FC Barcelona – RCD Espanyol Barcelona: Feiern Arda Turan und Aleix Vidal ihre Debüts?

StartCopa del ReyFC Barcelona – RCD Espanyol Barcelona: Feiern Arda Turan und Aleix Vidal...
- Anzeige -
- Anzeige -

Das lange Warten hat ein Ende! Endlich sind Arda Turan und Aleix Vidal als Spieler des FC Barcelona eingeschrieben und können ihre Debüts geben. Ein halbes Jahr haben beide gewartet, um endlich ihre Schuhe für die Blaugrana schnüren zu können. Besonders heiß wird die Partie gegen den Stadtrivalen nach dem 0:0 in der Liga, bei dem Espanyol ziemlich unrühmlich aufgefallen ist.

FC Barcelona – Alles brennt auf die Revanche

Viele grobe Foulspiele und ein Schiedsrichter, der diese nicht konsequent zu ahnen wusste, prägten das Derbí Barceloní am vergangenen Samstag, was den Unmut vieler Culés erregte. Weiterhin gab es rassistische Schmährufe gegenüber Neymar und einen provokanten Tweet des Vereins nach dem Spiel. Am Ende stand es nur 0:0, wodurch Atlético vorerst die alleinige Tabellenführung übernehmen konnte – insgesamt also nicht gerade ein Traumstart in das neue Jahr. Umso schöner, dass Barça in der Copa die Chance hat, mit Espanyol reinen Tisch zu machen und auf fußballerische Weise Größe zu zeigen.

Seit Montag ist der Kader des FC Barcelona zumindest schon einmal um zwei Spieler gewachsen. Arda Turan und Aleix Vidal sind nach einem halben Jahr nun endlich registriert und können schon in diesem Spiel ihre Debüts geben. Ohne zu viel zu versprechen, ist es nicht gewagt zu behaupten: Diese beiden werden uns noch viel Freude bereiten!

https://www.youtube.com/watch?v=kNXa3s5jtko

Im Vergleich zum Wochenende sind ein paar kleinere Änderungen zu erwarten. Schon die Torhüterposition wird interessant werden. In der vergangenen Saison durfte Masip nur das Rückspiel gegen Huesca spielen; die übrigen Spiele absolvierte ter Stegen. Diese Spielzeit kam Masip bei beiden bisherigen Partien gegen Villanovense zum Einsatz – um sich nicht selbst unglaubwürdig zu machen, müsste Enrique theoretisch weiter auf den Katalanen setzen, der ja nicht als Schmuckwerk, sondern als ernst zu nehmender Spieler in den festen Kader der ersten Mannschaft geholt wurde. Dennoch ist ein Einsatz von ter Stegen nicht unwahrscheinlich, trotz oder gerade wegen der Vorfälle um die Klub-WM.

In der Verteidigung könnte ordentlich durchrotiert werden. Bartra, Vermaelen und Mathieu können sich allesamt Hoffnungen auf einen Einsatz machen. Vielleicht gibt gar Aleix Vidal sein Debüt als Starter, sodass Dani Alves eine kleine Pause bekommen kann. Im Mittelfeld bleibt wenig Spielraum – Sergi Roberto muss dieses Spiel verletzungsbedingt passen, sodass wir wohl Rakitić, Sergio und Iniesta sehen werden – es sei denn, Arda soll von Beginn an spielen. Das Stürmertrio aus Messi, Suárez und Neymar sollte dagegen feststehen.

Kader (FC Barcelona):

Ter Stegen, Piqué, Rakitić, Sergio, Dani Alves, Arda, Iniesta, Suárez, Messi, Neymar, Mascherano, Bartra, Munir, Jordi Alba, Aleix Vidal, Vermaelen, Mathieu, Masip

  • Rafinha und Sergi Roberto fallen verletzungsbedingt aus
  • Douglas, Bravo, Sandro und Adriano wurden nicht in den Kader berufen

RCD Espanyol de Barcelona – Unangenehmer Widersacher im Camp Nou

Nicht besonders beliebt hat sich der Verein RCD Espanyol am Samstag bei den Anhängern des FC Barcelona gemacht. Das Einsteigen der Spieler grenzte an Unfairness, was dieses Mal durch den Schiedsrichter Juan Martínez Munuera hoffentlich besser unterbunden wird. Die rassistischen Rufe der Fans wurden vom Präsidenten Joan Collet dreist als eine Lüge hingestellt und über seinen Twitter-Kanal machte sich der Verein noch zusätzlich über Barça lustig:

Der RCD Espanyol spielte 80 von 84 möglichen Saisons in der Primera División und ist damit zusammen mit Valencia hinter den Dauervertretern Barcelona, Madrid und Athletic auf Platz 4 aller spanischen Mannschaften. Erfolgreich war die Zeit in Anbetracht dieser Tatsache aber eher weniger. Vier Mal wurde als beste Platzierung der dritte Platz erreicht; Vier Mal gewannen die Periquitos immerhin schon die Copa del Rey. In der diesjährigen Copa kam Espanyol mit einem 1:1 und einem 2:1 gegen Levante weiter.

In den Statistiken fällt auf, dass Espanyol unter den diszipliniertesten Teams in La Liga (wenige Karten = gut) auf dem vorletzten Platz steht und weiterhin am zweitwenigsten von allen Teams aufs Tor schießt. Besonders Marco Asensio, der von Real Madrid ausgeliehen ist, und Filipe Caisedo sind tragende Offensivkräfte, nachdem Sergio García nach Qatar gewechselt ist und Cristian Stuani seinen Weg nach England zu Middlesbrough gegangen ist. Aber nach wie vor definiert sich die Mannschaft prinzipiell eher darüber, wenige Tore zuzulassen, anstatt selbst viele zu schießen.

Kader (RCD Espanyol):

Bardi, Duarte, Álvarez, Enzo Roco, Moreno, Salva Sevilla, Burgui, Abraham, Diop, Pau López, Ciani, Javi López, Hernán Pérez, Jordán, Caicedo, Álvaro, Raillo, Asensio, Mamadou

  • Víctor Sánchez, Cañas und Arbilla fallen verletzungsbedingt aus
  • Nicht im Kader: Roberto Correa, Montañés und Fuentes wurden nicht in den Kader berufen
  • 1 Spieler muss noch aus dem Kader gestrichen werden

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE