FC Barcelona – FC Villarreal: Barça kämpft um den Aufstieg ins Copa-Finale

StartCopa del ReyFC Barcelona – FC Villarreal: Barça kämpft um den Aufstieg ins Copa-Finale
- Anzeige -

Nach dem beeindruckenden 5:2-Sieg im San Mamés geht es für den FC Barcelona nun um den Einzug ins Finale der Copa del Rey. Am Mittwochabend um 20:00 Uhr wartet mit dem FC Villarreal jedoch ein schwieriger Gegner, der sich ebenso Chancen auf den Finaleinzug ausrechnet. Für die Elf von Trainer Luis Enrique gilt es, sich im Camp Nou eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel zu erspielen.

FC Barcelona: Geht der Höhenflug weiter?

Der FC Barcelona befindet sich momentan in einer fantastischen Form, wie man auch am Sonntag gegen Athletic Bilbao beobachten konnte. Im San Mamés, einer der am schwierigsten zu bespielenden Plätze Spaniens, konnte man mit einem 5:2-Erfolg den Rückstand auf Real Madrid auf nur noch einen Punkt verringern. Seit dem denkwürdigen Auftritt im Anoeta, der Heimstätte von Real Sociedad, gewann man wettbewerbsübergreifend neun Spiele in Folge und weist mit einer Tordifferenz von 34:7 eine unglaubliche Statistik auf. Mit dabei unter diesen Gegnern war auch der FC Villarreal, gegen die man erst kürzlich denkbar knapp mit 3:2 in La Liga triumphieren konnte. Mittwochabend wird es jedoch wichtig sein, kein Gegentor zu kassieren. Nach dem die Defensive ob der unglaublichen Offensive in den letzten drei Spielen etwas gelitten hat und sechs Gegentore einfing, muss man nun einen schmaleren Grat finden, um im Rückspiel, welches am 4. März stattfindet, alle Trümpfe in der eigenen Hand zu halten.

Barça muss vor dem Copa-Hinspiel keinerlei schmerzliche Verletzungen oder Sperren beklagen, weshalb Luis Enrique in diesem Spiel auf seine beste Elf zurückgreifen kann. Im Vergleich zum Spiel gegen Athletic Bilbao könnte es vor allem auf drei Positionen Veränderungen geben: Mehr oder weniger sicher – wie schon im Viertelfinale der Copa del Rey gegen Atlético Madrid – wird wohl wieder Marc-André ter Stegen das Tor der Blaugrana hüten. Außerdem scheint es wahrscheinlich, dass Javier Mascherano und Andrés Iniesta nach der Nichtberücksichtigung im San Mamés wieder in die erste Elf zurückkehren, während Jérémy Mathieu und Xavi Hernández wieder auf der Bank Platz nehmen könnten.

Die Chancen für den FC Barcelona ins Finale der Copa del Rey einzuziehen können somit sehr hoch eingeschätzt werden. Die Mannschaft befindet sich in einem Hoch und nahezu jeder Spieler zeigt sich momentan in einer bemerkenswerten Form. Die Mannschaft ist intakt und top-motiviert. Unter diesen Voraussetzungen wäre ein Aufstieg nur logisch. Doch den Fehler, das ‘Gelbe U-Boot’ zu unterschätzen, darf man keinesfalls begehen.

FC Villarreal: Gelingt die Überraschung?

Der FC Villarreal kann genauso wie der FC Barcelona eine beeindruckende Statistik aufweisen: In den letzten 20 Spielen blieb man ganze 19-mal ungeschlagen; nur gegen Barça selbst setzte es kürzlich eine Niederlage. Vergangenen Samstag schonte die Mannen von Trainer Marcelino García einige Akteure, nichtsdestotrotz schlug man den FC Granada im eigenen Stadion mit 2:0.

Der FC Barcelona traf in dieser Saison bereits zweimal auf die Valencianer und beide Male wurde Folgendes ersichtlich: Das ‘Gelbe U-Boot stellt eine große Herausforderung für die Katalanen dar. Die Blaugrana konnte sich zwar beide Mal knapp durchsetzen, hatte dabei aber auch eine gewisse Portion Glück. Bereits am 2. Spieltag der Primera División musste die Elf von Luis Enrique ins El Madrigal und konnte sich nur durch einen späten Siegtreffer von Sandro Ramírez mit 1:0 durchsetzen. Dabei war der Gastgeber aber gefährlicher – sage und schreibe dreimal trafen sie lediglich Aluminium. Auch im Rückspiel vor etwas mehr als einer Woche tat sich Barça ungemein schwer und wurde an den Rand einer Niederlage gebracht, war die Elf von Marcelino García doch gleich zweimal in Front.

Dabei konnte man auch sehen, was den FC Villarreal so gefährlich macht: Während man in einer soliden Grundordnung agierte und sich ohne Ball zurückzog, wurde bei Ballbesitz blitzschnell umgeschaltet und somit der FC Barcelona immer wieder in Bedrängnis gebracht. Vor allem die konterstarken Stürmer Giovani dos Santos und Luciano Vietto brachten die katalanische Defensive ob ihrer Schnelligkeit in große Schwierigkeiten. Auch im morgigen Spiel wird das ‘Gelbe U-Boot’ sich mit dieser Taktik wohl die besten Chancen auf einen Sieg oder ein Unentschieden ausrechnen. Somit ist alles angerichtet, für einen großen Schlager im Camp Nou.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE