schlüssel zum Erfolg gegen italienische Vereine.
Dass Mario Balotelli womöglich verletzungsbedingt nicht spielen kann, sei eine gute Nachricht für jeden Trainer des gegnerischen Teams, jedoch eine schlechte Nachricht für alle Fans.

Lionel Messi – Ist er fit für den Champions League-Kracher?

Wie kaum anders zu erwarten, war ‚La Pulga‘ wieder Gesprächsthema einer Pressekonferenz. „Leo geht es gut. Er ist nach Pamplona gereist, um sich selbst für ein paar Minuten einem Test zu unterziehen. Er hat sehr gut trainiert und ist auch sehr zuversichtlich.“ Erfreulich sei vor allem die Tatsache, dass Messi viel schneller fit wurde, als man erwarten durfte.

Eure Meinung: Geht ihr mit Tata Martinos Aussagen konform? Wird das Verhindern von Kontern ein ausschlaggebender Faktor sein, um im San Siro bestehen zu können?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -