Griezmann: „Es ist ein fußballerisches Problem, Einstellungsproblem oder ein bisschen von allem“

StartLa LigaGriezmann: "Es ist ein fußballerisches Problem, Einstellungsproblem oder ein bisschen von allem"
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona verliert nach einer schwachen zweiten Halbzeit bei UD Levante mit 1:3. Sergio Busquets, Antoine Griezmann, Ernesto Valverde äußerten sich nach der dritten Saisonniederlage des FC Barcelona. Die Stimmen zum Spiel.

Ernesto Valverde: 

„Alles ist zusammengebrochen. Wir sind nicht gut in die zweite Hälfte gestartet, wir haben keine Gefahr kreiert, und obwohl sie uns eigentlich [anfänglich] vor keine Probleme gestellt haben, haben sie binnen Minuten zwei Tore geschossen. Das dritte Tor hat uns dann wirklich weh getan.“

…über die fehlende Reaktion nach dem 3:1: “Ich weiß nicht… Ich nehme an, ihnen ist mehr gelungen, als es bei uns der Fall war. Bis zu ihrem ersten Tor hatten wir das Spiel unter Kontrolle, wenn auch nicht gut unter Kontrolle. Unsere Absicht von Beginn der zweiten Halbzeit war es, ein zweites Tor zu erzielen, aber wir haben nicht genug Gefahr ausgestrahlt, um ein zweites Tor nachzulegen. Das Spiel war instabil und wir haben nicht daran gedacht, dass wir das Spiel mit einer 1:0-Führung bereits gewonnen hätten.”

„Wenn Rivalen gegen uns spielen, ist es für sie das Spiel des Jahres. Wir müssen eine Antwort darauf haben.“

… über das Fehlen von Ousmane Dembélé: “Es war meine Entscheidung, Dembélé in Barcelona zu lassen. Ich habe das entschieden, er wird andere Möglichkeiten bekommen.”

… auf die Frage, ob die Mannschaft auf Kritik reagiert: “Wir reagieren immer auf Kritik. Diesmal wird es nicht anders sein.”

… auf die Frage, ob er zurücktreten sollte: “Ich werde nicht zurücktreten. Ich glaube nicht, dass die Spieler mich im Stich gelassen haben.“

Sergio Busquets: “Manchmal passieren solche Dinge im Fußball. Wir waren Tabellenführer, doch jetzt ist unsere Siegesserie gebrochen. Wir müssen zusammen weitermachen.”

“Es gibt keine Erklärung (für die Niederlage, Anm. d. Reaktion). Beide Teams waren ebenbürtig. Sie haben uns in der zweiten Hälfte viel Schaden zugefügt.”

“Sie spielten mit vielen Leuten im Angriff. Bei einem der Tore konnten wir den zweiten Ball nicht bekommen. Wir waren auf einem guten Weg. Ich denke das Spiel war ausgeglichen, aber das Ergebnis ist ein wenig zu hoch ausgefallen.”

Antoine Griezmann: “Wir sind nicht gut in die zweite Hälfte gestartet, wir können nur lernen und uns verbessern.”

“Es kann ein fußballerisches Problem, ein Einstellungsproblem oder ein bisschen von allem sein. Die Realität ist, dass sie drei Tore binnen weniger Minuten geschossen haben, und das passiert, weil es ein Problem des Fußballs und einiger anderer Dinge ist.“

„Wir müssen weiter hart arbeiten, sodass es nicht noch einmal passiert. Ich muss mich nach und nach anpassen. Ich kann nicht alle Taktiken binnen Sekunden verstehen, aber ich bin an all das gewöhnt.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE