Carles Pérez: “Barça ist meine Vergangenheit, die Roma meine Gegenwart”

StartFC BarcelonaKaderCarles Pérez: "Barça ist meine Vergangenheit, die Roma meine Gegenwart"
- Anzeige -
- Anzeige -

Carles Pérez sieht in seinem Wechsel in die Serie A keinen Rückschritt und hat sich bei der AS Roma offenbar bestens eingelebt. Das La-Masia-Eigengewächs sprach über die Gründe für seinen Wechsel nach Italien und erklärte, seine Zeit beim FC Barcelona sei nun Vergangenheit.

Carles Pérez war eines der wenigen Eigengewächse des FC Barcelona, die es in letzter Zeit tatsächlich zum Profi-Debüt geschafft haben. In der Hinrunde kam er wettbewerbsübergreifend auf 14 Pflichtspieleinsätze und vier Torbeteiligungen. Umso überraschender kam für einige Fans sein Winterwechsel nach Italien zur AS Roma.

“Ich war bereits bei einem großen Klub, jedoch fühlt sich der Wechsel zur AS Roma für mich nicht wie ein Rückschritt an”, erklärte der 21-jährige Linksfuß nun auf seiner verspäteten Vorstellungspressekonferenz bei seinem neuen Klub: “Der größere Schritt war es, meine Komfortzone zu verlassen, um nun zu zeigen, was ich Wert bin. Ich habe auch das Land gewechselt – genau das sind die Herausforderungen, die ich liebe. Ich habe die Roma schon immer als großen Klub betrachtet.” 

Mehr zum Thema: 

Trainer Fonseca für den Wechsel entscheidend

Der Rechtsaußen will seine Karriere nun in der Serie A vorantreiben, nachdem ihn Barcelonas neuer Trainer Quique Setién davon in Kenntnis gesetzt hatte, dass er bei Barça nur wenige Einsatzchancen haben würde – eine Einschätzung, die Setién wenig später revidierte, als sich Ousmane Dembélé abermals schwer am Oberschenkelmuskel verletzte. 

Zurückblicken will Pérez jedoch nicht mehr. Für den aktuellen Tabellenfünften der Serie A entschied sich der La-Masia-Absolvent auch aufgrund eines Gesprächs mit Coach Paulo Fonseca: “Der Trainer hat mich angerufen und davon überzeugt, dass ich hier eine wichtige Rolle spielen kann.” 

Der Rechtsaußen sieht sich langfristig im Trikot der Italiener: “Ich möchte hier wachsen und ein wichtiger Spieler für die Roma sein. Barcelona ist meine Vergangenheit, Rom ist meine Gegenwart. Ich habe für viereinhalb Jahre unterschrieben und mein Plan ist es, mich hier weiter zu entwickeln.”

Barça hat Pérez bis zum Sommer verliehen, dann hat die Roma jedoch eine Kaufverpflichtung in Höhe von 11 Millionen Euro, inklusive möglicher Bonuszahlungen kann die Summe auf 14,5 Millionen ansteigen. In der Zukunft haben sich die Katalanen jedoch ein Vorkaufsrecht auf das Eigengewächs gesichert.

Seit seinem Transfer am 30. Januar kam der 21-Jährige in den beiden Spielen der Roma zum Einsatz, wurde jeweils eingewechselt und kann insgesamt 58 Einsatzminuten verzeichnen.  

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE