Luis Enrique: „Luis Suárez ist ein Führungsspieler“

StartLa LigaLuis Enrique: „Luis Suárez ist ein Führungsspieler“
- Anzeige -
- Anzeige -

Morgen Nachmittag spielt der FC Barcelona in der Liga auswärts im Sánchez Pizjuán gegen den FC Sevilla. Es gilt, die Verletzungen gut zu kompensieren und in diesem schwierigen Spiel einen Sieg einzufahren. Wie gewohnt stand Luis Enrique der Presse Rede und Antwort und äußerte sich zu einzelnen Spielern, zu den Verletzungen und vielem mehr.

Luis Enrique …

… darüber, ob der Sieg das Wichtigste oder auch die Spielweise zählt: 

„Die beiden Dinge hängen voneinander ab. Wenn du gut spielst, hast du mehr Chancen, auch wenn es mathematisch nicht garantiert ist. Wir müssen spielen, um zu gewinnen, danach könnt ihr entscheiden, ob ihr Papa oder Mama mehr liebt.“

… über die Chance, dank des Derbi Madrileño einen Vorsprung in der Liga zu bekommen: „Es ist immer spannend, wenn direkte Rivalen aufeinandertreffen, aber das Wichtigste für uns ist, selbst in Sevilla zu gewinnen.“

… über Luis Suárez: „Als er bei uns begann, war sein Image die große Frage. Wenn er keine Leistung bringt, kommen die Kritiker. Seine Zahlen sind exzellent, er ist ein wichtiger Teil des Teams in jeder Hinsicht. Er ist ein Führungsspieler, wenn es schwierig wird, wenn wir ihn wirklich brauchen. Falls es Zeit benötigt, bis er wieder für Uruguay spielt, dann ist das ok, aber ich hoffe, er kehrt zurück zur Nationalmannschaft.“

… über Neymars kommende Erholungsphase, da er in der Länderspielpause nicht für Brasilien auflaufen wird: „Die Pause bringt immer ein wenig Ruhe, sie erlaubt dir, deine Arbeit widerzuspiegeln und zu bewerten. Es wird eine hochverdiente Pause sein für Neymar, er hatte eine Menge Spielzeit.“

… über Neymars Freiheiten ohne Messi: „Darum geht es nicht. In unserem System haben unsere Angreifer bereits viele Freiheiten. Es gibt Phasen im Spiel, in denen du mehr Freiheiten hast und in denen du eingeschränkt bist, wenn wir beispielsweise nicht am Ball sind.“

… über Dinge, die gegen den FC Barcelona laufen und wie die Fans das sehen: „Es gibt keine Nachricht an die Fans. Die Fans sind gut, aber ich sehe, dass es Leute gibt, die einem die Worte im Mund umdrehen, das sind aber nicht die Fans, sondern Leute von außerhalb. Diese Leute wollen uns sinken sehen, aber wir sind wie ein Korken, wir schwimmen immer nach oben und werden kämpfen, um dort zu bleiben.“

… darüber, ob der Sieger des Ballon d’Or schon feststehe: „Ich weiß es nicht. Für mich ist es klar, aber das ist meine Meinung. Ich respektiere auch die der anderen.“

… über die vielen Verletzten: „Ich verstecke mich nicht hinter Verletzungen. Ich werde nach den Ergebnissen beurteilt, was die Medien sagen interessiert mich nicht die Bohne.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE