Dani Alves im Interview: „Das Zweifeln der Leute gibt mir zusätzliche Motivation“

StartFC BarcelonaKaderDani Alves im Interview: „Das Zweifeln der Leute gibt mir zusätzliche Motivation“
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Von vielen geliebt, von weitaus mehr geachtet – so ließe sich die Reputation von Dani Alves in der Fanschar beschreiben. In einem Interview mit der spanischen Tageszeitung ‘La Vanguardia’ gab der Rechtsverteidiger wieder einmal ein paar brisante Worte preis. Der Brasilianer sprach dabei über seine aktuelle Situation beim FC Barcelona und kam auch auf die Ziele der Katalanen in diesem Jahr zu sprechen. Die Personalien Lionel Messi, sein Landsmann Neymar Jr. sowie Luis Enrique waren desgleichen Themen der Fragerunde.

Über seine aktuelle Situation: „Ich habe hier überlebt, weil ich die Erwartungen kenne, die hier Jahr für Jahr gestellt werden. Ich setzte mir jedes Mal neue Herausforderungen. Bei Barça angestellt zu sein, ist bereits eine große persönliche Herausforderung für mich. Ich würde diesen Verein mit einem Gefühl verlassen, das beweist, wie großartig meine Zeit hier war.“

Die Kritik an seiner Person: „Ich wollte den Leuten nicht die Möglichkeit geben zu sagen, dass ich den Klub verlassen habe, als es hart auf hart ankam. Die Kritik von den Menschen außerhalb stört mich überhaupt nicht. Ich mag es aber, wenn ich von Leuten angezweifelt werde. Denn das gibt mir die zusätzliche Motivation, um noch einmal ein bisschen besser zu spielen.“

Zu einer potenzielle Vertragsverlängerung:Ich schaue nicht so weit nach vorne, sondern denke in kurzen Zeitabschnitten. Außerdem will ich erst einmal meinen aktuellen Kontrakt beim Verein erfüllen.“

Seine Ziele für diese Saison:Ich will, dass Barça wieder das Team wird, das jeder geliebt hat, als man im Halbfinale 2009 gegen Chelsea weitergekommen ist oder als man im Finale 2011 in Wembley Manchester United geschlagen hat.“

Über Teamchef Luis Enrique:Wenn man Spieler ohne die nötige Führung sich selbst überlässt, dann wird man höchstwahrscheinlich nicht erfolgreich sein. Hier bei Barça haben wir zwar herausragende Spieler, aber auch wir brauchen einen Referenzpunkt, der uns den richtigen Pfad zum Ziel zeigt und uns dahin führt. Das ist Luis Enrique.“

Zu Landsmann Neymar Jr.:Seine Auftritte sind überhaupt keine Überraschung. Das ist genau der Neymar, den Barça unter Vertrag genommen hat und der seine Gegner aus der Balance bringen kann, um anschließend die nötigen Tore zu erzielen. Er hat mittlerweile ein besseres Verständnis mit seinen Kollegen im Angriff entwickelt.

Lionel Messi: „Wenn sich Leute an den besten Spieler aller Zeiten erinnern, dann wird das Messi sein. Und wer hat ihm die entscheidenden Pässe für seine Tore geliefert? Das war ich. Ich habe für Messi mehr Tore vorbereitet als es jemals ein anderer Spieler in diesem Verein getan hat. Das ist ein Faktum. Der Assist zu Messis 400. Tor kam auch von meiner Seite. Bei der ersten FIFA-Klub-Weltmeisterschaft habe ich Messis Siegestor vorbereitet. Manche Menschen scheinen das nicht zu mögen, aber das ist einfach für jeden klar ersichtlich.“  

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE