FC Barcelona – Málaga CF: Bleibt Barça weiterhin auf Rekordkurs?

StartLa LigaFC Barcelona - Málaga CF: Bleibt Barça weiterhin auf Rekordkurs?
- Anzeige -
- Anzeige -

Es ist wahrlich schwierig, die letzten Spiele des FC Barcelona mit wenigen Worten zu beschreiben. Verzückt, verzaubert und verwöhnt wurden die Culés in den letzten Wochen von einer Barça-Mannschaft in Höchstform. Gegen Málaga CF soll diese gute Phase selbstverständlich beibehalten und Sieg Nr. 12 unter Dach und Fach gebracht werden. Zum anderen aber wird die Mannschaft zeigen wollen, dass sie durchaus imstande ist, gegen die Andalusier einen Torschuss abzugeben.

Der FC Barcelona unter Luis Enrique nimmt unermüdlich Fahrt in Richtung absoluter Bestform auf. Mit dem ungefährdeten 5:0-Sieg gegen UD Levante durften die Katalanen den insgesamt elften Erfolg in Folge feiern. Eine derartige Siegesserie der Blaugrana hatte es zuletzt im Triple-Jahr 2008/09 unter Pep Guardiola gegeben. Und wenn es nach den großartig aufspielenden Katalanen ginge, wird der kommende Gegner Málaga den Sieg Nummer 12 nicht verhindern können.

FC Barcelona: Eine alte Rechnung begleichen

Neben drei wichtigen Punkten im Meisterschaftskampf gegen Atlético Madrid sowie Real Madrid geht es für die Katalanen auch um die Begleichung einer alten Rechnung mit den Herren aus Málaga. Das Hinspiel im Estadio La Rosaleda ging zum Leidwesen vieler katalanischer Fans mit einem äußerst enttäuschenden 0:0 aus. Erschreckend war hierbei allerdings weniger das Ergebnis, sondern vielmehr die Leistung der Katalanen, die sich auch statistisch niederschlug. Messi und Co. gelang damals das negative Kunststück, absolut keinen Schuss auf den Kasten von Torhüter Kameni abgegeben zu haben. Ein Umstand, der sich im heimischen Camp Nou auf jeden Fall verbessern muss.

Diesbezüglich müssen sich die mitfiebernden Culés aber relativ wenig Sorgen machen. Rechtzeitig zur heißen Phase der Saison scheint das katalanische Spielgetriebe auf Hochtouren zu laufen. Neben einem Lionel Messi in Topform befinden sich auch der effektive Neymar sowie zuletzt auch Luis Suárez in einer bestechenden Verfassung. Insgesamt 28 Tore erzielte das ‚trio infernale‘ seit Jahresanfang. Und weitere Tore in den nächsten Wochen sind auf jeden Fall vorprogrammiert.

Málaga CF: Die Meister der Minimalisten

Nach der letzten eher durchwachsenen Saison, in der man im Schlussspurt der Liga gar nur drei Punkte vor einem Abstiegsplatz rangierte, gab es in dieser Spielzeit einen positiven Schwung für die Andalusier. Mit 35 Punkten in 23 Spielen ist der Klub aus Málaga auf einem sehr guten siebten Rang platziert. Dabei ist die Art und Weise der andalusischen Punktesammler äußerst bemerkenswert. Von den zehn Siegen, die die Truppe von Trainer Javi Garcia eingefahren hat, sind neun mit einem Tor Unterschied gewonnen worden. Lediglich das 4:0 gegen Rayo Vallecano sticht aus der Ergebnisliste der südspanischen Minimalisten deutlich hervor.

Doch in den letzten Spielen scheint Málaga stark zu schwächeln. Von sieben Spielen, umgerechnet 21 mögliche Punkte, wurden lediglich fünf geholt, drei davon beim Überraschungssieg gegen den FC Valencia. Des Weiteren gelang den Andalusiern in diesen sieben Spielen nie mehr als ein Torerfolg, wohingegen 12 Mal Kameni hinter sich ins Netz greifen musste. Auch in der Stürmerfrage kann Málaga bei Weitem nicht auf unumstrittene Stützen bauen. Mit Samuel, Amrabat sowie Juanmi sind die drei besten Torschützen im Kader Málagas schnell gefunden; alle drei schossen in den bisherigen 23 Spielen dieser La-Liga-Spielzeit jeweils vier Tore. Zum Vergleich hierzu wäre erwähnenswert, dass Luis Suárez diese Zahl in den Spielen des Jahres 2015 bereits erreicht hat. Insgesamt gesehen kann man in diesem Spiel von einer stabilen katalanischen Defensive ausgehen, die ihrer frei aufspielenden Offensive den Rücken stärken sollte. Somit würde einem möglichen 12. Sieg in Serie und einer guten Generalprobe für das Spiel gegen den englischen Meister Manchester City nichts im Wege stehen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE