UEFA Youth League: FC Barcelona Juvenil A mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen

StartFC BarcelonaSonstigesUEFA Youth League: FC Barcelona Juvenil A mit vier Punkten aus den...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Titelverteidiger der UEFA Youth League, die Juvenil A des FC Barcelona, konnte relativ gut in die neue Spielzeit starten. Mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen belegen die Katalanen den zweiten Rang der Tabelle. Ajax Amsterdams A-Jugend führt die Tabelle mit ebenso vielen Punkten dank einer besseren Tordifferenz an. Gegen APOEL Nikosia konnte die Juvenil A drei Punkte einfahren und aus Paris in letzter Sekunde einen Punkt entführen.

Juvenil A weist APOEL Nikosia in die Schranken

20:1 Torschüsse: Ein Wert, der Bände spricht. Die Juvenil A hatte zu jeder Zeit des Spiels das Heft vollkommen in der Hand. Das Spiel war schon in der ersten Halbzeit entschieden. Das erste Tor erzielte Padilla in der dritten Spielminute. Ein schöner Lupfer in den Strafraum kommt zu Enguene. Der Spieler mit der Nummer zehn legt den Ball nochmals per Kopf ab und Padilla braucht nur noch einzuschieben. Das 2:0 passierte übrigens auch noch in Spielminute Drei. Diesmal war es der Marokkaner El Ouriachi, der nach einem starken Pressing den Ball gegen Anastasiou gewinnt und daraufhin locker verwandelt. Den Schlusspunkt setzte der Verteidiger Juanma García in der 18. Minute der Partie: Cantalapiedra mit einem Freistoß in Richtung zweiten Pfosten, der Torhüter verschätzt sich gewaltig und der Ball kommt zu García, der abgeklärt das 3:0 erzielt. Daraufhin erspielte sich die Barcelona Juvenil A weiterhin Torchancen, welche allerdings ungenutzt blieben. APOEL Nikosia hatte an diesem Spieltag keine Chance.

Elfmeter in letzter Sekunde für die Blaugrana

Komplizierter gestaltete sich die Partie in Paris. Die Pariser zeigten sich äußerst motiviert und erspielten sich mehrere Torchancen, welche aufgrund der schwachen Chancenverwertung ungenutzt blieben. Dennoch gingen die A-Jugendlichen von PSG mit zwei Toren in Führung. In der 19. Minute war es Meïté, der die Franzosen in Führung brachte. Der Torhüter von Barça spielte sich vor allem in den ersten 45 Minuten in den Fokus. Onana konnte viele hochkarätige Torchancen für die Pariser abwehren und somit einen Ausbau der Führung verhindern. Verhindern konnte er allerdings nicht, dass Augustin in Minute 59 das 2:0 erzielt. Die Juvenil A sah sich nun gezwungen, mehr zu tun und erhöhte nun erstmals den Druck. Es folgten 30 stärkere Minuten für die Katalanen, in denen dennoch PSG gute Chancen herausspielen konnte. Enguene verkürzte in der 66. Minute auf 2:1. In der Folge fokussierte sich Paris Saint-Germain vermehrt auf die Defensivarbeit und ließ nur noch sehr wenig zu – bis zur 98. Spielminute! El Ouriachi wird gelegt und folgerichtig gibt es Strafstoß. Der Gefoulte tritt selbst an und verwandelt sicher zum Ausgleich. Daraufhin ertönt auch der Schlusspfiff. Ein glücklicher Punktgewinn für die Katalanen.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE