Córdoba CF – FC Barcelona: Die ‘Nummer 20’ gegen die ‘Nummer 1’

StartLa LigaCórdoba CF - FC Barcelona: Die 'Nummer 20' gegen die 'Nummer 1'
- Anzeige -

Es ist das Duell der großen Gegensätze: Das Tabellenschlusslicht aus Andalusien (Córdoba CF) trifft auf den derzeitigen Ligaprimus aus Katalonien (FC Barcelona). Für die Südspanier gibt es zudem kaum Hoffnung auf einen Klassenerhalt bei vier ausstehenden Spielen und elf Punkten Rückstand zum rettenden Ufer. Ganz anders die Lage bei Barça: Die Mannen von Luis Enrique kämpfen um die Meisterschaft und dürfen sich auf keinen Fall einen Ausrutscher erlauben.

Nur noch vier Spiele bis ins vollkommene Glück in der Primera División: Die Saison befindet sich längst in der Zielgeraden und der FC Barcelona kämpft um den Gewinn des Meistertitels. Die erste Hürde dorthin ist Samstagnachmittag (16:00) zu meistern, wenn in Andalusien die Pforten des Estadio Nuevo Arcángel geöffnet werden. Es ist die Heimat von Córdoba CF, die wohl ihr vorerst letztes großes Spektakel in der höchsten Spielklasse feiern werden. Bei Barça darf man sich davon jedoch nicht beeindrucken lassen. Im Kampf um den La-Liga-Titel zählt nur ein Sieg – auch um Real Madrid im Auswärtsspiel in Sevilla (Samstag, 20:00) unter Druck zu setzen.

FC Barcelona: Weder Ausfälle noch Gesperrte

Es könnte scheinbar gar nicht besser laufen aus katalanischer Sicht: Vor dem Spiel gegen Córdoba CF befindet man sich in absoluter Topform – vor allem das Sturmtrio Messi-Suárez-Neymar präsentiert sich derzeit stratosphärisch – und Trainer Luis Enrique muss weder auf verletzte noch auf gesperrte Spieler verzichten. Zudem reist man als Tabellenführer zum Schlusslicht der Primera División: Was könnte also schiefgehen im Süden Spaniens? Auf dem Papier prinzipiell gar nichts, doch der Fußball schrieb bereits das eine oder andere Mal kuriose Geschichten. Der FC Barcelona darf sich also auf keinen Fall von den rosigen Umständen blenden lassen und muss hochkonzentriert in dieses Duell gehen. Immerhin kann jeder Ausrutscher den Liga-Titel kosten. Bereits ein Unentschieden lässt den Erzrivalen Real Madrid sämtliche Trümpfe in ihren Händen halten – bei Punktgleichheit rangieren die Hauptstädter in jedem Fall vor der Blaugrana.

Córdoba CF: Der Klassenerhalt? Eine Illusion!

José Antonio Morilla, erst im März dieses Jahres zum Trainer der Tabellennachzügler berufen, konnte wenig an den miserablen Umständen in der Studentenstadt Córdoba ändern. Die Andalusier steuern weiterhin zielsicher auf die Segunda División zu und können nur noch durch ein Wunder vor diesem Szenario gerettet werden. Bei elf Punkten Rückstand und vier ausstehenden Spielen muss man allerdings sehr optimistisch sein, um noch an solch ein Wunder zu glauben. Immerhin konnten die Aufsteiger der Spielzeit 2013/14 beim bisher letzten Heimspiel gegen den FC Barcelona die Oberhand behalten (1:0-Sieg), doch datiert dieser aus dem Jahr 1972. Das Hinspiel im Camp Nou stellt die aktuellen Kräfteverhältnisse wohl deutlicher dar – Barça triumphierte mit 5:0.

Trotzdem präsentiert sich Córdoba CF im heimischen Estadio Nuevo Arcángel durchwegs beachtlich und schafft es dort auch hie und da einen Punkt zu ergattern. Ironischerweise hatte auch das große Starensemble aus Madrid große Schwierigkeiten, alle drei Punkte aus dem Süden des Landes zu entführen. Der Siegestreffer zum 2:1 gelang den Blancos erst in Minute 89 – nach einem Elfmetertreffer von Gareth Bale. Ein weiteres Indiz, dass Barça dieses Duell nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte – auch wenn drei Punkte natürlich Pflicht sind.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE