FC Barcelona gegen FC Sevilla: Enrique und Busquets heiß auf spanischen Supercup

StartFC BarcelonaSonstigesFC Barcelona gegen FC Sevilla: Enrique und Busquets heiß auf spanischen Supercup
- Anzeige -
- Anzeige -

Vor dem ersten Pflichtspiel der Saison im spanischen Supercup gegen den FC Sevilla äußerte sich Barças Trainer Luis Enrique unter anderem zu den Veränderungen bei den Andalusiern, die mit Jorge Sampaoli mit einem neuen Trainer in die Saison starten werden. Weitere Themen der Pressekonferenz waren die mögliche Verpflichtung eines weiteren Stürmers, die Situation der Mannschaft und die Torhüterfrage. 

Luis Enrique mahnt vor einem starken Kontrahenten

Erwartest du ein stark verändertes Sevilla?

Sie haben im Vergleich zur letzten Saison einige Veränderungen vollzogen. Sie haben einen neuen Trainer und Sampaoli hat seine eigene Philosophie, die mir sehr gefällt. Wenn sie schon vorher sehr gefährlich waren, sind sie es jetzt umso mehr. Sie spielen gut zusammen, sind gut vorbereitet und haben bisher gute Transfers getätigt. Sie sind in Europa schon seit Jahren eine Größe und sie werden es weiterhin bleiben. Ich mag, was ich bisher von ihnen gesehen habe.

Ich hatte nicht die Chance, Sampaoli persönlich zu treffen. Ich mag Trainer mit einer offensiven Spielphilosophie, die den Fans etwas Attraktives bieten wollen. Wenn ihm Barcelona gefällt, dann hat er einen guten Geschmack. Ich wünsche ihm Erfolg.

Interesse an Alcácer:

Ich kommentiere normalerweise nicht Spieler, die nicht hier spielen. Würde ich diese Regel ändern, müsste ich über 543 Stürmer und 200 Flügelspieler sprechen, die von den Medien erwähnt wurden. Ich konzentriere mich nur auf den Supercup.

Die positiven und negativen Punkte der Saisonvorbereitung:

Die Einstellung der Spieler gefiel mir am meisten. Von allen Spielern, die hier schon länger sind und auch von den Spielern, die noch nicht lange hier sind bzw. von den neuen Spielern. In zwei Jahren habe ich kein einziges Mal eine Trainingsübung unterbrechen müssen, um die Spieler anzutreiben, härter zu arbeiten. Was mir nicht so gefiel? Ich habe bisher nichts gesehen, was mich beunruhigen sollte. Es gibt natürlich einige Dinge, die wir verbessern müssen, aber wir arbeiten schon daran. Vielleicht mangelt es uns etwas an der Spielfitness wegen der Urlaube der Spieler, und es ist eine sehr lange Saison. Das wird aber keine Ausrede sein und wir müssen von Anfang an hart arbeiten.

Es gibt immer Dinge, die wir verbessern müssen, aber wir arbeiten schon daran

Luis Enrique

Ist Jordi Alba fit?

Er hat die letzte Trainingseinheit absolviert. Er steht uns zur Verfügung.

Die Defensive:

Das ist ein Kollektivsport und es hängt nicht nur von den Defensivspielern ab. Wir haben viele Tore aufgrund individueller Fehler kassiert, was bei diesen Spielern selten passiert. Es ist nun einmal passiert und wird auch in Zukunft passieren, aber wir müssen aufpassen. Wir werden uns schon zusammenfinden und ein gefährlicher Gegner für jedes Team sein. Wir müssen uns als Kollektiv verbessern.

Sergi Samper: 

Ich kenne ihn sehr gut. Er ist ein sehr guter Spieler. Er ist eher ein defensiver Mittelfeldspieler, aber er kann sich anpassen und im Zentrum spielen. Er hat jedoch wegen des Kaders nicht so viele Spielminuten erhalten. Wir werden sehen müssen, was die Beste Option für ihn ist. Wir haben noch Zeit, um mit ihm zu sprechen.

Ter Stegens Verletzung:

Ich fälle Entscheidung abhängig von den Spielern, die mir zur Verfügung stehen. Ich mache keine Pläne im Voraus.

Sergio Busquets über die Qualität des Kaders und La Masia

Wie ist eure Form vor dem morgigen Spiel?

Wir fühlen uns gut, aber natürlich ist in dieser Phase der Saison noch nicht alles idea. Die neuen Spieler haben sich gut adaptiert, wir freuen uns auf das Spiel und wollen es gewinnen und den Titel holen.

Ist Barça in einer besseren, schlechteren oder ähnlichen Form im Vergleich zu Sevilla?

Sie haben früher mit dem Training begonnen, es gab allerdings viele Wechsel im Vergleich zur letzten Saison. Wir werden also erst Antworten bekommen, wenn das Spiel beginnt.

Wird die Ankunft neuer Spieler Akteuren wie dir, die fast immer spielen, etwas Erholung geben können?

Je mehr Mittelfeldspieler wir haben, desto besser. Der Kalender ist sehr anspruchsvoll und wenn uns keine Verletzung ereilt, werde wir alle in einer guten Verfassung sein. Letztlich obliegt die Entscheidung dem Trainer.

Ist das der beste Kader der letzten Jahre?

Wir konnten mehr Spieler bekommen als zuletzt, die Bewertung wird aber nur Grundlage der realisierten Ziele erfolgen können. Dafür müssen wir bis zum Ende warten.

Welche Ziele steckst du dir nach all dem, was du bisher schon gewonnen hast?

Es sind immer mannschaftliche Ziele, ich unterstütze nur die Mannschaft. Wir wollen uns entwickeln, ambitioniert sein und gewinnen.

Was denkst du von Paco Alcácer?

Das ist kein Thema für mich, es gab schon so viele Namen. Wenn wir jemanden bekommen, wir er herzlich aufgenommen. Es gilt aber, den Klub und die Spieler zu respektieren.

Machen euch die Tore Sorgen, die ihr in der Saisonvorbereitung kassiert habt?

Ja, da wir so weit wie möglich souverän spielen wollen. Dafür ist aber die Saisonvorbereitung da, um Fehler zu begehen. Wir versuchen uns zu verbessern, weil eine gute Verteidigung die Grundlage großer Mannschaften ist.

Die Saisonvorbereitung ist dazu da, um Fehler zu begehen

Sergio Busquets

Was denkst du über Arda auf dem linken Flügel?

Das ist nicht seine natürliche Position, er hat dort aber schon einige Male gespielt. Er ist gut und auf dem Flügel hilft er den Mittelfeldspielern. In Abhängigkeit von dem Gegner und der Situation kann er viele Dinge anstellen.

Könnte Sevilla müde sein?

Ich weiß nicht, wie ihre Moral ist. Es ist immer besser, ein Spiel mit einem Sieg im Rücken zu bestreiten. Sie hatten aber im Gegensatz zum letzten Jahr Zeit zum Ausruhen.

Zur Mannschaft stoßen immer weniger Spieler aus der Jugend. Warum ist das so?

Das ist schwierig. Vor einiger Zeit waren es mehr und es war Normalität. Wir hatten Xavi, Puyol, Víctor, Andrés, Leo…dann Pedro und mich sowie Sergi. Der Fußball verändert sich. Die damalige Situation war untypisch, aber es sollte sich etwas ändern, damit die Zahl der Spieler wieder ansteigt.

Was denkst du über die neuen Spieler?

Sie freuen sich und wollen spielen. Sie müssen sich an unsere Taktik anpassen, aber das werden sie schnell hinbekommen.

Wie steht es um die Torhüter?

Gut, Konkurrenz gibt es auf jeder Position. Marc will so schnell wie möglich wieder gesund werden.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE