FC Barcelona – UD Levante: Ein Gegner mit Schießbudenpotenzial

StartLa LigaFC Barcelona - UD Levante: Ein Gegner mit Schießbudenpotenzial
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Grundstein für das Copa-Finale ist gelegt, nun muss der FC Barcelona in der heimischen La Liga wieder auf Punktejagd gehen. Nach zuletzt fünf überzeugenden Liga-Siegen wären weitere drei Punkte im harten Meisterschaftskampf dringend erforderlich. Dabei scheint der nächste Gegner, UD Levante, für diese Aufgabe wie geschaffen zu sein. Denn im Camp Nou hatten die Mannen aus Valencia bisher nur Pleiten, Pech und Pannen zu verzeichnen.

Bis auf vier Punkte bei einem Spiel mehr ist Erzrivale Real Madrid vorerst vom FC Barcelona davongezogen. Will man demnach den Anschluss auf den madrilenischen Erzrivalen wahren, ist alles andere als ein Sieg im anstehenden Liga-Spiel unumgänglich. Dabei spielt der nächste Gegner UD Levante den Blaugrana auf jeden Fall in die Karten. In ihrer Vereinsgeschichte waren die Gäste aus Valencia wahrlich nicht dafür bekannt, den Katalanen große Stolpersteine in den Weg zu legen und dienten schon einige Male als Schießbude für Messi und Co.

FC Barcelona: Schonung ist angesagt

Für den FC Barcelona sowie allen mitfiebernden Culés könnte es aktuell wohl kaum besser laufen. 10 Siege wurden in den letzten 10 Spielen seit der desaströsen Leistung gegen Real Sociedad hingelegt. Neben dem beeindruckenden Torverhältnis von 37 erzielten Treffern zu acht Gegentoren ist besonders die Leistung der Blaugrana hervorzuheben. Mit der wiedererlangten Intensität sowie großartigen Gegneranpassungen wäre die Blaugrana wohl aktuell imstande, jeden Gegner in die Knie zu zwingen.

Gegen UD Levante wird dieses Rezept ebenfalls wohl eingesetzt werden müssen, auch wenn der Gegner Raum für Rochaden offen lässt. Dabei wäre das frische Personal der Katalanen wie geschaffen für diese Aufgabe. Mit den Herren Pedro Rodríguez

, Marc Bartra, Xavi Hernández, Sergi RobertoMartín Montoya sowie Adriano Correia warten allesamt mögliche Kandidaten, die gegen die Blau-Roten aus Valencia Einsatzminuten erhalten wollen. Dafür könnten zuletzt oft eingesetzte Akteure wie Neymar, Andrés Iniesta oder auch Gerard Piqué geschont werden. Eine stark umgekrempelte Startelf vonseiten Luis Enriques ist demnach zu erwarten.

UD Levante: Krisengebeutelt gegen den Angstgegner

Für die Ostspanier ist die aktuelle Situation alles andere als einfach. Mit lediglich 19 Punkten liegt UD Levante auf dem 18. Tabellenplatz, der gleichzeitig auch einen Abstiegsplatz darstellt. Dabei ist es alleinig dem letztwöchigen 4:1-Überraschungssieg gegen den FC Málaga zu verdanken, dass die Truppe von Teamchef Lucas Alcaraz nicht auf dem letzten Platz zurückgefallen ist. Zuvor wurde eine wahrhaft niederschmetternde Pleiteserie von neun sieglosen Partien hingelegt, in der nur drei Zähler erspielt wurden.

Die Reise in das Heimstadion des FC Barcelona wird die Situation des krisengeschüttelten Klubs nicht unbedingt verbessern, zumindest wenn man der Statistik Glauben schenken mag. Denn ein Punktgewinn, geschweige denn ein Sieg, ist den Herren aus Valencia im Camp Nou in ihrer Vereinsgeschichte noch nie gelungen. In insgesamt 11 Spielen musste man öfter als gewollt als Kanonenfutter für den katalanischen Gastgeber dienen. Ganzen 41 Gegentoren stehen bis zum heutigen Tage 9 eigene Treffer zu Buche. Und auch die letzte Begegnung im Camp Nou wird Levante wohl keinen Mut geben. Damals musste man sich noch gegen Teamchef Martino mit einer 0:7-Packung Richtung Valencia verabschieden. Die Anzeichen stehen also alles andere als gut, um einen Schritt aus der erneuten Krise zu machen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE