La Liga Ticker: Sociedad nur Remis, Elche mit wichtigem Dreier im Abstiegskampf

StartLa LigaLa Liga Ticker: Sociedad nur Remis, Elche mit wichtigem Dreier im Abstiegskampf
- Anzeige -
- Anzeige -

Mit gleich 5 Partien am Samstag beginnt der 31. Spieltag in La Liga. Neben dem Topspiel Sevilla – Barcelona muss dabei Real Madrid ersatzgeschwächt gegen den Überraschungsaufsteiger Eibar ran, bevor Atlético bei Málaga deutlich gefordert sein wird. Im Verfolgerfeld wird es auch morgen zwischen Espanyol und Athletic zur Sache gehen, bis dann Valencia im Stadtderby gegen Levante versuchen wird, mögliche Patzer der Konkurrenz auszunutzen.

  • 12:04 Uhr
     

    Sociedad nur Remis, Elche holt sich den Dreier

    Am Sonntagabend trennte sich Real Sociedad vor heimischer Kulisse nur 2:2 gegen Deportivo La Coruña. Prieto brachte die von David Moyes trainierte Truppe im berüchtigten Estadio Anoeta mit 1:0 in Front (33′). Lange hatte die Führung aber nicht Bestand: Perez glich in der 40. Minute für seine Mannschaft aus. Das Spielchen wiederholte sich in der zweiten Hälfte mit Castro (57′) und Toche (78′). Beiden Mannschaften ist mit diesem Remis wenig geholfen. Deportivo konnte keinen entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt machen, und Sociedad hat weiterhin nichts mit den internationalen Rängen am Hut.

    Freuen durften sich unterdessen die Spieler von Elche: Sie schlugen Córdoba CF und verschafften sich nach unten ein wenig Luft. Derzeit rangieren die tapferen ‘Elche’ mit 31 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz.

  • 23:10 Uhr
     

    Espanyol schlägt Athletic Club

    Gegen den Athletic Club hatte der RCD Espanyol noch eine Rechnung offen. Immerhin warf der Verein aus Bilbao die Periquitos aus dem Pokal und verhinderte so ein reines Barcelona-Finale. Nach dem eindrucksvollen Sieg gegen Villarreal in der Woche, ging Espanyol diese Partie im Schongang an und hatte dennoch wenig Mühe, die Basken in Schach zu halten. Ein cleverer Pass von Víctor Álvarez leitete die Führung durch Sergio García ein (40‘). Auch trotz des Rückstandes kam von Bilbao zu wenig und die Katalanen verwalteten die 1:0 Führung bis zum Ende. Alles in allem wenig eindrucksvoll, aber durchaus effektiv. Durch den Sieg steht Espanyol nun sogar auf Platz 8, nur 5 Punkte hinter Málaga. Sollte man diesen Rückstand aufholen können, wäre sogar noch die Europa League drin. Zwar muss unser Stadtrivale neben dem Derby gegen den FC Barcelona auch noch gegen Madrid an, hat ansonsten aber nur Gegner, die derzeit hinter ihm in der Tabelle stehen. Der Athletic Club liegt einen Punkt dahinter und hat – neben dem Pokalfinale – auch in der Liga noch seine Möglichkeiten. Somit ist also nicht nur der Kampf um Platz 4, sondern auch der um Platz 7 weiterhin spannend!

  • 22:40 Uhr
     

    Getafe holt gegen Villarreal ein 1:1

    Eine ausgeglichene Partie sahen wir zum Mittag zwischen dem Getafe CF und dem Villarreal CF. Beide Mannschaften hatten in der ersten Hälfte ein paar Halbchancen, gingen aber torlos in die Pause. Danach gab Lacen im Strafraum Uche einen Tritt, was zum Elfmeter für das gelbe U-Boot führte. Der Nigerianer trat selbst an und verwandelte den Strafstoß sicher (52‘). Bei der Führung blieb es jedoch nicht lange: Nach einer Flanke von Lago köpfte Diego Castro den Ball unhaltbar ins Tor (64‘). Bei dem 1:1 blieb es auch bis zum Schluss, was insgesamt wohl ein gerechtes Ergebnis darstellt.

  • 13:00 Uhr
     

    Frisches Almería befreit sich

    Etwas wegen der Demütigung in Vigo untergegangen ist der zeitgleiche 3:0 Sieg der UD Almería imm Derby gegen den Granada CF. Nach einem Eckball der Gastgeber begann Granada zu voreilig den Gegenangriff, verlor den Ball und Thomas vollendete unbedrängt zum 1:0 (45+1‘). Ganz ähnlich lief es beim zweiten Tor durch Espinosa, der allerdings vorher noch einen Gegenspieler aussteigen lassen musste (59‘). Almería hatte nicht genug und konterte mustergültig gegen einen schwachen Gegner. 3 Spieler der Indálicos liefen alleine auf den Torhüter zu, Thomas wollte es allerding alleine versuchen, traf jedoch nur die Beine des Keepers.  Doch der zurückspringede Ball fand in Ping-Pong-Manier wieder Thomas‘ Brust und von dort ins Netz (87‘). Während Granada nach der Niederlage auf dem vorletzten Platz bleibt, kann Almería im zweiten Spiel nach dem Trainerwechsel die Abstiegsränge verlassen.

  • 12:30 Uhr
     

    Celta schlachtet Rayo ab

    Mit einem neuartigen 3-4-3, bei Betracht der durchschnittlichen Spielerpositionierung sogar ein 3-3-4 trat Rayo Vallecano gestern Abend bei Celta de Vigo an. Und die Madrilenen gingen durch Manucho auch prompt nach nur 22 Sekunden in Führung! Doch dann nahm das Unheil für Rayo und ein historisches Spiel für Celta seinen Lauf. Sololauf Nolito, Tor Larrivey (6‘), Lochpass Nolito, Tor Santi Mina (21‘), Torschuss Nolito, Abstauber Larrivey (37‘), Trick Krohn-Dehli, Tor Santi Mina (40’), Flanke Orellana, Kopfballtor Santi Mina (51’), Lochpass Nolito, Tor Santi Mina (56’). 6:1 stand es also nach nicht einmal einer Stunde und der junge Galicier Santi Mina ist mit 19 Jahren ab sofort der jüngste Vierfachtorschütze in Spanien. Die Vallecanos waren in dem Spiel praktisch immer einen Tick langsamer als die Celestes, welche viel zu einfach im Dribbling ihre Gegenspieler aussteigen lassen und anschließend den Rest der Hintermannschaft vernaschen konnten.

  • 22:30 Uhr
     

    Málaga trotz Atlético Unentschieden ab

    Atlético begann diese Auswärtspartie mit viel Druck und kam durch einen Treffer von Griezmann auch früh auf einen guten Weg (25‘). Lange Zeit wartet nun schon Fernando Torres auf ein Tor – heute sollte dieses Warten ein Ende haben, aber auf andere Weise, als er sich wohl gewünscht hat. Ein Eigentor von ihm bei einem Eckball (37‘) sorgte für den 1:1 Pausenstand. Málaga kam stärker aus der Kabine zurück und durch ein perfektes Zusammenspiel von Nordin Amrabat und Samu sogar in Führung (71‘). Doch dann war es wieder der in überragender Form spielende Griezmann, der den Ausgleich für sein Team erzielte (78‘), welches aufgrund einer Abseitsposition allerdings nicht hätte gegeben werden dürfen.

  • 22:10 Uhr
     

    Real Madrid ohne Mühe gegen Eibar

    Auch ohne wichtige Spieler wie Bale, James oder Kroos hatte Real Madrid gegen die SD Eibar keine Probleme. Von Beginn an dominierten die Blancos – durch Cristianos erstes Freistoß-Tor seit fast einem Jahr ging Madrid auch in Führung (20‘). Ein Treffer von Chicharito war dann schon die Vorentscheidung (30‘). Ein paar Chancen gab es auch auf Seiten von Eibar, doch waren die Basken nicht zwingend genug, um den Sieg des Hauptstadtklubs noch zu gefährden. Jesé sorgte mit dem 3:0 schließlich für den Endstand (82‘).

  • 16:00 Uhr
     

    Der 31. Spieltag im Überblick:

 

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE