Luis Enrique spricht von einer kompletten Leistung gegen Elche CF

StartCopa del ReyLuis Enrique spricht von einer kompletten Leistung gegen Elche CF
- Anzeige -

Der FC Barcelona gewann auch im Achtelfinal-Rückspiel der Copa del Rey gegen Elche CF souverän. Die Katalanen überrollten die Gastgeber von Beginn an und gewannen schlussendlich mit 4:0. Im Viertelfinale lautet Barças Gegner nun Atlético Madrid, der Real Madrid ausschaltete. Luis Enrique lobte die Herangehensweise seiner Spieler gegen Elche und blickte darüber hinaus auf das kommende Duell gegen die Rojiblancos. 

Luis Enrique über die Leistung seines Teams: „Von uns war das von Anfang an eine komplette Leistung. Ich muss meiner Mannschaft für ihre Einstellung und ihr Auftreten gratulieren. Es ist immer etwas ungewöhnlich, wenn man nach dem Hinspiel bereits so hoch in Führung liegt und man im Rückspiel sich klar sein muss, was man erreichen will. Man muss wissen, was zu tun ist, um solche Spiele sicher zu Ende zu spielen. Wir haben das großartig umgesetzt. Sie waren sowohl in der Offensive als auch in der Defensive exzellent. Wir haben dem Gegner damit keine Chance gelassen.“

Das erneute Duell gegen Atlético Madrid: „Wir wissen, dass es ein sehr schwieriges Duell sein wird, weil Atlético Madrid eine der besten Mannschaften Europas ist. Es ist immer etwas speziell, wenn wir gegen sie spielen. Wir kennen diesen Gegner gut, wie sie spielen, ihre Einstellung und was sie spielerisch drauf haben. Das werden zwei Spiele auf höchstem Niveau sein. Wenn wir selbst gute Leistungen zeigen, können wir weiterkommen, ansonsten wird es schwierig werden für uns.“

Über Rafinha, einer der auffälligsten Akteure gegen Elche CF: „Ich erwarte mir genau das, was er mir jeden Tag zeigt – so wie er trainiert. Er ist ein Spieler, mit einer unglaublichen individuellen Stärke, der ein Schlüsselspieler in den nächsten Jahren sein wird. In einigen Aspekten muss er sich noch verbessern, wie zum Beispiel eine größere Präsenz vor dem gegnerischen Tor. Ich arbeitete bereits in Vigo mit ihm zusammen und er entwickelt sich weiter. Es ist eine Freude, einen Spieler wie ihn im Team zu haben.“

Luis Enrique über Munir: „Ich bin sehr zufrieden mit ihm. Er hatte zu Beginn sehr viel Einsatzzeit und diese nutzte er. Jetzt erhält er weniger Minuten, was sehr schwer ist für einen jungen Spieler und einen, der immer zwischen erster Mannschaft und B-Mannschaft pendelt.“

Gumbau, Roberto und Halilović zum Spiel

Gerard Gumbau

„Es ist ein Traum, der für mich in Erfüllung ging. Ich fühlte mich von Beginn an sehr wohl auf dem Spielfeld. Ich spielte nur mit drei, vier Ballkontakten und spielte den Ball weiter nach vorne, um das Spiel aufzubauen. Und ich fühlte mich dabei sehr gut.“

„Es ist ein großer Sprung, um in die erste Mannschaft zu kommen, aber ich glaube, dass man mit harter Arbeit und Ehrgeiz seine Ziele erreichen kann. Hoffentlich kann ich das erreichen.“

„Der Trainer wollte, dass ich genauso spiele wie im B-Team. Ich sollte mein normales Spiel machen und das tat ich.“

Sergi Roberto

„Ich bin sehr glücklich, dass ich ein Tor erzielen konnte. Ich freue mich auch über die gute Leistung der Mannschaft. Nach einem 5:0 im Hinspiel ist es nicht einfach, auch im zweiten Spiel motiviert zu sein, aber wir waren es.“

„Beim Tor war ich in einer Situation, um schießen zu können und Marc [Anm.: Bartra] schrie, dass ich endlich schießen soll und ich tat das.“

„Wir sind derzeit in einer guten Form und müssen in den nächsten Spielen diese Form bestätigen, unabhängig von unserem Gegner. Die Spieler der B-Mannschaft haben auch gute Leistungen gezeigt und ich freue mich für sie.“

„Atlético ist ein harter Gegner. Wir haben sie am vergangenen Wochenende geschlagen, aber ich denke, dass diese Begegnung anders sein wird. Wir hoffen natürlich, dass wir ein ähnliches Ergebnis holen und gewinnen können, damit es im Rückspiel leichter wird.“

Alen Halilović

„Es ist ein spezieller Tag für mich. Ich bin sehr glücklich. Ich will mich zuallererst bei meiner Familie – meinen Brüdern, meiner Mutter und meinem Vater – bedanken. Sie waren immer an meiner Seite und haben mich unterstützt. Ich bedanke mich auch bei Barça. Ich bin hier sehr glücklich.“

„Ich habe etwas mehr Selbstvertrauen, aber ich muss weiter hart arbeiten. Deshalb bin ich hier bei Barça, um hart zu arbeiten und zu lernen.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE