Luis Enrique über Messi: „Messis Verhalten war immer tadellos“

StartLa LigaLuis Enrique über Messi: „Messis Verhalten war immer tadellos“
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach der Länderspielpause steht für die Mannen von Luis Enrique heute Abend der 29. Spieltag der Primera División an. Der Trainer der Katalanen äußerte sich bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Granada CF unter anderem über die Verfassung des Teams, den engen Spielplan in den kommenden Wochen und die Spielsperre von Lionel Messi. 

Über das Spiel gegen Granada:

„In der aktuellen Phase der Saison mit so einem überfüllten Kalender und Mannschaften, die um jeden Punkt kämpfen, gehen wir das Spiel gegen Granada mit dem Wissen im Hinterkopf an, dass wir oft Schwierigkeiten nach einer Länderspielpause hatten. Zudem ist es auch ein Auswärtsspiel und je näher wir dem Saisonende kommen, desto wichtiger ist jeder Punkt. Ich weiß, dass wir gegen einen schweren Gegner spielen werden und es reicht schon, wenn man auf das Hinspiel schaut, wo wir nur sehr schwer gewinnen konnten. Wir werden unseren besten Fußball spielen müssen.“

Die Sperre von Lionel Messi: „Wir würden am liebsten in jedem Spiel mit Lionel Messi spielen, aber wir können das auch positiv sehen, denn er bekommt dadurch auch Zeit, um sich auszuruhen. Er ist ein Spieler, der sehr viel Fußball diese Saison gespielt hat und ich glaube, die Pause wird im gut tun.“ 

Die Länderspielsperre von Messi: „Er ist ein Spieler, der immer nur respektvoll mit den Schiedsrichtern umgegangen ist und nie einen Konflikt hatte trotz des immensen Drucks. Sein Verhalten war für mich immer tadellos. […]“

Der überfüllte Kalender: „Man bemerkt, dass je näher man dem Saisonende ist, desto höher die Intensität ist, auch im Training. Die Spieler spüren, dass die Zeit der Notenvergabe näherkommt, wie es auch in der Schule war. Hier gilt das mehr denn je. Ich glaube, das kann man auch in den anderen Teams beobachten. Ich bin sehr optimistisch und hoffe, dass wir zum Ende der Saison unseren besten Fußball spielen werden.“

Gerard Piqué: „Wir geben unseren wichtigsten Spielern immer eine Pause. Er hat mit der Nationalmannschaft alle Minuten gespielt und mit dem engen Spielplan, den wir vor uns haben, braucht er die Pause. […]“

Piqués Aussagen über Real Madrid: „Ich bin viel radikaler als Piqué und es ist besser, dass ich dazu nichts sage.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE