Barças Sportdirektor Robert Fernández lässt Bombe platzen und plaudert aus dem Nähkästchen

StartFC BarcelonaKaderBarças Sportdirektor Robert Fernández lässt Bombe platzen und plaudert aus dem Nähkästchen
- Anzeige -
- Anzeige -

Barças Sportdirektor Robert Fernández hat in seiner jüngsten Pressekonferenz weit ausgeholt und auf sämtliche Personalfragen reagiert. Dabei antwortete er auf die aktuelle Transferpolitik, einzelne Personalien und die Jugendarbeit. Neben der traurigen Nachricht über den Weggang von Dani Alves ging der ehemalige Fußballspieler auch auf die ‚Causa Marc Bartra‘ und die künftigen Erwartungen an Arda Turan ein. Über den baldigen Weggang von Mascherano, Messi und Neymar sollten sich die Culés zudem keine allzu großen Sorgen machen. Darüber hinaus gab der Spanier bekannt, welche Spieler zu Barça zurückkehren werden und wessen Verpflichtung in naher Zukunft nicht angestrebt wird. Zu mindestens sollte nun dem Großteil der Spekulationen und Gerüchte für die kommenden Wochen ein jähes Ende bereitet sein. Zum Schluss seiner PK musste der Sportdirektor aber auch ein wenig überraschend begangene Fehler im Bereich der zweiten Mannschaft einräumen.

Robert Fernandez…

…über Dani Alves:

„Dani Alves ist ein sehr hoch angesehener Spieler in diesem Verein. Im Moment befindet er sich in wundervoller Form. Als Arda Turan und Aleix Vidal nicht spielberechtigt waren, war für uns klar, dass wir den Vertrag mit Dani verlängern würden. Er hat eine tolle Saison gespielt. Auch sein Verhalten auf und abseits des Platzes war immer fantastisch. Aber es ist nun einmal so, dass er sich dafür entschieden hat, den Verein zu verlassen. Es ist eine sehr persönliche Entscheidung, die wir akzeptieren und respektieren müssen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“

…über Javier Mascherano: „Ich habe mit ihm zur richtigen Zeit gesprochen. Wir haben keine Zweifel daran, dass er zum Klub gehört und das weiß er. Wir werden sehen, welche Übereinkunft wir mit ihm treffen werden, denn er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Er hat sich sehr gut an den Verein und an die Stadt angepasst. Ich habe keine Besorgnis darüber, dass er hier bleiben wird, denn er besitzt einen Vertrag.“

…über Marc Bartra: „Es stimmt, dass seine Ausstiegsklausel gesunken ist, aber wir werden ihn nicht verschenken. Ich mache mir ebenfalls keine Gedanken darüber, dass Bartra den Klub verlassen könnte. Wir werden versuchen, die beste Lösung für ihn zu finden. Er ist ein Spieler in fantastischer Verfassung. Wir sind uns alle einig, dass er spielen muss. Wir werden sehen, wie sich Bartra entscheiden wird. Ich möchte nicht, dass er geht, aber es liegt auch an ihm. Ich hoffe, dass er sich weiterhin mit dem Klub verbunden fühlen wird. Er ist ein wichtiger Spieler mit für uns relevanten Fähigkeiten.“

…über Sandro: „Er wird uns verlassen, das ist meine Entscheidung.“

…über Lionel Messi: „Ich denke, er ist in einer guten Verfassung. Ich denke nicht, dass aktuell etwas eine negative Auswirkung auf Messis sportliche Leistung hat. Er ist glücklich. Seine Familie lebt hier. Ich habe nicht den geringsten Verdacht, dass Messi uns verlassen wird.“

…über Positionsverstärkungen: „Es tut mir leid, über diese Dinge kann ich Ihnen keine Auskunft geben. Der Coach weiß darüber Bescheid und ich weiß natürlich ebenfalls Bescheid. Denn wir sind die Verantwortlichen, die die Entscheidungen in Bezug auf die Spieler treffen müssen. Alle Möglichkeiten müssen besprochen werden. Man kann nicht immer das bekommen, was man will. Das trifft allerdings nicht speziell auf Barça zu, sondern gilt allgemein. Es kursieren eine Menge Gerüchte umher. Ich werde diese weder bestätigen noch verneinen. Luis Enrique und ich sind uns darüber im Klaren, was wir tun werden.“

…über das Budget für mögliche Sommereinkäufe: „Ja, ich habe ein bestimmtes Budget für den Transfermarkt angefragt. Werde ich das Transferbudget überschreiten? Ja.“

… über Barças Defensive: „Ich habe keine Angst davor, dass Vereine wie PSG oder Manchester große Spieler anderen Vereinen wegkaufen könnten. Es ist bereits ein existierender Fakt. Um das festzustellen, muss man nur einen Blick auf den Markt werfen. Wir haben einen sehr guten Defensivverbund. Das sage nicht ich, sondern das sagen die Statistiken. […]

Ich werde keine Namen nennen. Sie sind Verteidiger mit einer sehr hohen Qualität. In einer schwierigen Situation am Ende der Saison haben wir eine weiße Weste in den letzten Spielen behalten. Das ist sehr schwer für eine offensiv-starke Mannschaft, da das Spielerprofil unserer Spieler eher angriffsorientiert ist. Es ist kompliziert, im Angriff von Barça zu spielen, aber es ist wahrscheinlich noch schwerer, in der Abwehrkette aufzulaufen. […]

Ich glaube nicht, dass die Leute die Leistung, die die Verteidiger für den Verein abrufen, genügend wertschätzen. Unsere Verteidiger müssen ein hohes Risiko eingehen, da auf dem Feld immer große Räume existieren, die kontrolliert werden müssen. Wir haben ein sehr starkes Defensiv-System.“ 

…über einen Ersatz für Dani Alves: „Natürlich vertrauen wir Vidal, deswegen haben wir ihn verpflichtet. Er ist ein spanischer Nationalspieler, der zuvor eine starke Saison bei Sevilla gespielt hat. Zudem ist Sergi Roberto über sich hinausgewachsen. Er ist ein vielfältiger Akteur, der auf unterschiedlichen Positionen spielen kann. Daher müssen wir uns im Moment um diese Position nicht zwingend kümmern.“

…über Héktor Bellerin: „Er ist ein toller Spieler. Wie kennen ihn sehr gut, denn er ist als Fußballspieler in la Masia groß geworden. Im Moment plane ich aber nicht, ihn zurückzuholen.“

…über Marquinhos: „Ich habe weder mit Marquinhos noch mit Paris gesprochen.“

…über Adriano und Alba: „Alba hat einen Vertrag, genauso wie Adriano. Ich habe bislang nichts darüber gehört, dass Adriano den Klub verlassen möchte.“

…über Douglas: „Ich möchte, dass er Spielzeit bekommt. Wenn er nicht spielt, dann müssen wir eine Lösung finden. Meine Absicht ist es, dass er spielt, das wäre das Beste für ihn und für den Klub.“

…über Reservespieler: „Wir machen die Veränderungen, die wir machen wollen und können. Es gibt Prioritäten, wie man ein Team zusammenstellt. An diesen arbeiten wir und über diese sind wir uns auch einig.“

…über die Jugend: „Es ist immer schwer, Spieler aus der zweiten Mannschaft in die erste Mannschaft zu bringen. Im Moment spielen sie in der 3. Liga, würden sie in der Zweiten spielen, wäre das Ganze noch einmal eine andere Angelegenheit. So ist der Prozess sehr viel schwerer. In der Vergangenheit wurden Fehler gemacht. Es gab junge Spieler und erfahrene Spieler, die niemals im ersten Team hätten spielen können, die innerhalb der Mannschaft aber für einen positiven Konkurrenzdruck sorgten. Dieses Jahr werde ich keine Namen nennen. Rückblickend sind die Dinge nicht gut gelaufen. Spieler, die zunächst an die 2. Liga gewöhnt waren, mussten jetzt in der 3. Liga spielen. Im nächsten Jahr wird es viele Veränderungen in diesem Bereich geben. Ziel ist es, wieder aufzusteigen.“

…über Denis Suárez: „Villareal hat eine Anfrage von uns erhalten. Sie wissen also Bescheid. Ich denke, dass er am 1. Juli wieder zu uns stoßen wird.“

…über Nolito: „Er war und ist ein Spieler, mit dem wir eine Einigung treffen möchten. Aber er hat noch einen Vertrag bei Celta. Das respektieren wir. Weiter werde ich das nicht kommentieren.“

…über die Torhüterposition: „Wir haben zwei fantastische Torhüter und beide werden bleiben.“

…über Marc-André ter Stegen: „Ich kann bestätigen, dass ich mich mit ihm getroffen habe. Wir haben über Dinge gesprochen, über die wir sprechen mussten. Ich bin sehr zufrieden damit, wie die Dinge laufen und wie er sich entwickelt. Ich denke, Ruhe ist das Wichtigste. Ich bin nicht besorgt. „

…über Arda Turan: „Wir setzen großes Vertrauen in ihn. Er ist ein Spieler von Top-Qualität. Er kam von einem großen Verein, Atlético Madrid, und war es gewohnt, auf einem sehr hohen Niveau zu spielen. Es ist nicht immer ein einfacher Prozess, wenn man zu einem neuen Team dazu stößt, welches einen sehr hohen Standard besitzt. Wir erwarten viel von ihm und wir hoffen, dass er in der kommenden Saison ein entscheidender Faktor sein wird.“

…über Neymar: „Er wird einen neuen Vertrag unterzeichnen und wird hier für viele weitere Jahre spielen. Er ist glücklich. Wenn er es nicht wäre, würde ich mir Gedanken machen. Wir haben keine Angst davor, dass er zu Real Madrid wechseln könnte.“

…über die Wettbewerbe: „Es kommt darauf an, wie man Dinge gewichtet. Die CL zu gewinnen ist natürlich sehr wichtig und wird auch für die kommende Saison unser Ziel sein. Die Liga und den Pokal zu gewinnen, ist aber ebenfalls sehr gut.“

Hier geht’s zu den Highlights aus der Pressekonferenz von Robert Fernández:

https://www.youtube.com/watch?v=-qO_KAeYJVQ

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE