Luis Enrique vor dem Saisonauftakt: „Ich brauche einen wilden Konkurrenzkampf zwischen den Spielern”

StartLa LigaLuis Enrique vor dem Saisonauftakt: „Ich brauche einen wilden Konkurrenzkampf zwischen den...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Vor dem ersten Saisonspiel gegen Elche CF sprach Luis Enrique noch einmal zu den Medien. Der Cheftrainer der Katalanen äußerte sich selbstverständlich über den Auftakt in La Liga gegen den 16. der abgelaufenen Saison. Des Weiteren kam der 44-Jährige auf die Personalien Neymar sowie Pedro zu sprechen, die beide während der Woche mit körperlichen Problemen zu kämpfen hatten. Auch über die Innenverteidigung, sein Pflichtspiel-Debüt als Trainer der Blaugrana, mögliche Einsätze von Jugendspielern sowie Superstar Lionel Messi verlor Enrique noch ein paar Worte.

Am Anfang der Pressekonferenz tätigte der Trainer ein paar Aussagen zur abgelaufenen Trainingswoche sowie zum heutigen Gegner: „Die Spieler müssen sich noch an meine Ideen anpassen. Ich glaube, dass die letzte Trainingswoche sehr zufriedenstellend verlaufen ist. Wir haben das gemacht, was wir unbedingt machen wollten. Wir haben uns genauso auf dieses Spiel vorbereitet, wie wir es bereits bei der Gamper-Trophäe getan haben. Ich denke, es wird kein einfaches Spiel werden. Sie haben eine sehr organisierte Defensive, die uns sicherlich auch Probleme bereiten kann. Es wird aber natürlich auch sehr aufregend für uns sein, in die Liga zu starten.“

Wir haben uns genauso vorbereitet, wie wir es bereits bei der Gamper-Trophäe getan haben

Anschließend kam Enrique auf Pedro Rodríguez sowie Neymar Jr. zu sprechen, deren Einsätze aufgrund einer Magen-Darm-Entzündung beziehungsweise einer Stauchung des Knöchels auf der Kippe stehen: „Wir werden bei Neymar noch einmal nachschauen, ob er einsatzfähig sein wird. Genauso verhält es sich bei Pedro. Er konnte heute schon mit der Mannschaft trainieren. Wir werden auf seine Fitness einen Blick werfen. Und wenn den beiden theoretisch nichts fehlt, dann werde ich auf sie zählen.“

Enrique: „Das erste Spiel ist sehr wichtig für uns“

Danach äußerte sich Enrique über die Innenverteidigung, die in der Gamper-Trophäe noch aus Jérémy Mathieu sowie Javier Mascherano bestand: „Ich habe im Kader mehr als genug Innenverteidiger. Es stehen mir also viele Optionen zur Verfügung. Einige Spieler können verschiedene Positionen einnehmen. Wir werden mit einer gewissen Aufregung und Erwartung in dieses Spiel gehen und haben Lust, unseren Fans eine gute Leistung zu zeigen.“

Den Wert des ersten Liga-Spiels kommentierte Enrique wie folgt: „Das erste Spiel besitzt einen hohen Wert für uns. Selbstverständlich haben wir große Hoffnungen für die Zukunft, aber jetzt gilt es, sich erst einmal auf das erste Spiel gegen Elche zu fokussieren und mit einem Sieg in die neue Saison zu starten. Mental sind wir bereit dafür.

Jetzt gilt es, sich auf das Match gegen Elche zu fokussieren

Enrique sprach dann über sein Pflichtspiel-Debüt als Cheftrainer der Katalanen: „Ich bin seit fünf Jahren Trainer und besitze bereits eine gewisse Erfahrung. Wir sind gut vorbereitet. Ich habe die Spieler mit der gleichen Intensität in den Trainings spielen lassen, wie ich es als Trainer normalerweise immer handhabe. Wir hatten bereits schlechte Erfahrungen mit einem Saisonstart und wollen das Spiel gewinnen. Das ist Motivation genug für meine Spieler vor der Partie.“

Enrique: „Jeder wird bereit sein, zu spielen“

Auf die dünne Personaldecke in der Offensive sowie einen potenziellen Einsatz von Jugendspielern wie Sandro Ramírez oder Munir El Haddadi kam der Trainer ebenso zu sprechen: „Jeder, der sich aktuell in meinem Kader befindet, ist vorbereitet, um eingesetzt zu werden. Darunter befinden sich auch Sandro, Munir und Samper. Das heißt, dass auch sie in der Startelf stehen könnten, dafür haben sie jetzt auch trainiert. Die Aufstellung wird zeigen, welcher Spieler für die Stammelf bereit ist. Egal, ob in der Defensive oder auch im Angriff – absolut jeder von ihnen wird bereit sein, zu spielen.“

Angesprochen auf die Frage, ob er sich bereits auf eine Startelf festgelegt habe oder nicht, antwortete Enrique folgendermaßen: „Ich gebe der Mannschaft die Aufstellung eineinhalb Stunden vor dem Spiel bei der Team-Besprechung bekannt. Dann sind diese elf Spieler die 90 Minuten über im Einsatz. So habe ich das bisher auch immer praktiziert. Ich brauche einen wilden Konkurrenzkampf zwischen den Spielern. Jeder muss den Ansporn haben, in die Startelf zu kommen. Das ist meine Vorstellung.“

Auch über die größten Rivalen von Barça tätigte der Trainer einige Aussagen: „Von den Saisonvorbereitungsspielen, die ich gesehen habe, ist Atlético Madrid der Favorit, selbstverständlich auch, weil Atlético der aktuelle Meister und Titelverteidiger ist. Sie hatten zwar einige schmerzhafte Abgänge zu verzeichnen, konnten sich allerdings mit hervorragenden Spielern neu verstärken. Als ich letzte Saison noch bei Celta Trainer war, habe ich da auch schon gesagt, dass Atlético den Titel gewinnen wird. Aufgrund ihrer letzten Saison gehören sie einfach zu den Favoriten. Und auch Real Madrid hat einige gute Neuzugänge bekommen. Wir haben ja bereits gesehen, wie schwierig es ist, gegen sie zu spielen (Anm.: Supercopa zwischen Atlético und Real). Mit diesen Rivalen wird es deshalb eine spannende Saison geben. Wir starten aus einer titellosen Saison heraus und haben Lust, wieder an die Spitze zu gelangen.“

Enrique über Messi und die Jugendspieler

Der Name Lionel Messi ist auch bei dieser Pressekonferenz wieder einmal gefallen. Luis Enrique über seinen Schützling: „Ich glaube, er startet die Saison in einer optimalen Form. Er ist sehr aufgeregt und hat schon bei der Gamper-Trophäe eine gute Vorstellung geliefert. Er startet aber wie jeder andere Spieler auch normal in diese Saison. Selbstverständlich besitzt er die Lust, gute Resultate zu erzielen und immer zu gewinnen. Das ist auch bei seinen Teamkollegen der Fall“, so Enrique, der noch  hinzufügte: „Ob er die gesamte Saison über durchspielen kann, werden wir sehen. Wir werden sehen, wer wie viele Minuten bekommen wird und ob wir gewinnen oder verlieren werden. Aber ich habe die besten Spieler hier bei Barça. Es wird außerdem sehr viele Spiele geben. Im Moment konzentriere ich mich aber nur auf das Spiel gegen Elche.“ 

Messi startet ganz normal wie jeder andere in diese Saison

Munir El Haddadi entwickelte sich mit seinen Leistungen zu einem wahren Publikumsliebling. Über die Jugendspieler im Allgemeinen sagte Luis Enrique Folgendes: „Ich bin sehr froh darüber, dass sich Spieler finden, die man sowohl in der zweiten als auch in der ersten Mannschaft einsetzen kann. Es wird welche geben, die von der ersten Mannschaft wieder in die zweite rücken oder umgekehrt. Das hängt immer noch von ihren Leistungen und anderen Nebenfaktoren ab. Aber im Moment sind einige B-Spieler in meinem Kader. Das Wichtigste ist, dass sie immer wieder zum B-Team zurückkommen können. Des Weiteren gibt es noch Spieler wie Grimaldo oder Halilović, die uns während der Saison helfen können. Nicht zu vergessen wären da noch Patric und Edgar. Es sind also sehr viele.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE