Tata Martino: „Wir müssen mit Selbstvertrauen und Disziplin spielen“

StartChampions LeagueTata Martino: „Wir müssen mit Selbstvertrauen und Disziplin spielen“
- Anzeige -
- Anzeige -

Vor dem Champions-League-Kracher gegen Atlético Madrid gab es wieder die obligatorische Pressekonferenz von und mit Barça-Trainer Tata Martino. Der Argentinier sprach auf dieser über die Erfolgsstrategie, um gegen die ‚Rojiblancos‘ zu bestehen sowie über die Spieler Andrés Iniesta, Neymar und Xavi.

„Das Letzte, was ich möchte, ist, dass wir ein chaotisches Match spielen. Wir müssen mit Selbstvertrauen und Disziplin spielen.“ Dies waren die ersten Worte von Barça-Trainer Tata Martino

 auf der Pressekonferenz zum Gigantentreffen. Vor dem vierten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten in dieser Saison ist sich der Übungsleiter der ‚Blaugrana‘ der schweren Aufgabe bewusst. Die Intensität des Spiels werde ganz besonders entscheidend sein: „Der Schlüssel, um das Match zu gewinnen, liegt darin, ihre Intensität zu erwidern. Wir müssen Vertrauen in unsere Fähigkeiten haben, um ein diszipliniertes Spiel zu absolvieren. Wenn wir so spielen, wie wir es können, dann haben wir eine große Chance weiterzukommen.“
Bevor das allerdings geschehe, müsse man sehr vorsichtig sein. Vor allem Ballverluste, die zu gefährlichen Kontern führen, müsse man unbedingt vermeiden. Gerardo Martino erwartet jedoch keinen offenen Schlagabtausch: „Ich erwarte kein offenes Spiel, aber Atlético wird kommen und auf ein Auswärtstor hinarbeiten. Wir müssen sicherstellen, dass wir gewinnen und kein Gegentor erhalten. Das würde uns viel Selbstvertrauen für das Rückspiel geben.“

{loadposition google}

„Andrés Iniesta ist ein einzigartiger Spieler“

Vor dem ‚Clásico‘ meinten die beiden Barça-Stars, Andrés Iniesta und Víctor Valdés, dass es sehr viel Mut für einen Sieg brauche. Dies gelte laut Tata Martino auch für das kommende Champions-League-Spiel. „Ohne Mut hätten diese Spieler noch gar nichts gewonnen. Außerdem wären sie dann auch nicht dort, wo sie heute sind. Ich weiß, dass ich mich auf ihren Mut verlassen kann.“ 
Anschließend zog der Argentinier noch einen Vergleich zwischen Barças Andrés Iniesta und Atléticos Arda Turan. Beide wüssten in jedem Moment eines Spiels, was es gerade benötige und wie man eine richtige Entscheidung treffe. Für die ‚Nummer 8‘ vom FC Barcelona gab es dann aber noch ein Sonderlob obendrauf: „Es ist sehr schwer, einen Spieler für einen Vergleich mit Andrés zu finden. Er ist einer dieser einzigartigen Spieler, die nur manchmal auftauchen.“

„Neymar kann entscheidend sein“

Unbeeindruckt von der andauernden Kritik am brasilianischen Stürmerstar Neymar Júnior gab Tata Martino Folgendes zu Protokoll: „Er kann auf allen drei Positionen in der Offensive entscheidend sein, aber es stimmt, dass er sich auf einigen wohler fühlt.“ Erfreut zeigte er sich hingegen über die Leistungen von Mittelfeld-Ass Xavi Hernández. Dieser komme gerade in eine prächtige Form und das zeige, wie gut die Rotationen wirken.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -