La Liga Ticker: Rayo schießt sich selbst ab

StartLa LigaLa Liga Ticker: Rayo schießt sich selbst ab
- Anzeige -
- Anzeige -

Barçawelt präsentiert: Der neue La Liga Ticker! Hier findet ihr während des Spieltages die wichtigesten Informationen rund um die Partien. Am 18. Spieltag von La Liga liegt das Hauptaugenmerk ohne Frage auf dem Kracher zwischen dem FC Barcelona und Atlético Madrid. Äußerst interessant ist zudem der Ausgang des Verfolgerduells zwischen dem FC Málaga und dem FC Villarreal. Der Tabellenführer Real Madrid dürfte gegen Espanyol Barcelona nur wenig gefordert sein. Doch kommen auch Valencia und Sevilla in ihren Auswärtsspielen gegen Celta Vigo und Almería ohne Punktverlust davon?

  • 00:43 Uhr

     

    Rayo verliert durch Eigentor

    Im Montagsspiel zwischen Rayo Vallecano und dem FC Córdoba waren die Gastgeber, wie zu erwarten war, klar die spielbestimmende Mannschaft. Doch durch fatale Fehler kamen auch die Gäste zu haushohen Chancen. Ein Tor von Bueno hätte die Vallecas in Führung bringen müssen, doch der Schiedsrichter pfiff die Situation fälschlicherweise wegen Abseits zurück. Bei einem Konter von Córdoba wollte Abdoulaye Ba den Ball klären – und traf dabei ins eigene Gehäuse (39‘). Somit gingen die Andalusier mit 0:1 in die Pause. Zwar hatten sie zu Beginn der zweiten Hälfte Rayo noch im Griff, doch bald waren die Jungs von Paco Jémez wieder im Spiel und kamen zu ihren Möglichkeiten. Doch mit Geschick und Glück behielt der FC Córdoba die Führung bis zum Schlusspfiff.

  • 00:41 Uhr
     

    FC Granada 1-1 Real Sociedad

    Hier noch schnell der Nachtrag zu dem verbleibenden Liga-Spiel am Sonntag. Dort trennten sich der FC Granada und Real Sociedad mit einem Unentschieden. Zwar dominierten die Andalusier das geschehen, doch durch einen Elfmeter von Carlos Vela gingen die Gäste in Führung (36‘). Granada ließ nicht locker und kam ebenfalls durch einen Strafstoß zum Ausgleich: Fran Rico sorgte für das verdiente 1:1 und damit für den Endstand (79‘).

  • 20:32 Uhr
     

    Elche mit Überraschungssieg in Bilbao

    Auswärts bei Athletic Bilbao trat ein völlig anderes Elche auf, also noch in der Copa am vergangenen Donnerstag. Die Franjiverdes standen defensiv viel sicherer und ließen Athletic zu kaum einer Chance kommen. Etwas glücklich landete der Ball bei Víctor Rodríguez, der alleine vor dem Torwart die Nerven behielt und den Außenseiter in Front brachte (17‘). Bilbao fiel darauf keine passende Antwort ein, so dass nach der Halbzeitpause der zweite Schlag folgte. Dieses Mal verlor Balenziaga den Ball im eigenen Strafraum an Jonathas. Der Brasilianer legte den Ball quer zu Fayçal Fajr, der nur noch einschieben brauchte (53‘). Die Basken stellten sich weiter mühselig an – erst der eingewechselte Mikel San José brachte sie mit einem Distanzschuss zum 2:1 noch einmal heran. Zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen.

  • 14:51 Uhr
     

    Sevilla gewinnt andalusisches Derby gegen Almería mit 0:2

    Im andalusischen Derby trafen heute zur frühen Stunde die UD Almería und der FC Sevilla aufeinander. Der Gastgeber konnte gut mithalten und brachte die Abwehr der Gäste einige Male in Verlegenheit. Auf der Anzeigetafel sollte das sich aber nicht niederschlagen. Der Doppelschlag gegen Almería kam nach ca. einer Stunde. Erst konnte Sevilla munter durch den Strafraum kombinieren, worauf letztendlich Vicente Iborra platziert ins Tor schoss (58‘). Anschließend staubte Coke ab, nachdem Torhüter Julián einen vorangegangenen Versuch noch vereitelten konnte (63‘). Mit diesem Sieg zieht Sevilla in der Tabelle an Valencia vorbei und hat durch das Nachholspiel gegen Real Madrid theoretisch noch die Möglichkeit auf mehr Punkte. Almería verkaufte sich nicht schlecht, musste sich aber letztendlich einem Gegner höherer Klasse geschlagen geben.

  • 00:47 Uhr
     

    SD Eibar auf Erfolgswelle

    Im letzten Spiel am Samstagabend gelang der SD Eibar zu Hause gegen den FC Getafe der nächste Sieg. Nachdem zum Jahresauftakt schon Espanyol besiegt wurde, mussten heute die Azulones dran glauben. Gewohnt stand Eibar in der Defensive sehr sicher und waren in der Offensive recht effizient. Einen Freistoß von Dani García nutzte Moral für die Führung der Basken (33‘). Ander Capa behielt den Überblick, als eine Flanke von Piovaccari nicht geklärt werden konnte und machte das 2:0 (51‘). Erst mit der Einwechslung von Diego Castro wurde Getafe frischer; der Spieler selbst verkürzte mit einem Schuss aus der Distanz (80‘). Mehr sprang nicht mehr heraus – das chancenarme Spiel endete schließlich 2:1, was der SD Eibar einen sicheren 8. Platz in der Tabelle beschafft. Der krasse Liga-Außenseiter hat damit schon 12 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

  • 23:13 Uhr
     

    Schwaches Valencia holt nur einen Punkt aus Vigo

    Celta Vigo hat eine lange Durststrecke hinter sich, doch gerade gegen den FC Valencia sollte der Negativtrend gestoppt werden. Die Fledermäuse leisteten sich zu Beginn ungewohnt viele Ballverluste, wodurch Celta hin und wieder in gute Positionen gebracht wurde. Die 3er-Kette schein nun auch in La Liga „in“ zu sein – das Heimteam trat mit nur 3 Verteidigern auf, dominierte das Spielgeschehen und hatte viele Chancen. Als Otamendi Charles im Strafraum zu Fall brachte, gab es den berechtigten Elfmeter; doch Diego Alves parierte den Strafstoß von Orellana (28‘). Im Gegenzug ließ Rodrigo Celtas Torhüter mit einem pfeilschnellen Schuss schlecht aussehen und stellte das Spiel auf den Kopf (43‘). 0:1 also zur Halbzeitpause.

    Es sollte aber nicht allzu lange dauern, bis die Gastgeber zurückkamen. Nach einem Eckstoß zog Orellana volley ab und versenkte den Ball zum hochverdienten Ausgleich ins Tor (61‘). Danach flaute das Spiel langsam ab. Wenn noch einer ein Tor schießen sollte, dann Celta Vigo, doch daraus wurde nichts mehr. Letztendlich mussten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 zufrieden geben, womit der FC Valencia noch gut bedient war. Es war bei weitem kein Glanztag des Tabellenvierten und ohne den starken Torhüter Diego Alves hätte es heute jede Menge Gegentore geben können.

  • 22:34 Uhr
     

    FC Málaga 1-1 FC Villarreal

    Punkteteilung im Verfolgerduell! Zwischen Málaga und Villarreal sah man ein schnelles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Über die erste Hälfte hinweg wirkten die Gäste unterm Strich einen Tick gefährlicher und setzten das am Ende durch Jonathan dos Santos in ein Tor um. Der Ex-Barça-Spieler setzte sich nach einer Hereingabe von Cheryshev im Strafraum durch und hämmerte den Ball aus spitzem Winkel zum 1:0 in den Kasten (45+1‘). Doch auch der FC Málaga ließ an Gefahr wenig vermissen. Ein Tor von Darder wurde zu Unrecht wegen Abseits aberkannt. Der Ausgleich kam erst, als Amrabat nach einem langen Ball aus der Abwehr den Torhüter überwand (60‘). In der Schlussphase war der FC Villarreal näher dran, noch einmal zu treffen, doch es sollte kein Tor mehr fallen.

  • 20:00 Uhr
     

  • 18:30 Uhr
     

    Real Madrid fertigt Espanyol Barcelona mit 3:0 ab

    Nach der Niederlage gegen den FC Valencia in der Vorwoche hat Real Madrid den Kurs korrigiert und sich im Spiel gegen Espanyol Barcelona klar mit 3:0 durchgesetzt. James Rodríguez setzte bereits in der 12. Spielminute ein Zeichen, als er nach Vorarbeit von C. Ronaldo den Führungstreffer für seine Mannschaft besorgte. Der Treffer des Abends gelang aber Gareth Bale, ermöglicht von C. Ronaldo, der von seinem Freistoß-Monopol ausnahmsweise Abstand nahm. Aus 25 Metern Entfernung bewies der Waliser ein gutes Augenmaß und beförderte die Kugel vorbei an der Mauer über den Innenpfosten ins Eckige.
    Die zweite Hälfte begann für die Hauptstädter alles andere als fröhlich: Fábio Coentrão sah nach einem harten Einsteigen direkt Rot. An dem Ausgang des Spiels änderte dieser personelle Nachteil jedoch wenig, Espanyol fehlten die Mittel, um die Mannschaft von Carlo Ancelotti ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. In der 78. Minute stellte der eingewechselte Nacho den 3:0-Endstand her. In der Tabelle führt Real Madrid vier Punkte vor dem FC Barcelona, die Katalanen werden nach dem Spiel gegen Atlético allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto haben.

  • 14:55 Uhr
     

    FC Málaga gegen FC Villarreal – es geht um Europa

    Wenn sich heute um 18.00 Uhr Málaga und Villarreal gegenüberstehen, geht es um mehr als nur die üblichen 3 Punkte. Die Valencianer stehen mit 31 Punkten auf Platz 6 der Liga, die Andalusier sind mit 30 Punkten und Platz 7 derzeit nicht für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert. Mit durchaus guten Leistungen in der bisherigen Saison hat Villarreal aber sogar Ambitionen auf einen Champions-League-Platz; dafür müsste das gelbe U-Boot noch Sevilla und Valencia einholen. Für Málaga wäre eine Niederlage heute ein schwerer Rückschlag, wenn sie sich nicht auf einen siebten europäischen Startplatz (vom Ausgang der Copa abhängig) verlassen wollen. Beiden Vereinen fehlt in der Rückrunde übrigens ein wichtiger Spieler: Cani verließ den FC Villarreal auf Leihbasis bis zum Ende der Saison in Richtung Atlético; der FC Málaga verkaufte Roque Santa Cruz nach Mexico zum CD Cruz Azul.

  • 00:49 Uhr
     

    UD Levante 0-0 Deportivo La Coruña

    Im Kellerduell am Freitagabend trennten sich die beiden Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden. Ein wenig schmeichelhaft war das Ergebnis am Ende für Levante. Die Gäste aus A Coruña hätten einen Handelfmeter bekommen müssen, trafen einmal aus dem Abseits und vergaben besonders in der zweiten Hälfte jede Menge Topchancen. Letztendlich können dennoch wohl beide mit der Punkteteilung leben, machen sie doch jeweils Boden auf die Abstiegsplätze gut.

  • 20:13 Uhr
     

    Espanyols Trainer Sergio González über die Herangehensweise seiner Mannschaft beim morgigen Spiel: „Wir könnten gegen Real Madrid einen attackierenden Ansatz wählen, auch wenn das selbstmörderisch wirken würde. Wir könnten aber auch hinten bleiben, ihre Passwege zumachen und ihre offensiven Bewegungen behindern. Das einzig wichtige ist, dass wir auf einem guten Level spielen und ein gutes Bild von dem Team, das wir sind, hinterlassen.“

    Carlo Ancelotti: „Die Umkleidekabine ist heiß darauf, auf die Siegerstraße zurückzukehren. Wir haben ein wenig Atemluft in der Liga-Tabelle und wollen diese auch behalten.“ Beim Ausgang der Begegnung zwischen Atlético und Barça habe er „keinen Vorzug. Beide werden bis zum Ende um den Titel mitspielen. Es wird ein interessantes Spiel am Sonntag.“

     

  • 19:21 Uhr
     

    Die Begegnungen im Überblick:

    Fr 20:45 Uhr: UD Levante – Deportivo La Coruña

    Sa 16:00 Uhr: Real Madrid – RCD Espanyol

    Sa 18:00 Uhr: FC Málaga – FC Villarreal

    Sa 20:00 Uhr: Celta Vigo – FC Valencia

    Sa 22:00 Uhr: SD Eibar – FC Getafe

    So 12:00 Uhr: UD Almería – FC Sevilla

    So 17:00 Uhr: Athletic Bilbao – FC Elche

    So 19:00 Uhr: FC Granada – Real Sociedad

    So 21:00 Uhr: FC Barcelona – Atlético Madrid

    Mo 20:45 Uhr: Rayo Vallecano – FC Córdoba

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE