Übersicht: 16 Barça-Spieler mit ihren Nationalteams unterwegs

StartFC BarcelonaSonstigesÜbersicht: 16 Barça-Spieler mit ihren Nationalteams unterwegs
- Anzeige -
- Anzeige -

Insgesamt 16 Spieler werden Barça-Coach Luis Enrique diese Woche im Training nicht zur Verfügung stehen. Grund dafür sind die Länderspiele, die den nationalen Fußballligen ein Wochenende Pause aufzwingen. Nichtsdestotrotz kann man sich auf einige sehr interessante Aufeinandertreffen freuen. Dabei ragt ein ganz großer Klassiker und Schlager der südamerikanischen Fußballgeschichte aus der Flut der Länderspiele hervor. Wir verschaffen euch einen kompakten Überblick mit allen Spielen samt Barça-Beteiligung.

Offiziell werden Barça-Trainer Luis Enrique diese Woche “nur” 14 Spieler aus dem ersten Kader der Katalanen fehlen. Doch ein genauerer Blick auf die Abwesenheitsliste verrät, dass sich in Wahrheit zwei weitere Akteure dieser Liste anfügen: Munir El Haddadi und Sandro Ramírez. Zwar sind die beiden Jungstars offiziell noch Bestandteil der Barça B, jedoch in der Praxis fixer Bestandteil der ersten Mannschaft des FC Barcelona unter Übungsleiter Luis Enrique. Leider absagen musste Zukunftshoffnung Rafinha Alcântara (U21 Brasilien), der sich im Training erneut leicht verletzte. Darüber hinaus wurde Luis Suárez mehr oder weniger überraschend für die Freundschaftsspiele seiner Nationalmannschaft nominiert. Außerdem darf Alen Halilović (Barça B) abermals mit der kroatischen Auswahl für die EM-Teilnahme 2016 kämpfen.

Auf einen ganz großen Klassiker der südamerikanischen Fußballgeschichte darf sich die Bevölkerung der Millionenstadt Peking freuen. Dort werden nämlich zwei Stars in Überform – Neymar Jr. und Lionel Messi – aufeinandertreffen, wenn es heißt: Brasilien gegen Argentinien. ‘La Pulga’ wird selbstverständlich noch durch Javier Mascherano unterstützt, der ihm nach Möglichkeit den Rücken freihalten soll und den brasilianischen Zauberkicker der Blaugrana nicht zur Entfaltung kommen lassen sollte.

Barça-Stars im internationalen Einsatz:

Piqué, Sergio Busquets, Jordi Alba, Iniesta, Pedro, Mascherano, Messi, Neymar, Claudio Bravo, Rakitić, Suárez, Mathieu, Ter Stegen (U21), Sergi Roberto (U21), Munir El Haddadi (U21) und Sandro Ramírez (U21).

Überblick: Länderspiele mit Barça-Beteiligung

Die Akteure des FC Barcelona sind diesmal sehr unterschiedlich im Einsatz: Während zahlreiche Stars für die Teilnahme bei der EM 2016 in Frankreich kämpfen, müssen sich andere mit internationalen Freundschaftsspielen begnügen. Die Jungspunde der Blaugrana kämpfen derweil in den Playoffs für eine Teilnahme an der U21-EM in Tschechien, welche im kommenden Jahr über die Bühne gehen wird.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

  • Slowakei – Spanien (EM-Quali, 20:45 MEZ)

Freitag, 10. Oktober 2014

  • Serbien U21 – Spanien U21 (U21-EM-Playoff, 17:00 MEZ)
  • Ukraine U21 – Deutschland U21 (U21-EM-Playoff, 17:30 MEZ)
  • Saudi Arabien – Uruguay (Freundschaftsspiel, 19:00 MEZ)
  • Bulgarien – Kroatien (EM-Quali, 20:45 MEZ)

Samstag, 11. Oktober 2014

  • Chile – Peru (Freundschaftsspiel, 01:00 MEZ)
  • Brasilien – Argentinien (Freundschaftsspiel, 14:05 MEZ)
  • Frankreich – Portugal (Freundschaftsspiel, 20:45 MEZ)

Sonntag, 12. Oktober 2014

  • Luxemburg – Spanien (EM-Quali, 20:45 MEZ)

Montag, 13. Oktober 2014

  • Oman – Uruguay (Freundschaftsspiel, 17:30 MEZ)
  • Kroatien – Aserbaidschan (EM-Quali, 20:45 MEZ)

Dienstag, 14. Oktober 2014

  • Japan – Brasilien (Freundschaftsspiel, 12:45 MEZ)
  • Hongkong – Argentinien (Freundschaftsspiel, 14:00 MEZ)
  • Spanien U21 – Serbien U21 (U21-EM-Playoff, 18:00 MEZ)
  • Deutschland U21 – Ukraine U21 (U21-EM-Playoff, 18:00 MEZ)
  • Armenien – Frankreich (Freundschaftsspiel, 18:45 MEZ)

Mittwoch, 15. Oktober 2014

  • Chile – Bolivien (Freundschaftsspiel, 01:00 MEZ)
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE