Luis Enrique: „Die Aufstiegschancen sind weiterhin bei 50-50“

StartCopa del ReyLuis Enrique: „Die Aufstiegschancen sind weiterhin bei 50-50“
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona konnte auch das zweite Spiel gegen Atlético Madrid innerhalb von zwei Wochen gewinnen. Die Katalanen feierten im Viertelfinal-Hinspiel der Copa del Rey einen 1:0-Sieg und verschafften sich damit eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche. Für Luis Enrique sei nichts Unerwartetes im Spiel geschehen, denn so einen Spielverlauf gegen Atlético Madrid habe man leicht vorhersagen können. Mit der Leistung seines Teams war der 44-jährige Trainer zufrieden. 

Luis Enrique über Barças Herangehensweise: „Wir sind ein Team, das den Ball sehr lange in der Hälfte des Gegners hält und zum Torerfolg gegen einen Gegner kommen will, der sich defensiv zurückzieht. Dank unserer Beharrlichkeit und dem Glauben an uns selbst machen wir das Tor. Das ist die beste Weise, um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Das war ein verdienter Sieg. Spiele gegen solche Gegner werden für uns immer schwierig und diesmal wurden wir für unsere Leistung belohnt.“

Die Stärken des Gegners: „Wir wussten, wenn wir Atlético Madrid wehtun wollen, müssen wir kompakt sein und sowohl in der Defensive als auch im Angriff effektiv sein. Das ist eine Mannschaft, die mit Konterangriffen und aus Standardsituationen viel Schaden anrichten kann. […] Atlético ist eine der besten Mannschaften, wenn es ums Verteidigen und Pressing geht. Sie sind sehr aggressiv mit einer klaren taktischen Vorgehensweise, die sie haben. Es ist immer schwierig gegen sie. Wir haben das erwartet und auch unsere Fans.“

Die Aufstiegschancen nach dem Hinspiel-Sieg: „Da ich den Trainer, die Mannschaft und ihre Leistungen über die letzten Jahre kenne, würde ich die Aufstiegschancen auf 50:50 einschätzen. Egal welches Ergebnis wir im Hinspiel geholt hätten, unser Ziel wäre es trotzdem im Vicente Calderón zu gewinnen. Wir können das Spiel auf keine andere Weise angehen. Wir werden versuchen, das Spiel im Calderón zu gewinnen, auch wenn ein Unentschieden genügen würde.“

Rakitić, Iniesta und ter Stegen zum Sieg

Ivan Rakitić

„Es war wichtig, dass wir kein Gegentor erhalten. Wir hatten einige Chancen in der ersten Hälfte und ich denke, dass die Mannschaft sehr hart gearbeitet hat. Es ist ein gutes Ergebnis. Wir wollen in Madrid gut spielen und unbedingt im Halbfinale sein.“

„Ich will der Mannschaft für die Arbeit gratulieren. Es ist nicht einfach, gegen Atlético in so einem kurzen Zeitraum zwei Mal zu gewinnen. Das sind immer harte und intensive Spiele. Jetzt haben wir das bessere Ergebnis auf unserer Seite, aber wir wissen, dass alles noch offen ist.“

„Ein Vorteil ist wichtig, aber die Begegnung ist noch nicht entschieden. Sie pressen im eigenen Stadion noch mehr, deshalb wird es sehr schwierig sein. Wir haben aber diesmal eine komplette Leistung gezeigt. Es ist ein gutes Ergebnis und unser Ziel ist das Halbfinale.“

„Luis Suárez ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Die Tore werden noch kommen.“

Andrés Iniesta

„Wir sind sehr glücklich mit dem Spiel, besonders mit dem Ergebnis als auch mit der Tatsache, dass wir kein Gegentor erhalten haben. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass wir bereits in der nächsten Runde sind.“

„Es ist immer schwierig gegen Atlético zu spielen, weil sie hinten sehr gut stehen. Ich glaube aber, dass wir ein sehr gutes Spiel gezeigt haben.“

Marc-André ter Stegen

„Ich bin glücklich mit den Fans und ihrer Unterstützung. Ich freue mich auch für meine Mannschaft, die so hart gearbeitet hat. Der Trainer setzt mich zu diesem Zeitpunkt im Pokal und in der Champions League ein, aber ich würde auch gerne in der Liga spielen. Bravo macht aber eine sehr gute Arbeit.“

„Ich habe mit meinen Füßen schon als ein kleines Kind gespielt. Deshalb ist es für mich auch nicht ungewöhnlich, mich im Barça-Spiel einzufügen. Ich bin es bereits gewohnt.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE