Heute vor 15 Jahren…

StartFC BarcelonaKaderHeute vor 15 Jahren...
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

…debütierte ein Spieler, der sich so gut entwickelt hat, dass er für die meisten schon heute zu den besten Mittelfeldspielern aller Zeiten gehört. Er gewann in seiner Laufbahn alles, was es zu gewinnen gab. Am 24. März 1998 gab er in der Copa Catalunya gegen UE Lleida sein Debüt für den FC Barcelona. Das Lustige an der ganzen Geschichte ist, dass dieser Spieler ausgerechnet sein Debüt feiern durfte, als ein gewisser Mourinho noch im Trainer-Team war. Heute trainiert dieser Mourinho den Erzrivalen aus Madrid.

Wie hieß dieser Spieler?

Dieser Spieler, nein, noch besser: diese lebende Legende, der sein erstes Spiel im Trikot des FC Barcelona feiern durfte, hieß Xavi Hernández. Er wirkte die ganzen 90 Minuten mit. Letztendlich gewann der FC Barcelona mit 2:1. Die Tore für Barça erzielte zweimal Jofre. Jetzt stellt sich die Frage: Wer hat denn für das gegnerische Team getroffen? Richtig geraten. Tito Vilanova, heutiger Trainer des FC Barcelona! Dieser wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt und erzielte ein Tor.

Sein erstes offizielles Pflichtspiel für den FC Barcelona absolvierte er im spanischen Superpokal gegen den RCD Mallorca (18.August 1998). Zwar verlor Barça mit 2:1, doch erzielte Xavi in dieser Partie gleich sein erstes Tor.

Insgesamt 757 Spiele für Barça

Seitdem spielte Xavi Hernández ganze 757 Spiele für Barça. Davon waren 665 Partien Pflichtspiele. Er erzielte insgesamt 89 Tore und gewann 23 Trophäen.

Xavi, ein Spieler, der nicht mehr aus der Startformation Barças wegzudenken ist. Eine Art Trainer auf dem Spielfeld, der Dirigent, der Architekt. So wird er heute genannt, obwohl er zu Beginn seiner Karriere einen schweren Stand hatte. Er wurde unterschätzt, ihm wurde eine zu schwache Physis vorgeworfen. Doch dann blühte ausgerechnet dieser Spieler bei der EM 2008 auf, gewann die Europameisterschaft, wurde zum Spieler des Turniers gewählt und das Allerwichtigste: Er zeigte es seinen Kritikern. Seitdem wird kein schlechtes Wort mehr über ihn gesprochen. Mit den größten Mittelfeldspielern aller Zeiten wird er verglichen. Ja, nicht wenige meinen sogar, dass er sich die Weltfußballer-Auszeichnung schon längst verdient hätte.

Er wird uns noch viele Jahre erhalten bleiben, denn erst vor wenigen Monaten verlängerte Xavi seinen Vertrag bis 2016. Das heißt also, dass uns diese Legende weiterhin ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE