Luis Enrique: „Die Leistung von Jérémy Mathieu war immer mehr als nur gut”

StartLa LigaLuis Enrique: „Die Leistung von Jérémy Mathieu war immer mehr als nur...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Nach dem 1:0-Arbeitssieg im Auswärtsspiel gegen Celta Vigo steht für den FC Barcelona mit Trainer Luis Enrique schon das nächste La-Liga-Spiel vor der Tür. Am Mittwochabend empfängt die Blaugrana UD Almería – da werden doch Erinnerungen wach. Enrique warnte in der Pressekonferenz vor dem Tabellenachzehnten., den man im Hinspiel nur mit Müh und Not mit 2:1 bezwingen konnte. Auch der neue Trainer des Gegners, die Form und Ausgangsposition des eigenen Teams sowie der viel gelobte Jérémy Mathieu waren Themen der Fragerunde.

Luis Enrique glaubt vor dem Spiel gegen Almería nicht daran, dass dies die ideale Gelegenheit ist, um einige Spieler für schwierigere Spiele in der Zukunft zu schonen: „Wenn wir die Liga gewinnen wollen, müssen wir sichergehen, dass wir dieses Spiel gewinnen. Wir werden dieses Spiel genauso ernst nehmen wie jedes andere auch, mit dem Wissen, dass wir die Dinge richtig machen müssen, um drei Punkte einzufahren.“ Neun Spiele vor dem Ende der Meisterschaft liegen die Katalanen mit vier Punkten Vorsprung auf Real Madrid an der Spitze der Tabelle. Für Enrique keinerlei Grund, sich auszuruhen: „Letztlich müssen wir mehr Punkte holen als das Team auf dem zweiten Platz, und das Unterfangen beginnt bereits mit dem nächsten Spiel, das wir am Mittwoch bestreiten. Alles andere ist Spekulation. Wir müssen morgen ein gutes Spiel absolvieren, viel Gefahr erzeugen und dem Gegner nicht erlauben, das Selbe zu tun.“

Der neue Trainer von Almería heißt Sergi Barjuán, ehemals Spieler des FC Barcelona. Enrique freut sich sehr über die Chance, die sein ehemaliger Mitspieler bekommen hat: „Er ist ein Freund und ich bin oft in Kontakt mit ihm. Ich bin sehr froh, dass er diese Gelegenheit bekommen hat und ich hoffe, er macht das Beste daraus. Aber nur ab Donnerstag! Trainerwechsel sind eine Art, das Team und dessen Spieler anzuregen. Das kann gefährlich werden für uns. Sergi aber hat nur ein Training vor dem Spiel zur Verfügung, das ist nicht viel. Er wird sicherlich Dinge haben, die er zu seinen Spielern sagen wird, aber es ist schwierig genug, innerhalb von sechs Monaten Änderungen zu bewirken. Deshalb kann man von ihm nicht erwarten, dass er an nur einem Tag alles verändert.“

Luis Enrique: „Wir versuchen immer noch, uns zu verbessern“

Über die Form seines Teams äußert sich Enrique wie folgt: „Wir sind momentan in einer privilegierten Situation, aber das heißt nicht, dass es bis zum Ende so bleiben wird. Wir versuchen immer noch, uns zu verbessern. Wenn wir das so fortführen können, wird es für die anderen Teams viel härter. In dieser Situation wollten wir sein, nämlich im Wettbewerb um jeden Titel. Doch nicht nur das – wir wollen sie gewinnen. Und das ist noch schwieriger.“

Über den Siegtorschützen im Spiel gegen Celta Vigo, Jérémy Mathieu, zeigte sich Barças Übungsleiter begeistert: „Ich denke nicht, dass man sagen kann, dass dieser Transfer sich wegen zwei geschossenen Toren ausgezahlt hat. Wir wussten alles über ihn, weil er schon eine Zeit lang in Spanien spielte, wir haben ihn immer als großartigen Transfer angesehen. Ich beurteile Jérémy danach, was er die ganze Saison gezeigt hat, und seine Leistung war immer mehr als nur gut. Meine Sichtweise hat sich nicht geändert, weil er Tore geschossen hat, was mit der unwichtigste Grund dafür war, warum wir ihn geholt haben. Generell machen sich die im Sommer gekauften Spieler gut. Das technische Personal hat einige brillante Transfers gemacht.“

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE