Spielerkritik | Barça zieht ins Halbfinale der Copa

StartCopa del ReySpielerkritik | Barça zieht ins Halbfinale der Copa
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf dieses Spiel von Barça freuen sich die Culés ganz besonders. Das erste Mal in dieser Saison steht der FC Barcelona unter Druck, wenn auch verhältnismäßig gering. Das Hinspiel der Copa im katalanischen Derby verlor man knapp mit 1:0. Im Camp Nou soll das Gesamtergebnis entsprechend positiv umgemünzt und der Einzug ins Halbfinale erreicht werden. Im Tor stand wie für die Copa üblich Jasper Cillessen. Einen Debütanten gegen Espanyol Barcelona gab es ebenfalls. Die Stars der Partie waren aber andere.

Jasper Cillessen

Copa-Torhüter Cillessen stand letzte Saison ter Stegen in nicht vielem nach. Jedoch hat sich das Kräfteverhältnis mit dieser Saison deutlich verändert. Nichtsdestotrotz ist Cillessen ein zuverlässiger und guter Keeper. Gegen Espanyol war das Spiel doch zu manchen Zeitpunkten hektisch, aber für Cillessen speziell war es realtiv ruhig. Barçawelt-Note: 2, Cillessen mit Verlass

Jordi Alba

Auf der Linksverteidiger-Position gibt es scheinbar für Digne kein Vorbeikommen an Jordi Alba. Wer will diese Entscheidung Valverde denn auch übel nehmen, bei der Harmonie zwischen Alba und Messi. Alba wieder mit viel Offensivaktionen und Gefahr. Barçawelt-Note: 3+, Alba mit einer guten Partie  

Gerard Piqué

Piqué hatte gegen Leo Baptistao durchaus kleine Defizite bzw. Geschwindigkeitsprobleme, jedoch kam Piqué nicht ernsthaft in Bedrängnis oder ließ sich etwas zuschulden kommen. Barçawelt-Note: 2-, Piqué mit einer guten Partie 

Samuel Umtiti

Umtiti ist nach seiner Verletzung wieder in der Startelf und bildet mit Gerard Piqué, zumindest potenziell, ein auf dem Papier starkes Verteidiger-Duo. Diese Abgeklärtheit und Souveränität, wie es die Culés von ihm vor seiner Verletzung kennen, dürfte sicherlich noch ein paar Wochen brauchen. Barçawelt-Note: 2-, Umtiti ist endlich wieder komplett belastbar

Sergi Roberto

Wieder einmal präsentierte Roberto seine Dribblings, diesmal ausgehend von der Rechtsverteidiger-Position. Eine solche spielerische Komponente aufzuziehen ist generell ein sehr wertvolles Mittel, insbesondere am Spielfeldrand, ausgehend aus der eigenen Defensive. Barçawelt-Note: 3+, guter spielerischer Impact auf das Spiel

Sergio Busquets

Abgesehen von seinem anfänglichen Fehlpass, agierte Busquets wie gewohnt ruhig und abgeklärt. Im Spiel agierte er teilweise sogar offensiver als Rakitić. Barçawelt-Note: 2, Zuverlässigkeit in Person

Ivan Rakitić

Gegen den Lokalrivalen spielte Rakitić in den in den Anfangsminuten sogar defensiver als Busquets. Die Pass- und Verteilerfähigkeiten von Rakitić bieten eine weitere Vielseitigkeit, im ohnehin schon überfüllten Mittelfeld. Barçawelt-Note: 2, defensivere Rolle behagt Rakitić

Andrés Iniesta

Der Kapitän ließ gegen den Rivalen seine Eleganz vereinzelt und manchmal aufblitzen. Iniesta übernahm gelegentlich das Heft in die Hand und leitete das Spiel durchaus. Auch, wenn die Zuseher noch mehr Glanz und Ästhetik vom Kapitän gesehen hätten, so war die Darbietung gegen Espanyol Barcelona ansprechend. Barçawelt-Note: 2-, wichtig für das Spielgefüge 

Aleix Vidal

Nach der Druckphase von Barça in den Anfangsminuten wurde Vidal mustergültig von Messi in Szene gesetzt, welcher den Ball darauffolgend nur noch querlegen bzw. in den Strafraum flankte und somit die Vorlage für das Führungstor lieferte. Trotz der Vorlage war das keineswegs eine gute Partie von Vidal, seine Flanken und Hereingaben sind innovativ und geben dem Offensivspiel neue Elemente, aber dennoch ist die Darbietung von Vidal in spielerischer Hinsicht Magerkost. Kombinationen mit ihm sind kaum zu realisieren, weil er den Ball nicht sauber genug verwertet. Barçawelt-Note: 3+, trotz Vorlage noch verbesserungswürdig

Lionel Messi

Die extreme Druckphase von Barça hielt auch noch nach dem Tor von Suárez an, bis Messi einnetzte. Mit seinem Tor sorgte Messi für das Weiterkommen in der Copa del Rey. Messi war im Rückspiel der Copa ziemlich gut drauf und außergewöhnlich energisch. Die Messi-Sprechchöre haben sicherlich ihr Übriges dazu beigetragen, dass Messi bis in die Haarspitzen motiviert war. Im Pressing half ‘La Pulga’ mit und in der Offensive legte er ein Dribbling nach dem anderen hin. Barçawelt-Note: 1, fantastischer Messi gegen Espanyol Barcelona

Luis Suárez

Früh in der Partie holte sich Luis Suárez für das Meckern eine gelbe Karte und erzielte darauffolgend den Führungstreffer. Nach seinem Tor, fand er sich oftmals in Zweikampfsituation, in denen er gefoult wurde und hatte eine hervorragende Möglichkeit, das Ergebnis auf 3:0 hochzuschrauben. Barçawelt-Note: 2, erzielte den wichtigen Führungstreffer

Paulinho Bezerra

Paulinho brachte bedingt frischen Wind in die Offensive. Gegen Ende der Partie wäre ein Tor zum 3:0 wichtig gewesen. Der Neuzugang mit einer soliden Restpartie.Barçawelt-Note: 3, ohne weiteren Einfluss

Philippe Coutinho

Gegen seinen Ex-Klub feierte Coutinho sein Debüt für den FC Barcelona. Ein paar Szenen konnte er dem Publikum bieten. Es darf mit Spannung erwartete werden, wie er sich ins Team integriert. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

André Gomes

Gomes absolvierte noch ein paar Minuten gegen Espanyol Barcelona, dessen zukünftige Einsatzzeiten, mit der bevorstehenden Integration von Coutinho, sinken dürfte. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

Ernesto Valverde

Valverde wählte genau die richtigen Spieler und gab die ideale taktische Marschroute vor. Das Pressing von Barça zu Beginn der Partie war äußerst intensiv. Jedoch fehlte der Treffer, der das Spiel schon vorzeitig hätte klären können. Denn mit einem Gegentreffer wäre der Spielverlauf womöglich ein anderer gewesen. Barçawelt-Note: 2-, Valverde mit der fast perfekten und richtigen Vorgehensweise

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE