Pressekonferenz | Setién: In der Copa kann man sich keine Fehler erlauben

StartCopa del ReyPressekonferenz | Setién: In der Copa kann man sich keine Fehler erlauben
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf der Pressekonferenz vor dem Gastspiel in der Copa del Rey bei UD Ibiza sprach Barcelonas Trainer Quique Setién über eine mögliche Rotation, die Nummer eins im Tor und die Wichtigkeit der Copa. 

Vor dem Copa-del-Rey-Spiel am Mittwochabend bei der UD Ibiza (19 Uhr, live auf DAZN) sprach Barcelonas Trainer Quique Setién auf der Pressekonferenz zu den Journalisten.

Quique Setién…

…über das Spiel und die UD Ibiza: „Die Konditionen sind, wie sie sind, wir werden uns anpassen. Sicherlich wird es ein paar Dinge geben, die wir zwar machen wollen, aber nicht machen werden können… aufgrund des Windes, des Klimas, des Kunstrasens…aber wir werden es versuchen.“

„Ibiza spielt eine außergewöhnliche Saison, sie waren lange Tabellenführer, ich glaube, sie sind seit sechs Spielen ungeschlagen. Es wird schwierig werden, und diese Konditionen werden dazu beitragen.“

…über eine mögliche Pause für Lionel Messi: „Da warten wir erstmal das Training ab. Ich habe eine Idee im Kopf, aber ich möchte erst die Trainingseinheit beobachten. Wir wollen eine wettbewerbsfähige und ausgeglichene Startelf aufstellen. Immer, wenn ich eine Entscheidung [bezüglich der Spieler] treffe, spreche ich mit ihnen, versuche, sie zu überzeugen. Ich bin keiner, der [gegenüber den Spielern] ein Machtwort spricht. In der Regel verstehen die Spieler meine Gründe.“

…über die Wichtigkeit der Copa und das neue System mit nur einer K.o.-Partie: „Es stimmt, man kann sich keine Fehler erlauben. Diese Spiele sind eine Stolperfalle – aber man muss an dieses Spiel und an die Zukunft denken. Für mich sind alle Wettbewerbe wichtig. Die Copa ist ein sehr schöner Wettbewerb, wir werden versuchen, sie zu gewinnen – genauso wie wir die Liga und die Champions League gewinnen wollen. Die Ziele sind klar.“ 

…über die Nummer 1 im Pokal, steht Marc-André ter Stegen oder Neto im Tor? „Ich mache da normalerweise keinen Unterschied. Jeder kann in der Liga oder im Pokal spielen.“

 …über die Einsatzchancen der Jugendspieler: „Ich brauche noch Zeit, um die Nachwuchsspieler zu evaluieren. Ich kenne sie zwar, aber noch nicht tiefgründig, nach und nach werde ich sie kennenlernen. Ich habe mit dem Nachwuchstrainer gesprochen, um alle Informationen zu erhalten.“

 …über Ousmane Dembélé: „Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, er ist sehr wichtig für den Verein. Er hatte nicht viel Kontinuität, aber ich bin mir sicher, dass er uns sehr viel helfen wird. Er wird ein wichtiger Spieler sein.“

…über Arturo Vidal: „Er ist ein äußergewöhnlicher Kerl. Wir waren sehr überrascht davon, wie aufnahmebereit die Spieler waren. Ich war entzückt davon, wie sie all das, worüber wir gesprochen hatten, [gegen Granada] auf dem Feld umzusetzen versuchten. Bei Arturo war das auch der Fall, er hat vieles von dem, was ich ihm gesagt habe, umzusetzen versucht. Ich gebe ihnen Instruktionen, all diese Details machen einen Spieler ein Stückchen besser.“

…über mögliche Wintertransfers, beispielsweise eines neuen Mittelstürmers: „Das beschäftigt mich derzeit nicht allzu sehr. Wir denken darüber nach, tauschen uns aus. Wir haben mit der sportlichen Leitung einige Dinge besprochen, aber noch nichts Konkretes. Das sind interne Abläufe, über die ich nicht öffentlich sprechen möchte.“

…über Real Betis‘ Rechtsverteidiger Emerson: „Ich kenne ihn sehr gut, ich sehe, dass er sich gut entwickelt. Er hat zuletzt ein starkes Spiel gezeigt. Wir werden auch ihn evaluieren und berücksichtigen, wie wir es auch bei anderen Spielern tun.“

 

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE