Luis Enrique: „Wir wissen nicht, ob uns Rafinha in der aktuellen Saison noch helfen kann“

StartCopa del ReyLuis Enrique: „Wir wissen nicht, ob uns Rafinha in der aktuellen Saison...
- Anzeige -
- Anzeige -

Heute gastiert der FC Barcelona im Halbfinal-Rückspiel der Copa del Rey beim FC Valencia. Wo normalerweise ein heißer Tanz programmiert ist, wird es nun im Mestalla eher ein Schaulaufen geben. Für Luis Enrique und seine Spieler müsste schon alles falsch laufen, wenn man nach dem 7:0-Erfolg im Hinspiel noch die Segel streichen müsste. Trotzdem hat Enrique die gleichen Ambitionen wie vor jedem Spiel und erwartet von seinen Spielern, aufzutreten wie immer. Auch Personalien wie Sergio Busquets, Rafinha, Dani Alves, Lionel Messi sowie einige andere Themen wurden angesprochen.

Luis Enrique über …

… das Spiel gegen Valencia

: „Wir werden uns genauso vorbereiten, wie wenn wir ein schlechtes Resultat im ersten Spiel erzielt hätten. Wir müssen daran denken, was wir tun müssen. Es wird kein leichtes Spiel, und es wird ein wenig seltsam werden nach dem Ergebnis vom Hinspiel. Aber es ist ein guter Test für uns und wir haben die Chance zu zeigen, dass wir in jeder Situation konkurrenzfähig sind. Wir müssen das Resultat vom Spiel im Camp Nou vergessen und so auf Sieg spielen, wie wir es immer tun. Wir haben keine Ahnung, gegen was für ein Valencia wir antreten werden.“

… die Serie der ungeschlagenen Spiele: „Statistiken sind großartig, solange sie uns helfen, Titel zu gewinnen.“

… Sergio Busquets: „Er hat gegen Levante eine Pause bekommen und nur 20 Minuten gespielt. Er ist einer der Spieler, die am häufigsten zum Einsatz kommen und das zeigt, wie viel Last er für die Mannschaft trägt. Er ist ein Weltklassespieler und wir alle wissen, wie wichtig er für uns ist.“

… die Aussage von Busquets, wonach er nur für seine Frau oder Pep Guardiola den Verein verlassen würde: „Ob er den Verein verlassen wird, ist eine Frage für Guardiola oder Busquets, aber nicht für Luis Enrique.“

… Angebote aus China für Dani Alves: „Was ich zu Spielern sage, bleibt normalerweise privat. Das werde ich auch jetzt so handhaben. Die Spekulationen können bis zum Ende der Saison warten. Ich erwarte kein Angebot aus China, außerdem befinden wir uns nicht in der Position, Spieler gehen zu lassen. Ich sehe keinen Spieler den Verein verlassen.“

… sein persönliches Highlight der ersten 100 Spiele als Barça-Coach: „Ich habe sehr glückliche Erinnerungen an das Champions-League-Finale gegen Juventus. Es war ein schönes und interessantes Spiel. Aber es war auch das Spiel, wo sich am meisten Spannung aufgebaut hat.“

… Rafinha: „Wir wissen nicht, ob uns Rafinha in der aktuellen Saison noch helfen kann. Er wird für einen und einen weiteren halben Monat ausfallen und es ist nicht leicht mit Verletzungen wie diesen. Man kann es sich nicht leisten, Dinge zu überstürzen.“

… Lionel Messis Gesundheitszustand: „Der Klub hat eine medizinische Erklärung veröffentlicht. Was nun passiert ist Leos Sache. Ich habe dazu nichts weiter zu sagen.“

… Pep Guardiola, und ob er dessen Wechsel zu Manchester City als Bedrohung für sein Team ansieht: „Nein!“

… seinen möglichen Wunsch, das Finale der Copa del Rey im Bernabéu auszutragen: „Ich kümmere mich nicht darum, wo das Finale gespielt wird. Zuerst müssen wir es dorthin schaffen. Danach wird es genau das gleiche Hin und Her geben wie im letzten Jahr. Was zählt, ist, dass es Tore und Sitzplätze für die Zuschauer gibt.“

… den Konkurrenzkampf zwischen Aleix Vidal und Dani Alves: „Ich weihe auch Sergi Roberto in dieses Thema ein. Ich bin glücklich darüber, wie sie sich alle schlagen. Dani ist extrem wettbewerbsfähig und gibt immer alles, so professionell ist er eben. Aleix hat sich sehr gut eingewöhnt und Sergi hat es uns allen schon oft bewiesen. Ich könnte über keine besseren Optionen auf der Rechtsverteidiger Position reden. Ich bin sehr glücklich mit der Situation.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE