Jordi Roura vor dem Spiel gegen FC Málaga

StartLa LigaJordi Roura vor dem Spiel gegen FC Málaga
- Anzeige -
- Anzeige -

- Advertisement -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Am 19. Spieltag geht es für den FC Barcelona auswärts gegen den Viertplatzierten der Primera División, FC Málaga. Die Andalusier spielen bisher eine überragende Saison und liegen zurzeit, bei einem Spiel weniger, sechs Punkte hinter dem Dritten, Real Madrid. Trotz der vielen Rückschläge und Zwangsverkäufe in dieser Saison ist Málaga ein Gegner auf Augenhöhe, besonders im eigenen Estadio La Rosaleda, wo sie bereits vor der Winterpause einen Sieg gegen Real Madrid verbuchen konnten. „Natürlich stimmt es, dass sie finanzielle Schwierigkeiten hatten, aber das hat sie nicht wirklich beeinträchtigt. Sie spielen derzeit eine außergewöhnliche Saison unter Trainer Pellegrini. Er ist ein sehr erfahrener Trainer und seine Mannschaften waren schon immer ein starker Gegner für uns“, so Jordi Roura bei der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Roura sprach somit die stärkste Waffe von Málaga an – den Trainer selbst. Aufgrund des fehlenden Geldes verließen viele Spieler den FC Málaga und nach einem radikalen Umbau der Mannschaft avancierten die Andalusier, unter dem ehemaligen Real-Trainer Manuel Pellegrini, zur vierten Kraft in Spanien.

Villa nicht im Kader

Nicht mit dabei wird David Villa sein, der laut Roura das gestrige Training aufgrund einer Verletzung beenden musste. Kurze Zeit später wurde bekannt, dass Villa sich eine Muskelzerrung zugezogen hat, die ihn für das heutige Spiel unfähig macht. Wie lange Villa ausfallen wird, sei noch nicht bekannt. „Er konnte das Spiel in Córdoba nicht beenden und wir haben ihn vorsichtshalber ausgewechselt. Wir haben abgewartet, um zu schauen, ob es besser wird, aber er hat beim Training einen Stich im Oberschenkel gefühlt und wird nicht mitkommen.“ Zugleich zeigte Jordi Roura seine Freude über die Tatsache, dass man fast auf jeden Spieler im Kader zurückgreifen kann: „Es sind großartige Neuigkeiten für uns, dass fast unser gesamter Kader fit ist. Das erschwert uns die Auswahl der Spieler, aber das ist ein Problem, das die Trainer gerne haben.“ Gemeint ist auch die Rückkehr von Adriano, der nach seiner Knöchelverletzung im rechten Fuß am Freitag wieder mit der Mannschaft trainieren konnte.

Vilanova gegen Málaga dabei

Aufgrund einer Reise nach New York, wo er sich eine zweite Meinung über seine Erkrankung einholte, verpasste Tito Vilanova das Pokalspiel gegen Córdoba. Diesmal ist Vilanova wieder mit von der Partie und wird gegen Málaga seinen Platz auf der Trainerbank einnehmen. „Tito ist sehr stark und er wird beim Spiel dabei sein. Er ist der Cheftrainer und allein seine Anwesenheit dient uns als Motivation.“ Es sei für die ganze Mannschaft sehr wichtig, dass Vilanova dabei ist.

Zufrieden zeigte sich Jordi Roura auch über die Leistungen von Pedro Rodríguez: „Ich glaube, dass er der Spieler aus der Akademie ist, der sich am meisten weiterentwickelt hat. Er ist spektakulär“, lobte Roura den Außenstürmer, der zuletzt beim 4-0-Sieg gegen Espanyol Barcelona zwei Treffer beisteuern konnte und seinerseits schon mehrmals von einer erfolgreichen Saison gesprochen hat.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE