Andoni Zubizarreta

  • Dieses Thema hat 150 Antworten und 47 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 7 Jahre, 3 Monaten von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 151)
  • Autor
    Beiträge
  • #533805
    Anonym
    Joker wrote:
    Laut der Mundo Deportivo ist der Sportdirektor vielleicht schon in den eigenen Reihen: Jordi Roura :)

    Jordi Roura wäre natürlich auch eine gute Lösung. Der könnte sich bestimmt gegenüber Bartomeu durchsetzen. Wo ist der eigentlich?

    PS: Habe mir die Frage selbst beantwortet. Er ist Leiter der Nachwuchsabteilung von Barca.

    #533801
    Anonym

    Laut der Mundo Deportivo ist der Sportdirektor vielleicht schon in den eigenen Reihen: Jordi Roura :)

    #533794
    Anonym

    Also wohl Macia statt Monchi als Nachfolger von Zubi. Monchi hätte mich auch überrascht, denn dieser wäre wohl viel zu stark gewesen. Ein Gestalter statt ein Erfüllungsgehilfe der Administration. Der hätte sicherlich umfangreiche Kompetenzen verlangt.

    #533792
    Kalelarga82
    Teilnehmer

    Barcelona have started talks with Fiorentina assistant sports director Eduardo Macia (40). A deal could be closed soon. [sport]

    #533771

    Ganz ehrlich…wie kann man was gegen MAtS haben, wenn man nicht gerade Bernd Leno heißt? :dry:

    #533770
    Anonym

    Wir sollten aber auch mal an die denken, die Zubi geholt hat…David Villa, Mascherano, Neymar, Jordi Alba, Bravo, ter Stegen…um letzteren mache ich mir irgendwie sorgen… Zubi stand sowohl öffentlich, als auch intern zu ter Stegen. Jetzt ist Zubi weg und es gibt doch laute Stimmen, die GEGEN ter Stegen sind …

    #533744
    Hans Gamper
    Teilnehmer

    Heute waren es Zubi und Puyol. Wird es morgen Lucho sein? wer folgt dann, vielleicht Messi?
    Aber diejenigen die sich um ominöse sponsoren aus qatar, um ein unnötiges/überteuertes projekt
    zur selbstverwirklichung kümmern, und den verein an die wand fahren bleiben und spielen die henker?
    Zum kotzen ist das :sick:

    #533743

    @PedroRodriguez

    Dem gibts nichts hinzuzufügen!

    #533742

    Ich hab leider kaum Zeit mir hier alle Beiträge durchzulesen, hab das Wort aber schon aufgegriffen hier im Thread, welches auch ich einbringen möchte: Bauernopfer! Zubi ist nicht mehr als ein Bauernopfer.

    Was hat denn der gute Zubi überhaupt mit der FIFA-/TAS-Entscheidung zu tun? Die Verfehlungen reichen doch weit bis vor seine Zeit als Sportdirektor zurück, soweit ich das richtig in Erinnerung habe. Aber ich lasse mich gerne aufklären.

    Auch darüber hinaus ist die Frage, inwieweit Zubi überhaupt für Transfer wie jenen von Douglas oder das lange Hinwegsehen bei der Verpflichtung von neuen Innenverteidigern verantwortlich gemacht werden kann. Vielleicht war er am Ende nur eine Marionette. Ich kann es ehrlich nicht beurteilen.

    Aber ja, der Großteil der Anhängerschaft ist in heller Aufruhr: „Zubi ist weg!! Jetzt noch Bartomeu und alles ist in bester Ordnung!!“ Ja, ich würde das auch befürworten, aber der gute Josep wird am Mittwoch ‘Stärke‘ beweisen und sich noch einmal ganz artig bei Zubizarreta für sein Dienste bedanken. Kurz danach wird er davon schwafeln, dass Barça sich weiterhin gegen die großen Mächte verteidigen müsse, die FIFA-Strafe völlig ungerechtfertigt sei (ich kann es leider schwer beurteilen), Luis Enrique Zeit brauche und er [Anm.: Bartomeu] den Verein jetzt in eine neue, starke Zukunft führen werde.

    Tja, und obwohl ein Großteil der Fans weiterhin in Aufregung sein wird, verschaffen diese Schachzüge Bartomeu einmal etwas Ruhe nach dem ersten Trubel, der jetzt ein paar Tage andauern wird. So viel ist gewiss. Sollte ich mich irren und die Wut wirklich dermaßen tief in der Anhängerschaft sitzen, dass der Druck schlussendlich wirklich zu groß wird, dann würde ich mehr als nur perplex sein.

    #533730

    Jo hab sie vorher gelesen. Neymar, Alexis, Mathieu? EDIT: Suarez kann man mMn jetzt noch nicht als Desaster beschreiben :blink:

    Fast schon Bild-Niveau… :sick:

    #533728
    Anonym
    #533713
    mes que un club
    Teilnehmer

    Das Puyol also treu an Zubis Seite bleibt und nach dessen Entlassung ebenfalls die Zusammenarbeit mit seinem Herzensclub beendet ist ein schwerer Schlag! Ich habe Puyol nur wenig nachgetrauert da sein wechsel in die Führungsetage so flüssig lief das er für mich gar nie weg war… bis Jetzt :(
    Ein weiteres Zeichen das in Barcas Führungsetage unterschiedliche Gruppierungen gibt! Bin alles andere als Glücklich mit diesen Entwicklungen EIN SPIEL NACH DER WINTER PAUSE???? Hätte mann dass in der besagten Winterpause geregelt hätte das ganze einen überlegten und professionellen Eindruck hinterlassen aber so? Nach dem ersten Spiel… Absolutes Chaos!
    Und wieder einmal können die Spieler und Trainer am ende der Saison sagen: Dies war kein leichtes Jahr für uns da wir uns kaum auf Fußball konzentrieren konnten… :sick:

    Mir fällt es seit Jahren unter anderem deswegen schwer klare Analysen zu tätigen weil mann bei diesem Verein derzeit einfach unmöglich nur übers sportliche reden kann! :(

    #533711
    Anonym

    Enriqué nicht alleine Schuld: 17 verdammte Verschiedene Formationen!!!! Die Mannschaft funktioniert nicht. Bartra spielt nicht, Sandro spielt nicht, Rafinha spielt nicht, Mascherano spielt nicht auf seiner Stammposition. Montoya spielt jetzt, aber sicherlich auch nicht mehr lange. Adama spielt nur im Cup, sonst nicht. Dies kann er alles kontrollieren. Zudem wurde er auch gefragt, ob er Fabregas,Alexis etc. will oder nicht. Hätte er Xavi gehen lassen und dafür Cesc behalten, sähe unser Kader schon viel besser aus. Er hätte auch sagen können, er wolle nicht Douglas, sondern eher einen Danilo, der schon diesen Sommer auf der Liste war. Denn wenn man vor dem Douglas-Transfer ein 35 Mil. Angebot an Fiorentina für Cuadrado gemacht hat, dann war die Kohle für Danilo sicher da.
    Taktisch hat er auch nix drauf: er sieht, dass unser Spiel im 3-5-2/3-4-3 gegen PSG so flüssig und ansehnlich war, dass er weiter auf dieses Systen hätte bauen können. Wie gesagt, wenn nicht ein RIESENWUNDER passiert, dann wird der nächstens auch entlassen…

    #533708

    Bin erst kürzlich nach Hause gekommen, hatte nicht einmal die Gelegenheit, das Spiel gemeinsam mit euch aufzuarbeiten. Aber ihr habt gute Arbeit geleistet, hab ich mir sagen lassen.

    Zum eigentlichen Thema: Warum zum Henker muss Zubi ausgerechnet jetzt gehen? Sieht nach einem Bauernopfer aus, um die Gemüter zu besänftigen, während derjenige, der wesentlich größeren Einfluss auf die sportliche Misere hat, weiter seiner Tätigkeit nachgehen kann.

    Aber nun gut. Enrique ist nicht der alleinige Schuldige. Da gibt es so einige Personalien, die hinterfragt werden sollten. Siehe die PKs, die Aussagen eignen sich für die Heute Show.

    #533707
    Anonym

    Ich fände, man müsste einen Sportdirektor holen, welcher einen Vertrag für mehrere Jahre bekommt. Denn kein Sportdirektor eines Monchi-Formates kommt, um für 1 Jahr den verkorksten Umbruch zu retten. Und wenn dieser mit den Spielern wie Sandro, Bartra, Rafinha, Montoya,Halilovic,Denis Suarez,Tello und Deulofeu funktioniert, kann dann ein anderer kommen, der sich quasi auf dem Erfolg ausruht und durch Transfers die Titel abräumt. Von daher müsste man sehen, ob ein Langjähriger Vertrag für Monchi nach Statuten auch nach dem Wechsel des Präsidenten noch gültig wäre. Sonst bekommen wir da wieder so eine Flasche. Und das wäre fatal!!! Denn alle Jugendspieler wären drauf und drann, sich neue Vereine zu suchen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 151)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.