Matchcenter | Athletic Club – FC Barcelona: Das erste Topspiel gleich nach der Winterpause

StartCopa del ReyMatchcenter | Athletic Club - FC Barcelona: Das erste Topspiel gleich nach...
- Anzeige -
- Anzeige -

Kaum ist die Winterpause vorbei schon startet das Jahr 2017 mit einem richtigen Kracher für die Katalanen. Im Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey muss der FC Barcelona auswärts gegen die Basken von Athletic Club ran. Bereits letzte Saison trafen beide Teams im Viertelfinale der Copa aufeinander. Die Blaugranas setzten sich dabei recht souverän mit einem Gesamtergebnis von 5:2 nach zwei Spielen durch. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Details zum morgigen Spiel.

ATHLETIC CLUB

FC BARCELONA

Anstoß

5.1.2017 um 21:15 Uhr

Schiedsrichter

Noch nicht bekannt

Stadion

San Mamés

Kader

Iraizoz, Bóveda, Elustondo, Laporte, Eraso, San José, Beñat, Iturraspe, Muniain, Williams, Vesga, Susaeta, X. Etxeita, Mikel Rico, Sabin Merino, Aduriz, Raúl García, Balenziaga, Saborit, Arrizabalaga

Ter Stegen, Masip, Piqué, Rakitic, Busquets, Arda, Iniesta, Luis Suárez, Messi, Neymar Jr., Rafinha, Mascherano, Paco Alcácer, Alba, Digne, Sergi Roberto, André Gomes, Umtiti

 

Statistiken

ATHLETIC CLUB

Tabellenplatz

7.

Torbilanz

22:19

 

S

U

N

S

S

 

FC BARCELONA

Tabellenplatz

2.

Torbilanz

41:16

 

S

S

S

S

S

 

 

Direkter Vergleich:

S

S

S

S

S

 

 

Formcheck

Beim FC Barcelona kann man endlich wieder von einer Siegesserie sprechen, auch wenn diese nach einem genaueren Blick nicht unbedingt beeindruckend ist. Zum Jahresende 2016 holte man fünf Siege hintereinander gegen Gladbach (H 4:0), Osasuna (A 0:3), Al Ahli (A 3:5), Espanyol (H 4:1) und Hércules (H 7:0). Von Athletic wird man sich jedoch etwas mehr Gegenwehr erwarten müssen, wie man bereits im Hinspiel der Liga beobachten konnte, als Athletic im eigenen Stadion die Katalanen mit einem unglaublich hohen und intensiven Pressing bespielte. Den Sieg holte sich am Ende dennoch der FC Barcelona, der es in einzigartiger Manier schaffte, das Pressing von Athletic immer wieder zu umspielen und am Ende mit 0:1 zu gewinnen. Vor allem ter Stegens Fähigkeiten am Ball erwiesen sich als überlebenswichtig, denn der Deutsche stellte in diesem Spiel mit insgesamt 51 angekommenen Pässen einen neuen Ligarekord auf. Es bleibt zu hoffen, dass ter Stegen in der Winterpause nichts von seinem überragenden Passspiel verlernt hat.

Für den derzeit Siebten der Liga verlief die Saison bisher eher durchwachsen. Zwar sind bisher nur 16 Partien gespielt, dennoch erwartet man sich bei den Basken zumindest einen Europa-League-Platz (Anm.: Plätze 5-6), welcher derzeit etwas überraschend von Atlético Madrid besetzt wird. Die andere Möglichkeit, um auch nächste Saison international vertreten zu sein, ist der Gewinn der Copa del Rey und mit dem FC Barcelona hat man wohl das möglichst schwierigste Los gezogen. Schon im Viertelfinale der vergangenen Copa del Rey traf man auf die Katalanen und musste sich nach einem 1:2 zu Hause und 3:1 auswärts aus dem Turnier verabschieden. Auch das darauf folgende Ligaspiel ging wie bereits erwähnt mit 0:1 verloren. Das letzte Mal waren die Basken am 14. August 2015 siegreich, als man sich mit einem 4:0 die spanische Supercopa sicherte. Die Gastgeber können morgen dennoch auf ihre Heimstärke setzen, denn aus den letzten zwölf Heimspielen gewann Athletic zehn bei einem Unentschieden und einer Niederlage, die wiederum auch von Barça zugefügt wurde.

Ticker

 

Luis Enrique vor dem Spiel gegen Athletic Bilbao

Bildquelle: David Ramos/Getty Images

„Athletic ist ein Klub mit einer großartigen Tradition in der Copa del Rey. Wir kennen das Team sehr gut, weil wir bereits oft gegeneinander gespielt haben. Es wird ein sehr schwieriges Spiel wie man es in so einem Turnier erwarten kann. Der Januar wird hinsichtlich der Copa sehr wichtig und entscheidend sein. Es wird ein hartes Duell.“

„Das Hinspiel ist in Bilbao und wir kennen ihre Fähigkeiten und ihre Waffen. Sie setzen einen sehr stark unter Druck. Es wird ein sehr attraktives Spiel.“

„Jeder konnte einige Tage Urlaub genießen und ist sehr glücklich darüber, vor allem zu dieser Zeit im Jahr. Die Spieler waren jedoch nicht die ganze Zeit über im Urlaub, denn sie waren oft im Ciutat Esportivas und haben weitertrainiert und sich in Form gehalten. Ich war sehr beeindruckt über die Verfassung der Spieler, als sie zurückkamen. Ich glaube, sie sind in besserer Verfassung zurückgekommen als vorher. […]“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE