FC Barcelona – UD Las Palmas: Kehrt Barça zum normalen Liga-Alltag zurück?

StartLa LigaFC Barcelona - UD Las Palmas: Kehrt Barça zum normalen Liga-Alltag zurück?
- Anzeige -
- Anzeige -

Gegen den Aufsteiger UD Las Palmas möchte der FC Barcelona den vergangenen La-Liga-Spieltag gegen Celta Vigo mit einem Sieg vergessen machen. Die Katalanen erlebten am Mittwoch gegen Celta Vigo eine bittere Niederlage in Höhe von 4:1 – ein Ergebnis, das vor der Partie noch völlig unwahrscheinlich erschien und dem bis dahin eigentlich souveränen Liga-Saison nicht entsprach. Gegen UD Las Palmas gilt es nun, wieder in die richtige Spur zu finden.

 

Barça vor Wiedergutmachung

Der FC Barcelona trifft vor heimischem Publikum auf eine Mannschaft, die sich derzeit im Tabellenmittelfeld befindet und muss den vergangenen Spieltag vergessen machen – am besten mit einem äußerst starken Auftritt. Niederlagen gehören zum Fussball genauso dazu wie Siege, doch ob eine 4:1-Schlappe gegen Celta Vigo notwendig war, vor allem auf die Art und Weise, wie die Niederlage zustandekam, ist dann wiederum eine andere Frage. Spieler, Culés und alle anderen, denen der Verein am Herzen liegt, hoffen auf einen Torreigen gegen Las Palmas. Gegen Celta Vigo blieben die Katalanen unter dem Niveau ihrer eigentlichen Schaffenskraft. Viele Fehler sorgten für ein kollektives Versagen. Es war jedoch nicht nur die Blaugrana, die bei diesem Endergebnis ihre Finger im Spiel hatte. Vielmehr waren es die Akteure von Celta Vigo, die das Ergebnis aufgrund ihrer Kompaktheit, ihrer Stärken im taktischen Bereich und durch das gnadenlose Ausnutzen von Fehlern ermöglicht haben. Der momentane Tabellenführer störte den Spielaufbau der Katalanen immens! So gelang es dem FC Barcelona gar nicht erst, das Spiel wie gewohnt von hinten heraus aufzubauen und das Spiel zu kontrollieren. Mit ihrem starken Pressing schaffte es Celta Vigo, die Verteidigung von den Mittelfeldspielern zu isolieren.

https://www.youtube.com/watch?v=kcRYwr9lYQA

Die Zahl der Ausfälle beim FC Barcelona minimiert sich aktuell. Claudio Bravo könnte bald schon wieder im Kasten der Blaugrana stehen und Douglas Pereira ist auch wieder einsatzbereit. Gerard Piqués Sperre ist seit der Partie gegen die Galicier ebenfalls schon gelaufen. Die maximal erreichbare Vielfalt im Kader wäre somit fast gegeben, wenn nicht Vermaelen und Rafinha als Verletzte auf der Tribüne Platz nehmen müssten. Der FC Barcelona könnte nach der Niederlage am Wochenende eventuell rotieren, da ein Sieg eigentlich fest auf der Agenda steht. In der Abwehr könnten zwei Veränderungen den Unterschied machen: Jordi Alba kehrt zurück und übernimmt wieder seine Position in der Startformation. Das Innenverteidiger-Duo bestehend aus Mascherano und Piqué könnte durch Marc Bartra, der gegen Levante zu überzeugen wusste, aufgesprengt werden. Dani Alves wird wahrscheinlich gegen UD Las Palmas wieder auf dem Feld stehen. Der Rechtsverteidiger wird seine Offensivaktionen besser umsetzen können, da Las Palmas gegen Barça sicherlich nicht allzu offensiv auftreten wird. Im Mittelfeld müsste es auf eine Kombination bestehend aus Andrés Iniesta, Ivan Rakitić und Sergio Busquets hinauslaufen. Letzterer hat jedoch seit langem keine Pause mehr erhalten und könnte folglich gegen Las Palmas geschont werden. Greift man den Gedankenzug auf, dass Bartra in der Innenverteidigung für eine Veränderung sorgen könnte, so könnte Mascherano im Mittelfeld die Rolle von Sergio Busquets übernehmen. Im Sturm bleibt dem FC Barcelona kaum eine andere Option übrig, als die drei Südamerikaner aufzustellen. Leo Messi bestritt in dieser Spielzeit ohnehin nahezu jede Partie von Beginn an und nimmt fast nie auf der Bank Platz. Neymar Jr. wird nach seiner eigentlich guten Leistung im Spiel gegen Celta Vigo mit großer Wahrscheinlichkeit auflaufen. Gegen Celta Vigo sorgte der Südamerikaner noch für am meisten Betrieb im Defensivverbund von Celta Vigo und kreierte einige gefährliche Aktionen, die leider nur nicht mit dem Tor belohnt wurden. Nur die schlechte Chancenverwertung konnte man ihm vorwerfen, in dieser Hinsicht überzeugte allerdings die gesamte Mannschaft nicht. Luis Suárez ist dann schließlich der Dritte im Bunde. Der Uruguayer hatte am Wochenende keine gute Figur abgegeben, aber dies ist kein Grund, ihn aus der Startelf zu verbannen, immerhin waren die vorherigen Spiele deutlich besser als die letzte Partie. Zumal man sehen muss, dass die einzigen anderen Stürmer, die der FC Barcelona zur Verfügung stehen hat, Munir und Sandro, deutlich hinter der Klasse von Suárez zurückbleiben.

Voraussichtlicher Kader (FC Barcelona):

Ter Stegen, Bravo, Jordi Masip, Jordi Alba, Dani Alves, Sergi Roberto, Douglas, Piqué, Bartra, Mascherano, Mathieu, Adriano, Sergio, Gumbau, Rakitić, Iniesta, Messi, Munir, Sandro, Suárez, Neymar.

  • Vermaelen und Rafinha fallen verletzungsbedingt aus
  • Aleix Vidal und Arda Turan dürfen erst ab dem 04.01.2016 für den FC Barcelona spielen
  • Zwei Spieler werden noch gestrichen

UD Las Palmas – Die Überraschung der Liga

Nachdem Unión Deportiva Las Palmas seit 13 Jahren erstmals wieder in der ersten spanischen Liga anzutreffen ist, wussten sie seit Anbeginn der Saison für ihre Verhältnisse zu überzeugen. Die Newcomer verloren ihr erstes Spiel in La Liga gegen Atlético Madrid mit 1:0. Dies gelang den Hauptstädtern jedoch nur durch ein Freistoßtor von Antoine Griezmann. Die Aufsteiger ließen sich von diesem Rückstand auch nicht entmutigen, sie drehten auf und kamen sogar zu einer richtig starken Chance, die nur durch viel Glück aufseiten von Atlético in kein Tor umgemünzt wurde. Nach einem gefährlichen Eckball kratzte Oblak den Ball noch weg.
Am nächsten Spieltag ging es für Las Palmas ins eigene Stadion. Vor den heimischen Fans wollte man gegen Levante unbedingt einen Sieg rausholen. Es kam zwar nicht zu einem Sieg, doch mit einem 0:0-Unentschieden holte der Aufsteiger bereits in seinem zweiten Spiel sofort einen Punkt. Zwar fehlte ein Tor für die Kanaren, um einen Sieg zu ergattern, allerdings stand die Defensive optimal und die Fünferkette wusste, wie man das eigene Tor sauberhält. Die Reise von Las Palmas ging weiter, als es gegen Celta Vigo de Vigo erneut zu einem Unentschieden kam. Ein riesiger Erfolg für die Kanaren! Mit einem 3:3 ging UD Las Palmas mit einem weiteren Punkt in der Tasche vom Platz. Nachdem UD Las Palmas im Anschluss mit 0:1 gegen Rayo Vallecano verlor, kam die Überraschung schlechthin, als man gegen den FC Sevilla mit 2:0 gewann. Der Verein, der seit mehr als einem Jahrzehnt nicht in der ersten Liga anzutreffen war, bezwang den amtierenden Europa-League-Sieger – trotz des immensen Drucks der Sevillaner. Kampfgeist und Wille machten den Unterschied aus. Die Gäste aus den kanarischen Inseln werden viel Energie in ihrer letzten Partie aufgewendet haben; sollten sie defensiv allerdings so stark stehen wie gegen Atlético Madrid, so muss Barça sich in Acht nehmen und darf den Gegner keinesfalls unterschätzen!

Kader (UD Las Palmas):

Varas – Raul Lizoain
David Garcia – Simón – Aythami – Bigas – Alcaraz – Dani Castellano
Hernán – Wakaso – Roque – El Zhar – Valeron
Jonathan Viera – Culio – Araujo – Vicente Gómez – Willian José

Die Begegnungen des 6. Spieltags

 

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE