Luis Enrique vor dem letzten La-Liga-Spieltag: „Ich bin stolz, Teil von Barças Geschichte zu sein“

StartLa LigaLuis Enrique vor dem letzten La-Liga-Spieltag: „Ich bin stolz, Teil von Barças...
- Anzeige -
- Anzeige -

Am allerletzten Spieltag der Primera División spielt der FC Barcelona im Fernduell mit Real Madrid um den Ligatitel. Auch ein Sieg gegen Eibar würde nicht ausreichen, um den Ligatitel zu verteidigen, wenn gleichzeitig Real Madrid auswärts gegen Málaga zumindest einen Punkt holt. Barça-Trainer Luis Enrique sprach vor dem Spiel über das Ziel des Teams, die drei Punkte gegen Eibar zu fixieren und falls man das Mini-Wunder doch schaffen und den Titel gewinnen sollte, werde man feiern, falls nicht, werde man Real Madrid gebührend gratulieren. 

Über den Gegner Eibar:

„Am letzten Spieltag ist jedes Team gefährlich unabhängig von der Tabellenposition, aber ganz besonders Eibar. Sie spielen noch für etwas. Sie können noch den zehnten, neunten oder achten Platz erreichen. Das wäre ihr bestes Ergebnis in der Liga. Wegen der Art und Weise, wie sie die ganze Saison lang spielen, wissen wir, dass es ein schwieriges Spiel sein wird. Das ist ein Team, das sehr hoch presst, weshalb es für uns schwerer sein wird, den Ball aus der eigenen Defensive nach vorne zu bringen. Wir haben damit immer gewisse Schwierigkeiten, deshalb müssen wir bereit sein. Wir erwarten, dass sie ihren besten Fußball spielen werden, aber unser Ziel ist es wie immer, das Spiel zu gewinnen.“

Luchos Zeit bei Barça: „Ich bin bereit ein Spiel zu bestreiten, das die Liga entscheiden wird. Wir haben es nicht mehr in eigener Hand, aber was wir in eigener Hand haben, ist ein Sieg im morgigen Spiel. Ja, es wird ein ganz besonderer Abend. Ich hatte das Privileg, der Trainer des FC Barcelona zu sein und ich wusste, dass es eine kurze Phase sein wird, egal ob es dann ein, zwei oder 25 Jahre sind. Es fühlt sich immer sehr kurz an, weil die Zeit sehr schnell verfliegt, wenn man etwas mit so viel Leidenschaft lebt. Für mich war es ein kurzes Abenteuer, aber Barças Geschichte ist voll mit Spielern und Trainern, die kommen und gehen und ich bin sehr stolz, ein Teil dieser Geschichte zu sein. Ich habe immer mein Bestes für diesen Klub gegeben und ich bin dem FC Barcelona sehr dankbar für alles, was sie mir gegeben haben in den acht Jahren als Spieler und sechs als Trainer – drei Jahre beim B- Team und drei bei der ersten Mannschaft. […]“

Die Entscheidung in der Liga: „Mein einziges Ziel ist jetzt, morgen da raus zu gehen und die drei Punkte zu gewinnen. Wenn wir es noch schaffen, die Liga zu gewinnen, dann ist es großartig und wir werden feiern. Falls nicht, werden wir dem Meister gratulieren. Das war schon immer meine Einstellung als Spieler und Trainer. Das Ziel ist, die drei Punkte zu gewinnen und dabei wie gewohnt schönen Fußball spielen. Hoffentlich werden auch die Fans ins Camp Nou kommen und es genießen.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE