Roundtable – Was erreicht Carles Puyol in der Saison 2014/15?

StartFC BarcelonaSonstigesRoundtable - Was erreicht Carles Puyol in der Saison 2014/15?
- Anzeige -
- Anzeige -

Carles Puyol wird in der kommenden Saison der neue Assistent von Sportdirektor Andoni Zubizarreta. Die Anhänger des Vereins sind frohen Mutes, dass der einstige Weltklasse-Verteidiger in der sportlichen Führungsetage viel bewegen kann. Die neue Ausgabe des Roundtables ist deshalb ihm gewidmet: Wir haben zwei treue Mitglieder gefragt, was sie sich von Carles in seiner neuen Rollen erhoffen.

Carles Puyol nur als Sympathiepunkt?

Unser Mitglied Joker drückt für das neue Amt von Carles Puyol

auf die Euphoriebremse:

„Bevor man die zukünftige Rolle von Puyol wirklich beurteilen kann, müsste man erst einmal wissen, was ein Sportdirektor beim FC Barcelona überhaupt macht und was in seinem Handlungsvermögen steht. Ich habe davon leider kein konkretes Bild, schätze es aber so ein, dass Zubizarreta in erster Linie ein Zuarbeiter ist und wichtige Entscheidungen, seien es terminliche oder kadertechnische Angelegenheiten, von anderen Leuten gefällt werden. Entsprechend gering wird also auch Puyols Einfluss im Management sein. Für mich ist allerdings auch fraglich, ob Puyol für eine größere Rolle derzeit schon geeignet wäre. Seine Leistungen als Spieler waren hervorragend und sind unantastbar, doch wie viel von seinen Fähigkeiten kann er mit in den neuen Job nehmen, der seiner einstigen Tätigkeit doch ziemlich fernliegt? Lassen muss man Puyol auf jeden Fall, dass er den Spielern näher steht als alle anderen Leute im Management. Zubizarreta hat dafür vier Jahre Erfahrung in seiner Position und der Vorstand ist mit ihm – im Gegensatz zu so manchem Fan – zufrieden. Alles in allem klingt die Ernennung zum Assistenten des Sportdirektors für mich nach einer Pseudo-Anstellung, die in erster Linie ein Lehrjahr für Puyol in einem neuen Aufgabenbereich darstellt und ihm hoffentlich eine Basis für weitere Jahre bei Barça bietet.“

Puyol kann etwas bewegen

Das nächste befragte Mitglied GNR_RoXx antwortete euphorisch und zeigte sich glücklich über das neue Amt von Puyol:

„Puyol trägt den Verein im Herzen. Er war der Kopf der Abwehr und ein Motivator in der Umkleidekabine. Als Assistent von Zubizarreta hat er ein Mitspracherecht bei der Erstellung des Kaders. Das ist insofern ein Vorteil, da er als Spieler weiß, wie es um die Mannschaft steht und wo genau sich die Schwachstellen befinden. Wenn er es schafft, den Mund aufzumachen und sich, wenn nötig, gegen Zubizarreta zu stellen, dann werden wir wohl eine großartige Zukunft mit einem großartigen Kader haben. Ein weiteres wichtiges Thema wäre das Scouting. Meiner Meinung nach ist Puyol in der Lage, junge Talente zu entdecken und zu fördern, was er als Spieler schon mit Bartra bewiesen hat.“

Ihr seid gefragt: Was erhofft ihr euch durch Carles Puyol in der nächsten Saison?

Falls sich noch nicht registrierte Leser an dieser neuen Rubrik erfreut haben und gerne bei dem nächsten Roundtable mitmachen wollen, dann kontaktiert uns über diese E-Mail-Adresse: alvan.d@barcawelt.de. Für alle registrierten User empfehle ich über das Forum (Rubrik Ankündigungen) Bescheid zu geben.

{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -