Spielerkritik | Barcelonas Siegesserie reißt gegen Espanyol

StartCopa del ReySpielerkritik | Barcelonas Siegesserie reißt gegen Espanyol
- Anzeige -
- Anzeige -

In einer ganz schwachen Partie musste sich der FC Barcelona am Ende mit 1:0 geschlagen geben. Das Spiel plätscherte die meiste Zeit vor sich hin und im Grunde hatten sich bereits alle auf ein 0:0 geeinigt, doch in der 88. Minute schlug Espanyol schließlich zu. Nun ist Barça im Rückspiel am kommenden Donnerstag gezwungen, diese Niederlage wett zu machen.

Jasper Cillessen

Heute hatte Cillissen den wohl unglücklichsten Job. So hatte er im Grunde das gesamte Spiel keine Chance sich auszuzeichnen, außer ein wenig mit seinem Passpiel. Jasper war beim Gegentor vollkommen schuldlos und so bleibt am Ende eine Parade nach einem Freistoß. Barçawelt-Note: 2+, konnte sich heute leider nicht auszeichnen.

Sergi Roberto

Die Versuche Robertos, offensiv Akzente zu setzen, verliefen oft erfolglos, jedoch konnte er einen eigentlichen Platzverweis sowie einen Elfmeter herausholen. Dennoch schlichen sich heute einige Unkonzentriertheiten vor allem bei seinem sonst sicheren Passpiel ein. Barçawelt-Note: 2-, konnte durch seine Läufe gelegentlich Schwung in die Offensive bringen.

Gerard Piqué

Piqué versuchte gerade in der Schlussphase seine Mitspieler zu beruhigen und an ihre eigenen Stärken zu erinnern, was leider misslang. Er war in der Spieleröffnung sowie im Zweikampf stets präsent und ließ sich nichts zu Schulden kommen. Barçawelt-Note: 2, zeigte eine solide Leistung.

Thomas Vermaelen

Durch seine Aggressivität nahm Vermaelen gerade in der Schlussphase den Kampf an und warf sich dabei in jeden Zweikampf. Er zeigte auch sonst eine starke Partie und wirkte auch am Ball ruhiger als die Wochen zuvor, doch auch er konnte das Gegentor nicht mehr verhindern. Barçawelt-Note: 2+, ist mehr und mehr eine feste Größe.

Lucas Digne

Lucas Digne zeigte heute eine mäßige Leistung. So ließ sein Offensivspiel sehr zu wünschen übrig und auch in der Zweikampfführung war er nich so stark wie gewohnt. Zudem fiel das Gegentor, bei dem er sich überlaufen ließ, über seine Seite. Barçawelt-Note: 4, mit eine seiner schwächsten Partien.

Sergio Busquets

Der große Lichtblick am heutigen Abend war zweifelsohne Sergio. So war er in den Zweikämpfen sehr abgeklärt und zeigte sogar das eine oder andere Kabinettstückchen. Seine Pässe fanden stets den Mann und öffneten so das Barça-Spiel gut. Barçawelt-Note: 2+, in gewohnt souveräner Manier.

Paulinho Bezerra

Paulinho war in der ersten Halbzeit nur selten zu sehen. Er fiel mit einem schwachen Abschluss auf und tauchte anschließend ab. Der Brasilianer konnte das Spiel nicht prägen und fiel erst in der zweiten Halbzeit auf, als er sich verletzungsbedingt auswechseln ließ. Barçawelt-Note: 3-, Gute Besserung an dieser Stelle.

Carles Aleñá

Zumindest Aleñá machte einen recht guten Eindruck. Er wirkte sehr ballsicher und spielte kaum einen Fehlpass. Zudem hatte er einige starke Aktionen, in denen er sein Potenzial erahnen ließ. Dadurch, dass heute nicht viel zusammenlief, war es eine undankbare Aufgabe, die auf ihn zukam. Barçawelt-Note: 2-, sollte öfter eine Option sein.

Aleix Vidal

Aleix machte wie Paulinho eine sehr unauffällige Partie. Er konnte leider wenig im Eins-gegen-Eins ausrichten und es wirkt oft so, dass sein Spiel zu eindimensional ist. Er hat schlicht zu selten überraschende Momente in seinem Spiel. Barçawelt-Note: 3-, hier ist eine Steigerung nötig.

Lionel Messi

Es gingen zwar nahezu alle gefährlichen Aktionen und spielerischen Ideen von Messis Seite aus, dennoch war dies nicht der gewohnte Messi. Er schien nicht ganz wach und wirkte ein wenig lustlos – vor allem in der Zweikampfführung. Zudem vergab er vom Punkt die große Chance zum Tor. Barçawelt-Note: 3-, eine dürftige Vorstellung unserer Nummer 10.

Denis Suárez

Heute bekam Denis seine Chance von Beginn an zu spielen, doch leider konnte er dieses Vertrauen in keinster Weise zurückzahlen. Sein Auftritt wirkte über weite Teile wenig spielfreudig. Oft haderte er mit sich oder dem Schiedsrichter und hatte wenige kreative Momente. Barçawelt-Note: 4+, mit dieser Leistung keine Option für die erste Elf.

Ivan Rakitić (ab der 53. Minute für Paulinho)

Bereits früh in Halbzeit zwei musste Rakitić für den verletzten Paulinho in die Partie kommen. Dabei lieferte er eine recht unauffällige Partie ab, bis er in Minute 82 vor dem eigenen Tor dribbelte, den Ball verlor und dies gerade noch mit einem Foul „ausbügeln“ konnte. Barçawelt-Note: 4+, mehr Impulse wären wünschenswert gewesen.

Luis Suárez (ab der 59. Minute für Aleñá)

Suárez konnte keine Akzente setzen und blieb weitestgehend unauffällig. Barçawelt-Note: Keine.

Rafinha (ab der 78. Minute für Denis Suárez)

Rafinha hatte keine nennenswerte Aktion mehr. Barçawelt-Note: Keine.

Trainerkritik: Valverde

Valverde schickte heute eine halbe B-Mannschaft auf den Platz, in der Hoffnung, sie würde sich so stark präsentieren wie noch im Pokal-Hinspiel in Vigo, doch diesmal sollte diese Rechnung nicht aufgehen. Dennoch ist dies nicht seine Schuld. Viele der Spieler, welche heute eine Chance erhielten, wie Denis oder Aleix, konnten das Vertrauen nicht zurückzahlen. Barçawelt-Note: 3, es bleibt das Rückspiel zum Korrigieren des Ergebnisses.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE