Juventus Turin

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #623541
    barca_king
    Teilnehmer

    https://youtu.be/FmdjUpmDiso

    Sie können es doch. :lol:

    #623510
    Schwuppdiwupp
    Teilnehmer
    MesqueunClub wrote:
    Für die Freunde des gepflegten Kurzpass- und Positionsspiel, die glauben dass das Tiki taka von Barca unter Pep Guardiola das Maß aller Dinge gewesen ist… Ich muss euch leider enttäuschen, Juve hat das nochmal auf eine ganz andere Dimension gehoben.

    Einfach anschauen und genießen

    https://youtu.be/k8T0g1ocJj8

    Ich musste so lachen :lol:

    Ahahahaha. Echt beeindruckend wie schön sie den Ball laufen lassen xD :D

    #623376
    barca_king
    Teilnehmer

    Und wie es kommen musste: unsere Barca Legende und Iniesta Nachfolge Pjanic trifft nach dem wahren Tiki Taka von der göttlichen Fußballmacht Juve. :)

    #623373
    mesqueunclub
    Teilnehmer

    Für die Freunde des gepflegten Kurzpass- und Positionsspiel, die glauben dass das Tiki taka von Barca unter Pep Guardiola das Maß aller Dinge gewesen ist… Ich muss euch leider enttäuschen, Juve hat das nochmal auf eine ganz andere Dimension gehoben.

    Einfach anschauen und genießen

    https://youtu.be/k8T0g1ocJj8

    Ich musste so lachen :lol:

    #608857
    Saalwelt
    Teilnehmer
    Adam Adam wrote:
    R10_ViscaElBarca wrote:
    Crischtianu Chunaldu de Madeira hat sich beim Spiel gg Atleti zum allergrössten Bedauern des Grossteils des Fussballfantums scheinbar eine ernsthafte Verletzung zugezogen:

    https://www.youtube.com/watch?v=AMakh72GRx0&frags=pl%2Cwn

    Bleibt wirklich nur zu hoffen, dass er ganz schnell wieder auf seine flinken und überdurchschnittlich muskulösen Beine kommt, damit wir seine Künste weiterhin gegen Sampdoria, Chievo, Cagliari & Co. in aller Regelmässigkeit bestaunen dürfen. Schliesslich stellt er seit Jahrzehnten seinen äusserst erfrischenden und hochstehenden Fussball unter Beweis, in etwa identisch zu demjenigen seines Vaterlandes Purdugal an der EM 2016, welches jedoch grundsätzlich und darüber hinaus für seinen äusserst dynamischen, um nicht zu sagen die Personifizierung des bei Fussballromantikern nicht unweit verbreiteten Terminus „Joga Bonito“ seienden, Fussball bekannt ist.

    In tiefsten Gedanken bei ihm.

    Sei nicht zu hart zu den CWR7-Fangirls, sie leiden bis heute noch unter den Folgen von Leo „La pulga“ Messi – der beste Fussballer aller Zeiten -.

    Ihr Idol hat die Flucht ergriffen und die ganzen Fangirls befinden sich in professioneller Betreuung.

    Letztes Jahr wurde CWR7 von Duvan Zapata und Fabio Quagliarella und Piatek sehr übel zugerichtet.

    Diese Saison sind stolze 12 Spieler vor ihm in der Torjägerliste. Ich mache mir ernsthafte sorgen um CWR7. Seinen Frust lässt er mittlerweile an der Eckphane aus, die ihm bei Leibe nichts getan hat.

    “Eckphane“ HAHAHAHAAHAH das sagt alles über dich, selbst einfache Begriffe der deutschen Sprache überfordern dich.

    #608831
    Anonym
    R10_ViscaElBarca wrote:
    Crischtianu Chunaldu de Madeira hat sich beim Spiel gg Atleti zum allergrössten Bedauern des Grossteils des Fussballfantums scheinbar eine ernsthafte Verletzung zugezogen:

    https://www.youtube.com/watch?v=AMakh72GRx0&frags=pl%2Cwn

    Bleibt wirklich nur zu hoffen, dass er ganz schnell wieder auf seine flinken und überdurchschnittlich muskulösen Beine kommt, damit wir seine Künste weiterhin gegen Sampdoria, Chievo, Cagliari & Co. in aller Regelmässigkeit bestaunen dürfen. Schliesslich stellt er seit Jahrzehnten seinen äusserst erfrischenden und hochstehenden Fussball unter Beweis, in etwa identisch zu demjenigen seines Vaterlandes Purdugal an der EM 2016, welches jedoch grundsätzlich und darüber hinaus für seinen äusserst dynamischen, um nicht zu sagen die Personifizierung des bei Fussballromantikern nicht unweit verbreiteten Terminus „Joga Bonito“ seienden, Fussball bekannt ist.

    In tiefsten Gedanken bei ihm.

    Sei nicht zu hart zu den CWR7-Fangirls, sie leiden bis heute noch unter den Folgen von Leo „La pulga“ Messi – der beste Fussballer aller Zeiten -.

    Ihr Idol hat die Flucht ergriffen und die ganzen Fangirls befinden sich in professioneller Betreuung.

    Letztes Jahr wurde CWR7 von Duvan Zapata und Fabio Quagliarella und Piatek sehr übel zugerichtet.

    Diese Saison sind stolze 12 Spieler vor ihm in der Torjägerliste. Ich mache mir ernsthafte sorgen um CWR7. Seinen Frust lässt er mittlerweile an der Eckphane aus, die ihm bei Leibe nichts getan hat.

    #608724
    R10_ViscaElBarca
    Teilnehmer

    Crischtianu Chunaldu de Madeira hat sich beim Spiel gg Atleti zum allergrössten Bedauern des Grossteils des Fussballfantums scheinbar eine ernsthafte Verletzung zugezogen:

    https://www.youtube.com/watch?v=AMakh72GRx0&frags=pl%2Cwn

    Bleibt wirklich nur zu hoffen, dass er ganz schnell wieder auf seine flinken und überdurchschnittlich muskulösen Beine kommt, damit wir seine Künste weiterhin gegen Sampdoria, Chievo, Cagliari & Co. in aller Regelmässigkeit bestaunen dürfen. Schliesslich stellt er seit Jahrzehnten seinen äusserst erfrischenden und hochstehenden Fussball unter Beweis, in etwa identisch zu demjenigen seines Vaterlandes Purdugal an der EM 2016, welches jedoch grundsätzlich und darüber hinaus für seinen äusserst dynamischen, um nicht zu sagen die Personifizierung des bei Fussballromantikern nicht unweit verbreiteten Terminus „Joga Bonito“ seienden, Fussball bekannt ist.

    In tiefsten Gedanken bei ihm.

    #595780
    Anonym

    Mich würde auch interessieren, wie der Kader zum Abgang von Cristiano stand. Man liest ja immer wieder, dass sie ihm etwas „nachtrauern“, aber ob es da vielleicht auch Konflikte gab, die ihn zum Abgang bewegt haben?

    #595672
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Die zwei sollen ja schon lange ein kühles Verhältnis zu einander haben.
    Wer von den beiden da der Initiator ist oder war bleibt da wohl ein Rätsel wird aber wohl an beiden gelegen haben.
    Mit den Fans in Madrid soll Ronaldo ebenfalls nie richtig warm geworden sein und umgekert auch.
    Mann muss nur mal seinen Jubel in Madrid mit dem in Turin vergleichen.
    In Turin macht das ganze Stadion mit und in Madrid eben nicht.
    Das konnte er vorher zwar nicht wissen aber ich denke das das Spiel gegen Juve der Knackpunkt war als die Gegnerischen Fans ihn für den Fallrückzieher feierten.
    Ausserdem sind die Fans in Madrid und der Verein sowieso sehr eigen.
    Die Fans haben keinen Skrupel die eigenen Spieler auszubuhen wenn die hohen Erwartungen nicht erfüllt werden und der Verein hat ebenfalls keine Skrupel Legenden sofort abzuschieben wenn die Leistung nicht nach den Erwartungen ist.
    Casillas ist da ein sehr schönes Beispiel.

    #595670
    konfuzius
    Teilnehmer

    Laut „sportbild“ (www.sportbild.de) – CR ist hauptsächlich wegen Perez gegangen und nicht wegen des Geldes. Dies hat er selber ausgesagt. Allerdings auch interessant, zu welchem Zeitpunkt er das sagt. Er versucht Perez den lucky Punch zu geben. Das ist wieder typisch CR, sich dann melden, wenn irgendwas zu seinen Gunsten läuft oder eben Genugtuung in Aussicht ist. Ein schrecklich nachtragender Charakter, den der Typ inne hat.

    Aus Respekt wegen sollte man doch als 33 jähriger Vater wissen, dass es auch mal gut ist. Kann mir nicht vorstellen, dass er in Juve für peanuts spielt – von wegen Geld spiele keine Rolle.

    #595327
    konfuzius
    Teilnehmer

    Ich verstehe, was du schilderst. Aber gegen seine Arbeitsmoral habe ich nicht gespottet, über seine Herkunft und Lebensumstände sowieso nicht.

    Mir geht nur diese destruktive, offensichtlich nur ein Schutzmechanismus, Art auf den Zeiger.
    Ich wette, CR selbst weiß, dass man mit Gleichgültigkeit erst recht nichts erreichen kann, insofern ist das jedes Mal eine Lüge, die er autischt, um cool zu wirken gegenüber den heranwachsenden Teenies!

    Denn ich glaube nicht, dass CR der einzige Typ ist, der einen harten Weg hatte, auch Suarez hatte diesen, wenn man sich mal seine Geschichte betrachtet oder ein Vidal oder diverse andere Spieler.

    Aber allen voran habe ich deswegen CR seinen sportlichen Erfolg unkommentiert erwähnt. Das spricht ja dafür, dass ich seinen Erfolg nicht infrage stelle.

    Ich weiß nicht, hast du eventuell jüngst über die Staatssekräterin Chebli was gelesen? Die gab auch den Menschen an, sie hätte sich alles hart erarbeitet, als man sie wegen der Rolex kritsierte. Auch da finde ich das fehl am Platz von ihr. Denn sie repräsentiert das Volk und arbeitet für das Volk. Da sollte man bisschen Feingefühl zeigen, meiner Meinung nach.

    Und im Sport ist es für mich ähnlich – die Vorbildfunktion ist nicht damit erfüllt, wenn man sagt, dass einem alles egal sei, weil es einem gut geht und man das Leben genießen würde. Finde es zu kontrovers, wenn man alles so auf die Spitze fährt. Diese Menschen sollen gut leben, keine Frage, aber in der Öffentlichkeit sollte man schon drauf achten, was man bewirkt mit gewissen Verhaltensweisen.

    Und wenn die Chebli meint, sie wüsste, was Armut sei, dann müsste sie auch wissen, dass es nicht die feine Art ist Reichtum zu demonstrieren! Ich finde, man sollte Demut zeigen können und auch mal stillschweigend Fehler korrigieren können und nicht zickig reagieren, eben so wie es CR und Chebli in diesen Fällen nicht taten.
    In dieser Angelegenheit schätze ich eigentlich Menschen wie Messi oder Michael Jackson – da erkennst du Demut und den Willen die Menschen nicht zu provozieren. Und dass auch diese Menschen nicht von der Hand in den Mund leben/lebten, ist uns ja klar.

    Aber gut, habe ich mich womöglich zu sehr aufgeregt über diese Gangart von CR.

    #595326
    Tical
    Teilnehmer

    Na ja, eine Lanze muss ich da schon brechen. Wenn das mit seiner Herkunft stimmt, ist das durchaus nachvollziehbar. Der Vater Alkoholiker und früh gestorben, die Familie sehr arm, mit 16/17 von der Insel weg aufs Festland zu einem großen Lissaboner Club… Gemessen an Ronaldos Erfolg ist das schon noch mal ein anderes Ding als die ganzen Kakas und Robinhos mit ihrer Favela-Vergangenheit.
    Erinnert mich immer wieder an einen meiner besten Freunde. Scheidungskind, den Vater als prügelndes oder trinkendes Monster in Erinnerung, aufgewachsen im Plattenbau, durchschnittlicher Realschulabschluss weil Mädels, Grafitti und Rapbattles wichtiger waren, dann als wir uns in Leipzig kennenlernten hat er sich öfter mal eine Packung Milch oder Brot leihen müssen weil das Ausbildungsförderungsgeld nicht reichte… und nun ist er in Strasbourg, macht am Parlament seinen Doppelmaster in Deutscher und Französischer Sprache. Über Disziplin könnte der ein Buch schreiben. Aber um auf Ronaldo zurückzukommen: Wenn du wirklich immer schon für deinen Erfolg geschuftet hast und nie eingeknickt bist, dann kannst du das auch nicht mal eben wieder abstellen, wenn du es schon längst geschafft hast. Der Kopf will ja dranbleiben, weitermachen. Insofern nicke ich solche Aussagen von ihm nur noch ab. Mich echauffiert hab ich, da war er noch in Manchester und trug 2kg Pomade in der Matte.

    #595325
    konfuzius
    Teilnehmer

    (CR) Der Juve-Superstar weiter: „Ich weiß, dass ich ein Vorbild bin, zu 100 Prozent, auf dem Platz und außerhalb des Platzes. Ich versuche, immer zu lachen. Ich bin gesegnet. Ich spiele bei einem fantastischen Klub, ich habe eine fantastische Familie, ich bin gesund, ich habe alles. Der Rest berührt mich nicht.“

    (Quelle: bild.de)

    Alleine für diese Aussage muss man sich wirklich fragen, was hat der Typ für eine Erziehung genossen? Einfach ARMSELIGER Mensch, wenn auch extrem erfolgreich im Sport.

    #595006
    Schmid Patrick
    Teilnehmer

    Geb dir auch Recht bei so einer Art von Ehrgeizig können sich einige eine grosse Scheibe davon abschneiden.

    #594994
    Di Maria
    Teilnehmer
    Schmid Patrick wrote:
    Er hat einen Messi Komplex und hätte Messi die selbe Motivation wie er nämlich besser als Messi sein zu wollen dann gäbe es die Diskussion wer der beste ist erst garnicht.

    Aber genau DAS zeichnet Ronaldo doch aus. Er war mMn nur so wahnsinnig erfolgreich, weil er so ehrgeizig ist. Bei Messi ist das angeboren. Das ist wie in der Schule… es gibt die Leute, die ohne Lernen gute Noten schreiben und die Leute, die sich extrem anstrengen müssen dafür. Das spiegelt sich aber auch auf dem Platz wider. Ronaldo schiesst 47x auf’s Tor und erzwingt es so nach dem Motto „einer muss ja reingehen.“ Da ist es ihm (so hatte es zumindest bei Real den Eindruck, Juve hab ich kein Spiel gesehen bisher) auch egal, wenn jemand anderes besser positioniert wäre. Auf der anderen Seite ist dann da ein Messi, der so unglaublich viel Gefühl im Fuss hat, da habe ich bei jedem Schuss das Gefühl, der könne reingehen. Die Freistösse der beiden verdeutlichen das noch etwas.
    Dass Messi auch als Vorbereiter um einiges besser ist, muss ich hier glaub nicht erwähnen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.