PK | Ferran Torres vor Barças Duell mit Eintracht heiß: „Wir müssen auf Sieg spielen“

StartEuropa LeaguePK | Ferran Torres vor Barças Duell mit Eintracht heiß: "Wir müssen...
- Anzeige -
- Anzeige -

Ferran Torres will mit dem FC Barcelona im Stadion von Eintracht Frankfurt den Grundstein für den Einzug in das Halbfinale der Europa League legen. Die Mannschaft müsse „auf Sieg spielen“. In Pedri sieht der 22-jährige Spanier bereits einen der besten Spieler der Welt, Ousmane Dembélé rät er zu einem Verbleib.

Räumt der FC Barcelona auf dem Weg zum erhofften Titelgewinn in der Europa League auch Eintracht Frankfurt beiseite? Die Katalanen bestreiten am Donnerstag auf deutschem Boden das Hinspiel in diesem Viertelfinale (21 Uhr, im Barçawelt-Liveticker und im Free-TV bei RTL). Am Mittwochabend stand im Vorfeld des Abschlusstrainings im Deutsche Bank Park neben Trainer Xavi auch Angreifer Ferran Torres bei der Pressekonferenz Rede und Antwort.

Vor Eintracht Frankfurt – FC Barcelona: Ferran Torres…

…über das bevorstehende Duell mit der SGE: „Die Mannschaft ist sehr motiviert, es ist ein sehr wichtiges Spiel für uns. Wir sind zum ersten Mal in diesem Stadion und hoffnungsvoll. Wir wollen das Hinspiel gewinnen. Für mich ist es besonders, hier zu spielen. Wir müssen auf Sieg spielen. Frankfurt ist ein Gegner, der sehr körperlich auftritt, das wissen wir. Sie werden es uns sehr schwer machen, doch wir müssen unser Spiel auf den Platz bringen.“

…über das Ziel Europa-League-Titel: „Barça ist ein Klub, der um jeden Wettbewerb, in dem er vertreten ist, kämpfen muss. Morgen ist es ein weiterer Schritt im Kampf um die Europa League. Wir werden alles geben, um das zu schaffen.“

…über die starke Form der Mannschaft: „Wenn der Trainer uns etwas klarmacht, dann, dass wir von Spiel zu Spiel denken müssen. Wenn du morgen verlierst, erinnert sich niemand mehr an unseren zuvor guten Lauf. Daher müssen wir jede Partie mit Demut, Arbeit und vor allem Lust angehen, um diesen Trend fortzusetzen.“

…über seine Verfassung und Trainer Xavi: „Xavi hat mir vom ersten Tag an all sein Vertrauen vermittelt. Er war sehr wichtig bei meiner Eingewöhnung und ich befinde mich in einer guten Form.“

…über sein Profil als Angreifer: „Wir, die vorne spielen, müssen Tore erzielen. Aber meine Rolle beruht nicht nur darauf, Tore zu machen, sondern auch, am Spiel teilzunehmen, Vorlagen zu geben. Ich bin mehr ein Flügelspieler als ein Mittelstürmer. Wenn ich Chancen habe und sie nutzen kann, dann ist das aber umso besser für mich und das Team.“

…über Pedri und dessen Limit: „Ich bin jeden Tag noch überraschter von seiner Qualität und wie er damit umgeht, mit seiner Demut. Er wird ein Spieler, der eine Epoche prägen kann und heute schon einer der Besten der Welt ist.“

…über Xavi und dessen speziellste Eigenschaften: „Die DNA, die Leader-Qualität und die Demut. Er hat uns vom ersten Tag an sein Vertrauen vermittelt, uns überhaupt keinen Druck gemacht. Dafür ist man dankbar. Ich denke, er ist eine großartige Veränderung für den Klub.“

…über die offene Zukunft von Ousmane Dembélé und seinen Rat an ihn: „Ich würde ihn in Barcelona festhalten. Er ist ein Unterschiedsspieler und gehört zu den besten Spielern der Welt. Das hier ein guter Klub, bei dem man sein kann. Am Ende ist es seine Entscheidung. Wie auch immer er sich entscheidet, wünsche ich ihm das Beste.“

Frankfurt-Trainer Glasner: “Werden uns dem FC Barcelona nicht unterordnen”

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -