Keine Wende nach RFEF-Klage: Liga-Spiel Sevilla vs. Barcelona bleibt verschoben

StartLa LigaKeine Wende nach RFEF-Klage: Liga-Spiel Sevilla vs. Barcelona bleibt verschoben
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Es bleibt dabei: Der FC Barcelona wird am Wochenende in der Primera División nicht im Einsatz sein. Ein Einspruch des spanischen Fußballverbands RFEF nach der Termin-Verlegung seitens des Liga-Verbands LFP wurde nun abgelehnt.

Es bleibt dabei: Nächstes Barça-Spiel gegen FC Bayern

Der spanische Liga-Verband LFP setzt sich gegen den spanischen Fußballverband RFEF durch. Wie am Dienstag bekannt wurde, hat der oberste Sportrat in Spanien, der “Consejo Superior de Deportes” (CSD), den RFEF-Einspruch hinsichtlich der Termin-Verlegung der Begegnungen zwischen dem FC Sevilla und dem FC Barcelona sowie dem FC Villarreal und Deportivo Alavés abgelehnt.

Die beiden Partien bleiben damit vorerst ohne Termin – und sind offiziell verschoben. Barça hätte ursprünglich am Samstag, den 11. September im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán am 4. Spieltag La Ligas antreten sollen, jedoch hatte die LFP aufgrund von zeitlich ungünstigen Austragungen von Nationalmannschaften in Südamerika im Rahmen der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2022 – am Morgen des 10. September mitteleuropäischer Zeit sind noch Spiele – die Katalanen vorerst vom vierten Spieltag befreit, ohne bislang ein Ausweichdatum bekanntzugeben. Haupgrund dafür ist, dass bei Sevilla zahlreiche (Stamm-)Spieler in Südamerika im Einsatz sind und dadurch der Wettbewerb bei diesem Topspiel verzerrt wäre.

Erzrivale Real Madrid sollte eingangs ebenfalls am Samstag antreten, das Heimspiel gegen Celta Vigo wurde schließlich auf den Sonntag verlegt. Im Falle von Barça war das nicht möglich, da es schon am kommenden Dienstag, den 14. September, in der Champions-League-Gruppenphase im Camp Nou mit dem Kracher gegen den FC Bayern München losgeht.

Die Pause zwischen den Spielen würde so nur einen kompletten Tag betragen – viel zu wenig. Bis zum Bayern-Spiel wird die Blaugrana also nicht mehr im Einsatz sein. Real Madrid startet am 15. September bei Inter Mailand in die Königsklasse.

Noch kein Ersatztermin für Sevilla – Barça

La Liga hatte den 4. Spieltag terminlich wiederum umgekrempelt, nachdem sie vor dem Internationalen Sportgerichtshof in Lausanne gegen die FIFA das Nachsehen hatte. Wie erwähnt: Wann das Duell zwischen Sevilla und Barca nachgeholt wird, bleibt vorerst offen, einen neuen Termin gibt es noch nicht. Am Wochenende hat Barça aber erstmal spielfrei.

 

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE