FC Barcelona – FC Villarreal: Gegen das ‘gelbe U-Boot’ um den Anschluss an die Spitze

StartLa LigaFC Barcelona - FC Villarreal: Gegen das 'gelbe U-Boot' um den Anschluss...
- Anzeige -

Schlag auf Schlag geht es für den FC Barcelona sowie die mitfiebernden Culés in der Saison weiter. Nach dem umkämpften 3:2-Sieg gegen Meister Atlético Madrid und dem damit verbundenen Einzug ins Copa-Halbfinale treffen die Katalanen im heimischen Camp Nou auf den FC Villarreal in La Liga. Trotz einer gehörigen Portion Selbstvertrauen sollten die Alarmglocken der Blaugrana mächtig schrillen, ist Villarreal doch seit nunmehr 18 Pflichtspielen nicht als Verlierer vom Feld gegangen.

Spielerisch nicht schön anzusehen, aber dafür mit viel Kampf und Leidenschaft. Der FC Barcelona zeigte am Mittwoch gegen Atlético Madrid ein Gesicht, mit dem viele Culés sicherlich nicht gerechnet hätten. Doch an diesem Wochenende wird die Spielausrichtung schon wieder anders aussehen müssen. Gegen das ‘gelbe U-Boot’ werden die Katalanen sicherlich wieder einmal auf der Suche nach dem nötigen Mittel sein, um das gegnerische Defensivkonstrukt knacken zu können.

FC Barcelona: Es gilt, die Konstanz zu wahren

Für den FC Barcelona lief es in den letzten Wochen mehr als nur prächtig. Nach dem desaströsen Jahresauftakt gegen Real Sociedad konnten die Katalanen wieder auf die Siegerstraße zurückfinden und souveräne Erfolge en suite feiern. Auch gegen den kommenden Gegner FC Villarreal wird es wichtig sein, diese Serie am Leben zu erhalten, um die Top-Postion in La Liga nicht aus den Augen zu verlieren.

Für diese Aufgabe wäre alles andere als die gewohnte Elf, die schon in den Spielen gegen Atlético Madrid zum Einsatz kam, eine riesige Überraschung. Mit dem Innenverteidiger-Duo Piqué sowie Mascherano und den Außenverteidigern Alves beziehungsweise Alba findet sich rasch der sicherste Rückhalt im Kader der Blaugrana. Das Mittelfeld ist mit Ivan Rakitić, Andrés Iniesta sowie Sergio Busquets auch schnell gefunden. Und im Sturm können die Topstars Luis Suárez, Lionel Messi sowie der zuletzt stark aufspielende Neymar Jr. wieder für viel Wirbel in der gegnerischen Defensive sorgen. Mit den zuletzt gezeigten spielerischen Mitteln sowie der individuellen Klasse der genannten Einzelspieler hat der FC Barcelona sicherlich gute Chancen, weitere drei wichtige Punkte im Titelkampf einzuheimsen.

FC Villarreal: Mit breiter Brust ins Camp Nou

Doch ein Selbstläufer wird der Gegner aus Villarreal auf gar keinen Fall. Die Valencianer zeigten sich in den letzten Wochen und Monaten von einer beeindruckenden Seite und konnten eine imposante Serie von 18 Pflichtspielen ohne Niederlage, genauer gesagt 13 Siege sowie 5 Unentschieden, starten. Dies ermöglichte das Weiterkommen in der Europa League, den Halbfinaleinzug in der Copa del Rey, wo man auf den FC Barcelona treffen wird, sowie aktuell Tabellenrang sechs, nur drei Punkte hinter einem möglichen Champions-League-Platz.

Dabei wird dieses Aufeinandertreffen speziell für einen Spieler ein besonderes darstellen. Die Rede ist von niemand Geringerem als Jonathan dos Santos, der insgesamt 12 Jahre lang das Camp Nou sein Heim nennen durfte. In einem Interview stellte sich der gebürtige Mexikaner einigen Fragen, sowohl zu seiner Zeit in Villarreal als auch beim FC Barcelona.

Wie schon erwähnt, wird es für die Culés nicht das letzte Mal in der nächsten Zeit sein, dass man das ‘gelbe U-Boot’ zu Gesicht bekommt. Neben dem heutigen Spiel wird es in 11 Tagen die nächste Begegnung, dieses Mal im ‘El Madrigal’, geben, bevor es dann am 4. März zum spannenden Rückspiel in der Heimstätte Barças kommen wird. Aus der Sicht der gesamten katalanischen Fanschar kann man nur hoffen, dass sich die Truppe von Luis Enrique in all diesen Spielen von seiner besten Seite präsentieren wird, um die hochgesteckten Ziele in dieser Spielzeit zu erreichen.

Die Frage aller Fragen: Wie knackt man das ‘Gelbe U-Boot’?

Im Gegensatz zum Spiel gegen Atlético Madrid wird es beim FC Villarreal am Anfang höchstwahrscheinlich keine intensiv geführten Pressingphasen geben. Die Valencianer werden eher darauf bedacht sein, im katalanischen Hexenkessel die Kompaktheit zu wahren und den Aufbau ihres Gegners mit einzelnen Pressingstaffelungen in der gegnerischen Hälfte sporadisch zu stören. Für Barça wiederum gilt, erneut die gezeigten Strukturen auf dem Flügel – wie im Heimspiel der Copa del Rey gegen Atlético Madrid – zu zeigen und die Abwehr von Teamchef Marcelona García weit auseinanderzuziehen, um die Defensivstruktur der Herren aus Villarreal zu zerstören und damit hoffentlich zum Torerfolg zu gelangen.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE