La Liga Kompakt: Verfolgerduell im Baskenland

StartLa LigaLa Liga Kompakt: Verfolgerduell im Baskenland
- Anzeige -
- Anzeige -

Real Sociedad gegen Athletic Bilbao stand in einem Fokus wie lange nicht mehr. Beide Teams stehen direkt hintereinander und können vom vierten Champions League Platz träumen. Mit einem Sieg käme San Sebastián auf einem Punkt ran, Athletic hat die Chance auf einen komfortablen Vorsprung. Doch auch in anderen Spielstätten wie Málaga, Madrid und Valencia ging es heiß her.

Bilbao kann nicht treffen

Das Topspiel  des Wochenendes war das baskische Derby zwischen Real Sociedad und Athletic Bilbao. Letztere hatten das Spiel eigentlich unter Kontrolle, nutzen aber gute Möglichkeiten auf einen Treffer nicht. Besser machte es Griezmann für San Sebastián: Einen geklärten Ball nach einer Ecke feuerte er aufs Tor, doch Bravo war zur Stelle. Im zweiten Anlauf war aber der Franzose der Gewinner des Duells und brachte die Heimmannschaft nach vorn. Auch der zweite Durchgang lag klar auf Seiten von Bilbao, doch der Ball wollte einfach nicht rein. In der Nachspielzeit nutze dann Pardo die freien Räume und erhöhte das Ergebnis gar auf 2:0 für Sociedad.

Beim FC Málaga hatte Atlético Madrid deutlich Probleme. Das Team von Bernd Schuster stand hinten sehr sicher und ließ die Madrilenen nur zu wenigen Chancen kommen. Da sich die Heimmannschaft auch selbst nur ein paar Möglichkeiten herausspielte, wollte lange kein Tor fallen. Doch dann machte wieder einmal Diego Costa den Unterschied aus: Er zog gleich drei Mann auf sich und überwand sie mit einem Pass auf Adrián. Der scheiterte noch an Willy Caballero, doch im Nachschuss hatte Koke dann kein Problem, das 1:0 zu machen. Somit bleiben die Rojiblancos punktgleich mit Barça ganz vorn.

Valencia nimmt Fahrt auf

Stadtderby hieß es zwischen dem FC Valencia und dem UD Levante – und beide standen bei der selben Punktzahl in der Tabelle. Im Gegensatz zu vielen anderen Begegnungen, machten die Fledermäuse von Beginn an viel Druck und kontrollierten das Geschehen vollkommen. In Führung gebracht wurden die Gastgeber durch Piatti nach einem gescheiterten Klärungsversuch von Adoua kurz vor der Pause. Auch danach hatte Levante so gut wie nichts zu melden und schließlich machte Feghouli das hochverdiente 2:0, was auch der Endstand sein sollte.

Real Madrid bekam es in dieser Runde mit Celta Vigo zu tun. Die Gäste von der Westküste standen hinten sehr sicher und kamen einige Male gefährlich vor das Tor von Real. Bester Mann des Spiels war dabei eindeutig Barças Leihgabe Rafinha, der an vielen guten Aktionen beteiligt war. Doch Celta nutze die Chancen nicht und das wurde am Ende bestraft. Das erste Tor fiel nach 67 Minuten, als Benzema den Ball von Jesé in die Beine gespielt bekam und irgendwie ins Tor ablenkte. Beim zweiten Treffer rutschten alle an der Hereingabe von Carvajal vorbei und Ronaldo musste nur noch einschieben. Zu allem Überfluss schenkte der Star der Madrilenen Vigo in letzter Minute noch ein Kontertor ein. Das 3:0 beschönigt die Leistung der Blancos ungemein.

Die weiteren Ergebnisse im Überblick:

Real Valladolid 0:0 Real Betis Sevilla
UD Almería 3:0 FC Granada
FC Sevilla 3:0 FC Getafe
CA Osasuna 1:0 Espanyol Barcelona
Rayo Vallecano 2:5 FC Villarreal

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -