Luis Enrique: „Wir wollen nicht nach Ausreden suchen“

StartLa LigaLuis Enrique: „Wir wollen nicht nach Ausreden suchen“
- Anzeige -
- Anzeige -

Mit einem hart erkämpften 1:2 holte der FC Barcelona auswärts gegen UD Almería den ersten Sieg nach zwei Liga-Niederlagen in Folge. Trotz des wichtigen Sieges unterstrich Luis Enrique nach dem Spiel sehr deutlich, dass man keine gute Leistung gezeigt und viele Fehler gemacht habe. Allein die Kampfbereitschaft seiner Spieler habe die Katalanen zum Sieg geführt.

Luis Enrique resümiert die Leistung seines Teams: 

„Während der gesamten ersten Hälfte konnten wir Almería aus mehreren Gründen nicht stoppen. Sie haben sich zurückgezogen und suchten nach Konterangriffen. Sie hatten einige gute Konter und daraus resultierte auch das Tor. Das hatte einen Einfluss auf uns und die Moral der Mannschaft. Aber in der zweiten Hälfte war das etwas anders. Wir waren nicht unbedingt besser als zuvor. Es lag grundsätzlich an der Einstellung und am Ehrgeiz der Spieler. Deshalb konnten wir dann das Spiel wieder drehen.“

Enrique selbstkritisch: „Um während der Saison erfolgreich zu sein, muss man auch Spiele gewinnen, in denen man schlecht spielt. Das ist heute passiert und wir wollen auch nicht nach Ausreden dafür suchen. Aber es ist während einer Saison wichtig, Spieler in der Offensive zu haben, die ein Spiel alleine drehen können. Das haben wir heute gesehen. Es war nicht leicht für uns, weil Almería es uns sehr erschwert hat, indem sie defensiv gut waren und wir selbst Fehler gemacht haben. […] Wir müssen noch sehr vieles verbessern.“

Bartra, Rafinha, Bravo und Alba zum Spiel

Marc Bartra

„Wir sind glücklich über den Sieg, denn das ist das Wichtigste. Es war wahrscheinlich so ein Tag, an dem man vieles besser machen könnte. Es war sehr wichtig, dass wir dem Gegner nicht viele Standardsituationen geschenkt haben, denn da ist Almería sehr stark. Was das Spiel selbst betrifft, sind die drei Punkte das Wichtigste.“

„Im Vergleich zum Beginn der Saison, als man das Gefühl hatte, dass jeder Ball ins Tor geht, ist es nun etwas schwieriger für uns, gegen die Teams zu treffen, aber wir kreieren weiterhin viele Chancen. Das ist sehr wichtig.“

„Wir werden immer besser, auch wenn wir heute nicht den Fußball gespielt haben, den wir wollten. Aber ich denke, dass wir besser verteidigen und die Gegner jetzt stärker pressen.“

Rafinha

„Wir hatten heute unsere Chancen, konnten aber nicht viele verwandeln. Wir werden aber weiter hart arbeiten und an uns glauben.“

„Wir wissen, dass Luis Suárez einer der besten Spieler der Welt ist und ihn im eigenen Team zu haben, ist großartig. Heute hat er sehr gut gespielt.“

„Wir wissen, dass die Saison eine lange und schwierige Aufgabe sein wird. Es gibt noch viele starke Gegner in der Liga. Wir dürfen aber nicht aufgeben, unseren Fußball spielen und die Punkte sammeln.“

Claudio Bravo

„Man kann nicht immer sehr gut spielen, aber es ist manchmal auch gut Spiele zu haben, die man nicht gänzlich dominieren kann. […] Es war sehr schwierig, die Tore zu machen, aber wir fahren glücklich nach Hause.“

Jordi Alba

„Ich bin nicht der Held. Wir haben nur dank der kollektiven Leistung gewonnen. In der ersten Hälfte waren sie besser als wir. Es war nicht leicht, aber wir konnten uns in der zweiten Hälfte zurückkämpfen und das Spiel noch drehen.“

„Wir konnten den Ball nicht gut genug in den eigenen Reihen zirkulieren lassen. Almería hat uns dabei mit ihren Konterangriffen oft wehgetan und so sind sie auch zu ihrem Treffer gekommen. Sie ließen uns kämpfen, aber auch wir hatten gute Chancen. Am Ende ist das ein großer Sieg für uns.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE