FC Barcelona – Atlético Madrid: Entscheidung in der Supercopa mit Messi

StartFC BarcelonaSonstigesFC Barcelona - Atlético Madrid: Entscheidung in der Supercopa mit Messi
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Am heutigen Mittwoch (28.08.13 – 23 Uhr) wird die Supercopa 2013/14 entschieden. Im Camp Nou empfängt der FC Barcelona Atlético Madrid. Durch das 1:1 im Hinspiel ist Spannung garantiert, denn beide wollen unbedingt den ersten Titel der Saison einfahren. Am Wochenende lief es in der Liga für beide Teams erfolgreich. Der FC Barcelona konnte sein Spiel auswärts in Málaga mit 1:0 gewinnen, Atlético fertigte Rayo Vallecano sogar mit 5:0 ab. Die große Frage vor dem Match – ob Messi im Kader steht – ist beantwortet, ja er ist im Kader. Heute trainierte er schon wieder ganz normal mit der Mannschaft. Adriano hingegen steht nicht im Kader.

Alles zum Match + der Kader im Überblick.

Die Personal Situation – Messi im 19-Mann-Kader

Zunächst einmal gleich zum Kader: Valdés, Pinto, Alves, Piqué, Bartra, Mascherano, Montoya, Alba, Busquets, Song, Xavi, Iniesta, Sergi Roberto, Pedro, Alexis, Cesc, Neymar, Tello und Messi

Welche Veränderungen im Vergleich zum Spiel am Wochenende bedeutet das? Messi und Montoya rücken in den Kader, während Adriano (Oberschenkel) und Jonathan Dos Santos (gestrichen) herausfallen. Puyol, Cuenca, Afellay sind weiterhin verletzt, Oier ist als dritter Torwart ebenfalls nicht nominiert. Da der Kader allerdings aus 19 Spielern besteht, wird vor dem Spiel noch ein Akteur gestrichen.

Anpfiff: Mi, 28.8. - 23 Uhr
Hintergrundquelle: fcbarcelona.com

Mit Fàbregas oder Xavi?

Für viele stellt sich vor dem Spiel gegen Atlético Madrid natürlich wieder die Frage nach der Aufstellung. Zunächst die wichtigste Frage: Spielt Messi oder nicht? Er steht zumindest im vorläufigen Kader. Zur Nominierung von Messi sagte Martino: „Messi hat sehr hart gearbeitet und heute normal trainiert.“ Man kann also gespannt sein. Die Hauptfragen – neben einem Einsatz von Messi – scheinen in dieser Hinsicht zu sein, ob Xavi oder Fábregas im Mittelfeld spielen und ob Neymar endlich sein erstes Spiel von Beginn an spielt.

Beide Fragen sind nicht gerade leicht zu beantworten, nun einmal zur ersten. Tata lässt sich in Sachen Aufstellung kaum in die Karten sehen. Wie oftmals betont, ist er ein Fan der Rotation. Ob er hingegen schon in einem Spiel, in dem es um einen Titel geht, einen Xavi auf der Bank lässt ist fraglich bis unwahrscheinlich, allerdings ist es schwer, einen Fábregas in dieser Form auf der Bank zu lassen.

Die zweite Frage, nämlich ob Neymar gegen Atlético endlich einmal von Beginn an spielen darf, ist ebenfalls knifflig. Allerdings scheint es in dieser Sache tendenziell noch einmal auf Pedro und Alexis auf den Flügeln hinauszulaufen. Martino sagte, dass Neymar bereit sei, aber eine endgültige Entscheidung erst vor dem Match gefällt werden würde. Man wolle in dieser Sache schließlich nichts überstürzen.

Anhand dieser Tatsachen tippt Barçawelt auf folgende Aufstellung:

Valdés – Alves, Piqué, Mascherano, Alba – Busquets, Xavi, Iniesta – Pedro, Alexis, Messi

La Liga – Barcelona siegt knapp, Atlético eindeutig

 Adriano beim Jubeln
Bildquelle: fcbarcelona.com

Am Wochenende ging es für beide Mannschaften um drei Punkte im zweiten Spiel der Saison. Beide waren erfolgreich, doch ergebnistechnisch war Atlético um einiges besser, wenngleich man hier allerdings erwähnen muss, dass es zwischen Málaga und Rayo doch einen gewaltigen Unterschied in Sachen Schwierigkeit gibt. Komme man zunächst zum Spiel Barcelona gegen Málaga:

Im Estadio La Rosaleda empfing der FC Málaga den Meister aus Katalonien. Im Heimdebüt von Bernd Schuster musste man sich dem FC Barcelona allerdings geschlagen geben. Barcelona war über das gesamte Spiel hinweg eindeutig die dominierende Mannschaft, doch Málaga war absolut nicht chancenlos. Nachdem Barça schon einige Chancen vorgefunden hatte, diese jedoch nicht zu nutzen wusste, war es schließlich Adriano, der sein Team in Minute 44 mit einem Traumschuss in Front brachte. In Hälfte zwei veränderte sich das Spiel etwas, Barcelona war nicht mehr so oft vor dem Tor von Málaga und in den letzten 20 Minuten kippte das Spiel sogar mehr oder weniger. Die Katalanen hatten zwar immer noch mehr Ballbesitz, doch Málaga fand zwei richtig gute Torchancen vor. Zuerst traf man nur die Stange, und in der letzten Minute der regulären Spielzeit verhinderte Valdés mit zwei Paraden den Ausgleich. In der Nachspielzeit hätte Neymar sogar noch auf 2:0 erhöhen können, allerdings wurde der Ball von einem Málaga-Spieler abgefälscht und somit blieb es schlussendlich dann beim 1:0.

Atlético hingegen schoss gleich fünf Tore, hier ein Ausschnitt aus unserem Spieltagsrückblick:

Der Auftaktsieg Rayos hatte einige Fans sicher schon sehr positiv gestimmt, aber bei Stadtrivale Atlético Madrid kamen sie völlig unter die Räder. Dabei ist anzumerken, dass Vallecano mehr als ihr Gegner um einen geordneten Spielaufbau bemüht war – Gefahr brachte dieser aber kaum. Stattdessen ließen die schnellen Stürmer Atléticos die Verteidiger ein ums andere Mal alt aussehen. Das 5:0 (2x García, Costa, Turan, Tiago) war da bei Weitem nicht die maximale Torausbeute für die Heimmannschaft.

Im Camp Nou eine Macht

Dass der FC Barcelona im heimischen Camp Nou zumeist um einiges stärker spielt als in der Fremde, ist allseits bekannt. Gegen Atlético ist es allerdings umso deutlicher. Die letzten sieben Heimspiele konnte man alle gewinnen, sechs davon sogar mit drei Toren Differenz. So knapp die Spiele in der Fremde waren, so eindeutig waren sie zu Hause. Allerdings trifft man dieses Mal auf ein ganz starkes Atlético. Das hat auch das Hinspiel gezeigt. Dieses, das bekanntlich 1:1 ausging, war ganz stark von Atlético gespielt. Defensiv ließ man kaum etwas zu, und in der Offensive konnte man teilweise ganz schmerzhafte Nadelstiche setzen. Es ist also davon auszugehen, dass Barcelona dieses Jahr auf das mitunter stärkste Atlético der vergangenen Jahre trifft, und auf David Villa – der im Hinspiel schon ein Tor verbuchen konnte – muss man erneut ganz wachsam aufpassen.

____________________________________________________________________

Das Hinspiel:

 ____________________________________________________________________

Was meint ihr, wie das Spiel ausgeht? Wer erhält im Mittelfeld den Vorzug? Wie würdet ihr spielen lassen? Wer schießt die Tore? – Über eure Meinungen in den Kommentaren würden wir uns sehr freuen.

Auf ein hoffentlich siegreiches Spiel! Visca el Barca y visca Catalunya!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -