Ivan Rakitić: „Ich kann die Spiele kaum noch erwarten“

StartFC BarcelonaKaderIvan Rakitić: „Ich kann die Spiele kaum noch erwarten“
- Anzeige -
- Anzeige -

Am letzten Tag des Aufenthalts im St. George’s Park in Birmingham war Ivan Rakitić zu Gast beim täglichen Videoblog. Wie fast alle seine Mitspieler lobte der Kroate die Anlage in England und erzählte einiges über die fünf Tage im Trainingslager. Der 26-Jährige kann es außerdem kaum noch erwarten, für den neuen Klub sein Debüt zu geben. Auch Landsmann Alen Halilović fand im Interview selbstverständlich eine Erwähnung. 

Der Kroate begann das Gespräch mit einem Lob für den St. George’s Park und erläuterte den Sinn dieses Aufenthalts: „Es gibt erstaunliche Möglichkeiten für uns hier, weil wir alles besitzen, was wir brauchen, um gut und hart zu arbeiten. Diese Tage haben dem Team sehr geholfen, denn es erwarten uns viele Spiele. Das wird eine lange Saison, also müssen wir unsere Akkus hier vollständig aufladen und Stärke gewinnen.“

Anschließend fuhr der Spieler mit dem bisherigen Training unter Trainer Luis Enrique und seine Sichtweise darüber fort: „Es geht generell darum, dass ich meine Teamkameraden kennenlerne und die Ideen des Trainers lerne und verstehe. Aber ich genieße jeden einzelnen Moment im Training. Vor allem kann ich sagen, dass ich absolut alles hier genieße“, und fügte hinzu: „Fußball bleibt Fußball und es ist für die Trainer wichtig, sich über ihre Ideen klar zu sein. Sie geben uns keine Zweifel und das macht es erheblich einfacher. Du weißt, was du tun musst und mit so einer Gruppe wie dieser hier geht alles mühelos voran.“

Rakitić über Halilović: „Ich werde ihm immer die Hand reichen“

Der 26-Jährige kam natürlich auch auf seinen Landsmann und Freund Alen Halilović zu sprechen, der die fünf Tage im Trainingslager mit der Mannschaft verbringen durfte: „Nun, er ist noch ein sehr junger Spieler. Und wenn ich ihm in irgendeinem Bereich helfen kann, dann bin ich mehr als glücklich darüber. Ich glaube, dass wir an ihm noch sehr viel Gefallen finden werden. Ich werde ihm immer die Hand reichen und alles tun, was möglich ist.“ Der Mittelfeldspieler kann es außerdem kaum noch erwarten, endlich das erste Mal das Trikot der Blaugrana in einem Spiel überzuziehen: „Ich bin bereits wahnsinnig erpicht darauf zu spielen und ich kann die Spiele kaum noch erwarten. Ich arbeite sehr hart daran, um in diesen Spielen eine gute Vorstellung abzuliefern. Ich freue mich bereits darauf.“

Vom Teamdebüt kam der Kroate zum Schluss noch zum Saisonbeginn, der nicht mehr lange auf sich warten lässt: „Es verbleibt nicht mehr viel Zeit, somit müssen wir aus allem das Beste machen. Man kann sehen, dass wir richtig gut und vor allem intensiv arbeiten. Wir bauen gerade eine gute Physis bei jedem Spieler auf.“

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE