Luis Enrique nach dem Weiterkommen gegen SD Huesca

StartCopa del ReyLuis Enrique nach dem Weiterkommen gegen SD Huesca
- Anzeige -
- Anzeige -

Wie erwartet setzte sich der FC Barcelona zu Hause gegen den Drittligisten SD Huesca souverän durch und gewann die Begegnung mit einem 8:1 im Rückspiel und einem Gesamtergebnis von 12:1. Luis Enrique selbst wisse, dass das Weiterkommen in die Runde der letzten 16 Teams eine Pflichtaufgabe gewesen sei, nichtsdestotrotz lobte er die Einstellung und die Leistung seiner Mannschaft, auch wenn die Begegnung bereits nach dem Hinspiel entschieden gewesen sei. 

Über die Leistung des Teams: 

„Ich will die Leistung der ganzen Mannschaft unterstreichen, besonders für ihre Einstellung und Leistung in einem Spiel, das nicht mehr gefährlich hätte werden können. Ich war überrascht über die Anzahl der Zuschauer, die im Stadion waren, um uns zu unterstützen. Die Spieler waren allesamt auf einem großartigen Level und haben sowohl ihre individuellen als auch ihre kollektiven Talente präsentiert. Diese Spiele sind nicht einfach.“

Barças Herangehensweise und die Stärken des Gegners: „Es stimmt, dass das Level von Huesca in Hinsicht auf die Segunda División B sehr hoch ist. Ich mag es, wie sie spielen und dass sie sich auch einiges trauen, um zum Tor zu kommen. Es ist keine Überraschung, dass sie in ihrer Liga ganz oben sind. Was unsere Einstellung, defensive Arbeit und auch unsere Vorgehensweise in der Offensive angeht, kann ich mir kein besseres Spiel vorstellen.“

Enrique über den Einsatz von Montoya: „Montoya bekam die Einsatzminuten, weil ich in den Trainings sein hohes Level beobachtete und ich weiß, welche Fähigkeiten er hat. Ich kenne ihn gut. Jeder Spieler im Team kann seine Situation ändern. Er nahm die Gelegenheit an und spielte auf einem guten Niveau.“

Masip, Traoré und Rafinha nach dem Spiel

Jordi Masip

„Wir haben das Spiel alle sehr ernst genommen. Der Gegner kann dir immer Probleme bereiten, aber ich denke, dass wir gut gespielt haben.“

„Ich arbeite hart und werde weiterhin kämpfen. Ich habe großartige Mannschaftskollegen auf der Torhüter-Position und ich werde viel von ihnen lernen.“

Adama Traoré

„Ich bin glücklich darüber, dass mir der Trainer die Gelegenheit gab, zu spielen. Ich freue mich, dass ich diese Erfahrung mit den Spielern der ersten Mannschaft haben konnte und natürlich auch über das Tor.“

„Ich hatte Hoffnung, dass ich etwas Minuten bekommen werde. Man muss als Spieler immer bereit sein, und wenn die Gelegenheit da ist, muss man sie ergreifen.“

„Ich bringe Geschwindigkeit und Durchschlagskraft mit in die Mannschaft, aber ich weiß, dass ich mich noch verbessern muss, um ein kompletter Spieler zu sein und um mit diesen Mitspielern konkurrieren zu können. Ich werde im B-Team mein Bestes geben, und wenn Luis Enrique mich einberuft, bin ich glücklich für die Gelegenheit, die ich bekomme.“

Rafinha

„Wir sprechen von einem der größten Klubs der Welt und die Chance zu haben, um mit diesen Spielern zu konkurrieren und von ihnen täglich zu lernen, ist sehr wichtig.“

„Ich fühlte mich auf dem Spielfeld sehr wohl und versuchte, mein Bestes zu geben. Das Ergebnis ist das Wichtigste.“

„Ich fühle mich im Mittelfeld am wohlsten, aber ich spielte auch als Linksverteidiger. Ich spiele da, wo mich Barça braucht, egal auf welcher Position.“ 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE