FC Villarreal – FC Barcelona: Die Stimmen zum Spiel

StartLa LigaFC Villarreal - FC Barcelona: Die Stimmen zum Spiel
- Anzeige -
- Anzeige -

Mit einem 1:0-Auswärtssieg gegen den FC Villarreal meistert der FC Barcelona den ersten richtigen Härtetest in dieser noch so jungen Saison. Ein spätes Tor von Sandro Ramírez in der 82. Minute beschert den Katalanen drei weitere Punkte und befördert die Truppe von Luis Enrique wieder an die Tabellenspitze.  Nach der Partie meldete sich der Trainer noch einmal zu Wort und kam dabei auf das Spiel sowie der Leistung seiner Schützlinge zu sprechen. Neben dem Teamchef kamen noch Innenverteidiger Gerard Piqué, Dani Alves, Sergio Busquets sowie Siegtorschütze Sandro Ramírez zu Wort.

Luis Enrique über das Spiel: 

„Es war ein sehr leidenschaftliches Spiel, in dem das Momentum ständig hin und her gewechselt ist und beide Teams Chancen zum Sieg besaßen. Ich denke, dass es eine sehr aufregende Partie für die Fans war. Wir haben bis zum Ende alles Erdenkliche versucht. Villarreal hat sehr gut verteidigt und auch sie hatten ihre Chancen, um zu gewinnen. In meinen Augen haben wir genau das auf dem Platz umgesetzt, was wir uns davor vorgenommen haben, abgesehen von ein paar Ausnahmefällen. Ich glaube, bei Villarreal auswärts zu spielen, wird für jedes Team in La Liga kein leichtes Unterfangen darstellen. Wir sind aber über das gesamte Spiel gesehen eine Mannschaft geblieben. Und das ist es auch, was diesen Sieg nur umso schöner macht. Wir haben zusammen, als Team, gewonnen.“

Die Bedingungen und die Spielweise des Gegners: „Die Bedingungen auf dem Platz haben beiden Teams, wenn es um die Schüsse ging, nicht geholfen. Beide Teams wollten da rausgehen und einen guten Fußball zeigen. Villarreal hat gewusst, wie sie verteidigen mussten, aber sie haben auch ein paar Nadelstiche gesetzt. Das Resultat wird uns sehr gut tun, wenn man betrachtet, wie es zustande gekommen ist.“

Zum eigenen Spiel: Die zwei Siege haben uns für die nächsten Wochen aufgebaut. […] Wenn wir schnelle Tempowechsel haben, dann geht es unserem Gegner immer schlechter und schlechter, weil sie langsam aber sicher ermüden. Dies hier ist ein großartiges Resultat, weil nicht viele Mannschaften im ‚El Madrigal‘ gewinnen werden.

Die bisherige Zeit als Trainer: Seit ich hier bei Barça bin, bin ich mit allem sehr zufrieden gewesen. Wir haben selbstverständlich noch eine Menge zu verbessern, aber die Art und Weise, wie die Spieler mir antworten, ist atemberaubend. Sie sind unglaublich motiviert. Es ist zwar noch ein bisschen früh, aber es gibt bereits einige Dinge, die mich optimistisch stimmen.“

Das Tor von Sandro: Ich bin erfreut, dass uns die Jugendspieler so sehr helfen. Wir sind sehr glücklich über sein Tor und über all die harte Arbeit, die die Jugendspieler verrichten.“

Über Dani Alves: Dani Alves hat eine spektakuläre zweite Halbzeit gespielt. Allerdings habe ich es nicht gemocht, wenn er andauernd protestiert hat. Aber er ist eine gefühlte Million Mal immer das Feld rauf und runter gelaufen.“ 

Die Stimmen der Spieler

Sandro Ramírez (Siegtorschütze)

Ich bin sehr glücklich über mein Tor sowie die Arbeit des gesamten Teams. Wir hatten eine Menge an Chancen, aber kein Ball ist reingegangen. Letzten Endes ist dann doch einer in das Netz gegangen und das nach einer unglaublichen Bewegung von Leo. Das Tor war das Resultat von harter Arbeit und wir können das ‚El Madrigal‘ mit einem schönen Gefühl sowie einem Sieg verlassen.“

Luis Enrique ist ein großartiger Trainer. Er benutzt auch die Jugendspieler, und wir versuchen wiederum, unsere Gelegenheiten zu nutzen. Das Spiel war für jeden von uns sehr gut.“ 

Gerard Piqué

Wir haben intensiven Fußball gespielt und hätten uns mehr Tore verdient gehabt. Ich glaube, dass wir das bessere Team waren und haben es geschafft, gegen einen so schwierigen Gegner auf so einem Untergrund zu gewinnen.

Wir sind überglücklich in der Liga mit sechs Punkten aus den ersten zwei Spielen und ohne Gegentor zu starten. Es könnte nicht besser laufen.“

„Ich bin sehr froh, dass der Trainer gesehen hat, dass ich im Training 100 Prozent und mehr gebe. Denn das ist ja auch unser Job.“

„Ich habe Del Bosque gedankt, weil ich ihn gebeten habe, mich nicht zu nominieren. Hüftprobleme können sehr gefährlich werden, da sie einen ein Leben lang begleiten können.“

„Wir Verteidiger fühlen uns wohler, wenn wir tiefer spielen. Wenn der Gegner auf dich zuläuft, dann kann man sich besser positionieren. Wir sind alle sehr optimistisch auf dieses Barça-Team.“

Sergio Busquets

„Es ist sehr schwierig, hier zu gewinnen. Villarreal ist ein hartnäckiger Gegner, der sich in der oberen Hälfte der Tabelle platzieren wird. Wir wollten nicht so früh in der Saison schon Punkte abgeben müssen.“

„Ich glaube, dass wir sehr gut gespielt haben. Sie hatten nicht viele Chancen, bis auf die in der zweiten Hälfte sowie der Situation, als Mathieu den Ball an den Pfosten geschossen hat. Wir haben das Spiel ernst genommen und viele Chancen kreiert. Ich denke, wir haben verdient gewonnen.“

Es war sehr wichtig für uns, uns mit einem Sieg in die Länderspielpause zu verabschieden. Und einen Sieg gegen einen so schwierigen Gegner zu erringen, zählt auf jeden Fall zu den Wertvolleren. Jetzt gilt es erst einmal sich auf die Länderspiele zu konzentrieren und danach genau da anzuschließen, wo wir aufgehört haben.“

„Wir wissen, was Munir und Sandro imstande sind zu leisten. Wenn sie so weitermachen, wie jetzt, dann werden sie früher oder später Plätze im ersten Team bekommen. Sie müssen aber noch geduldig sein.“

Dani Alves

„Gegen einen schwierigen Gegner auf so einem Grund zu spielen, war nicht gerade einfach. Das Wichtigste aber war, dass das Team für die Sache leiden wollte und bis zum Ende gekämpft hat.“

„Ich will mich im Vergleich zu dem, was ich in der Vergangenheit geleistet habe, verbessern. Ich will besser werden und meinen Teamkameraden helfen, viele Tore zu erzielen. […] Es macht keinen Sinn, eine Flanke zu schlagen, wenn es niemanden gibt, der sie verwerten kann. Da nun mehr Leute in dieser Zone sind, ist es leichter einen möglichen Abnehmer zu finden.“

„Es ist schön, vom Trainer gelobt zu werden. Aber ich werde mich sicherlich nicht darauf ausruhen.“ 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE