Barças Kapitän Iniesta: „Das Spiel gegen Real Madrid kommt zu einem guten Zeitpunkt“

StartFC BarcelonaKaderBarças Kapitän Iniesta: „Das Spiel gegen Real Madrid kommt zu einem guten...
- Anzeige -
- Anzeige -

Bei der Eröffnung seines neuen Geschäfts, wo in Zukunft der Wein aus dem Familienanbau Iniesta verkauft wird, sprach der Kapitän des FC Barcelona selbst über die Halloween-Aktion seiner Kollegen in Getafe, den kommenden El Clásico und über Personalien wie Messi, Busquets oder Neymar. Folgend eine Zusammenfassung der spannendsten Aussagen des Mittelfeldakteurs. 

Was ist in Getafe passiert?

Wir haben uns dafür schon entschuldigt. Es hätte nicht passieren sollen. Wenn die Mitspieler in den Kostümen gewusst hätten, dass sie die Pressekonferenz unterbrechen würden, hätten sie das nicht gemacht. Wir sind nicht dumm, dass wir so etwas bewusst machen würden.

Kannst du die Reaktion der Getafe-Spieler nachvollziehen?

Ja, ich kann und wir hätten dasselbe gefühlt, wenn die Rollen vertauscht wären. Wir haben einen Fehler gemacht und uns anschließend entschuldigt.

Alves sagte, dass ihr die Umkleidekabine nicht verunstaltet habt …

Wie die Umkleidekabine schlussendlich hinterlassen wurde, kann ich nicht sagen, weil ich nicht weiß, was passiert ist. Ich sah nur, was im Fernsehen berichtet wurde. Ich kann versichern, dass solche Vorfälle nicht mehr passieren werden.

Wie fühlt sich die Mannschaft inmitten des Konflikts zwischen Barça und UEFA?

Es ist keine gewöhnliche Situation und wir alle hoffen, dass sie so schnell wie möglich gelöst wird ohne weitere Sanktionen. Wir wollen uns nur auf das Sportliche konzentrieren. Ich habe schon immer gesagt, dass wenn man Politik mit nicht sportlichen Themen vermischt, dies zu erhitzten Debatten führt. Ich verstehe jedoch nicht, dass so ein friedlicher Protest zu einer Sanktion führen kann.

Wie siehst du die Situation rund um Benzema?

Ich hoffe, dass dieser Fall schnell gelöst wird. Es ist nie schön anzusehen, wenn ein Kollege in so etwas verwickelt wird.

Die Mannschaft scheint in einer guten Form zu sein und das kurz vor dem Clásico, wie blickst du in Richtung des Spiels?

Es gibt definitiv das Gefühl, dass wir mit der Zeit immer besser werden. Das Spiel gegen Real Madrid kommt zu einem guten Zeitpunkt, da wir defensiv stärker geworden sind. Madrid ist ein direkter Rivale im Kampf um den Titel, aber wir müssen genauso gegen alle anderen Teams gewinnen, nicht nur gegen Real Madrid. Bevor wir jedoch auf das Spiel gegen Madrid schauen, müssen wir uns auf die Partie an diesem Wochenende gegen Villarreal konzentrieren. Das wird ein kompliziertes Spiel gegen eine gute Mannschaft.

Wie hat sich das Spiel ohne Messi verändert?

Natürlich bemerkt man sein Fehlen von Anfang an. Wir gewinnen Spiele ohne ihn, aber wenn er spielt, machen wir das auf eine bessere Weise und das können die Fans auch mehr wertschätzen. Er ist ein einzigartiger Spieler unabhängig von den Ergebnissen, die wir einfahren.

Könnt ihr Real Madrid ohne Messi besiegen?

Wir wollen nur, dass Leo zu 100 Prozent fit zurückkehrt.

Sind die derzeitigen Verletzungen das Produkt der Saisonvorbereitung?

Da spielen sehr viele Faktoren eine Rolle, manche Verletzungen entstehen nach Tritten und andere wiederum kann man nicht einer Sache direkt zuordnen. Wir hatten letzte Saison nur wenig Probleme mit Verletzungen und dieses Jahr hat es uns viel stärker getroffen.

Wenn man so viele Verletzungen im Mittelfeld zu verkraften hat, führt dies zu einer anderen Spielweise?

Ich bin mir nicht sicher, ob wir jetzt etwas mehr anfälliger sind oder nicht, aber die Mannschaft ist dennoch motiviert.

Kann Spanien die bereits dritte Europameisterschaft in Folge gewinnen?

Die Enttäuschung von Brasilien treibt uns noch mehr an. Es hat uns einen Anstoß gegeben und wir gehen nach Frankreich mit dem Wissen, dass wir den Titel verteidigen. Wir gehen mit dieser Verantwortung in das Turnier und wissen, dass wir Spieler haben, die es möglich machen können.

Sergio Busquets Saison:

Er ist der Beste auf seiner Position. Bei der Weltfußballer-Wahl gibt es immer Spieler, die nicht dabei sind, aber ich bin überzeugt, dass er es viel mehr verdient dabei zu sein als ein paar andere …

Sergi Robertos starke Leistungen:

Egal ob er als Außenverteidiger oder im Mittelfeld spielt, er macht es immer gut. Hoffentlich kann er diese Leistungen aufrechterhalten.

Neymars Entwicklung:

Er ist immer noch sehr jung und spielt nun bei einem Klub, bei dem er viel lernen und sich entwickeln kann. Hoffen wir, dass seine Entwicklung so weitergeht, denn wir wollen alle, dass er hier für viele Jahre bleibt.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE