Nach Atléticos Niederlage in Sevilla: Barça hat Meistertitel in eigener Hand

StartLa LigaNach Atléticos Niederlage in Sevilla: Barça hat Meistertitel in eigener Hand
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der Meisterschaftskampf in La Liga ist endgültig offen. Spitzenreiter Atlético Madrid hat erneut gepatzt, am Sonntagabend unterlagen die Rojiblancos dem FC Sevilla mit 0:1. Nun hat der FC Barcelona den Meistertitel sogar in der eigenen Hand – etwas, was zum Jahresanfang noch unvorstellbar schien.

Die “Winterpause” in Spanien ist so gesehen gar keine, in dieser Saison gab es in La Liga lediglich eine einwöchige Weihnachtspause. Über die Weihnachtsfeiertage, vom 22. Dezember bis zum 29. Dezember, ruhte der Ball in Spanien. Kurz vor dem Jahreswechsel wurde also wieder gespielt, und Barça ging mit einem schlechten Gefühl ins neue Jahr 2021 – und mit wenigen Hoffungen auf den Titel. 

Barça Anfang Januar nur Tabellenfünfter

Nach einem enttäuschenden 1:1 am 29. Dezember im Camp Nou gegen die SD Eibar am 16. Spieltag La Ligas begann der FC Barcelona – der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch – das Jahr 2021 als Tabellenfünfter. Sage und schreibe elf Punkte betrug der Rückstand auf Spitzenreiter Atletico Madrid zu diesem Zeitpunkt; auch Real Madrid, Real Sociedad und der FC Sevilla standen vor Barça in der Tabelle.

An den Meistertitel glaubten zu diesem Zeitpunkt wohl die wenigsten Culés und bestenfalls die unverbesserlichen Optimisten. Nun, gut drei Monate später, hat sich das Blatt komplett gewendet. 13 Ligaspiele absolvierte Barça seit dem 1:1 gegen Eibar, zwölf davon wurden gewonnen. Lediglich beim unglücklichen wie späten Remis gegen Cadiz (1:1) gab es einen Patzer.

Atlético verliert beim FC Sevilla

Durch diese Serie hat Barça das Feld von hinten aufgerollt – plötzlich darf man sich mehr als berechtigte Hoffnungen auf den Meistertitel machen. Denn der Rückstand auf Atletico schmolz zuletzt fast schon Woche für Woche, da die Rojiblancos reihenweise patzten. Während Barça zwölf seiner 13 Spiele im Jahr 2021 gewann, hat Atletico in sechs seiner 15 Ligapartien 2021 Punkte verloren (Atleti hatte noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand).

Unter anderem gegen Celta Vigo, Levante, Getafe und im Madrider Stadtderby gegen Real Madrid ließ der Tabellenführer wichtige Zähler liegen. Nun unterlag man am 29. Spieltag am Sonntagabend im Spitzenspiel auch beim FC Sevilla mit 0:1.

Clásico gegen Real Madrid und Atlético-Duell als Schlüsselspiele

Eine Steilvorlage für Barça, denn nun haben Messi und Co. den Meistertitel tatsächlich in der eigenen Hand. Was am Jahresanfang undenkbar schien, ist jetzt möglich. Schlägt man am Montagabend Real Valladolid (21 Uhr, live im Ticker auf Barçawelt.de), hat man nur noch einen Punkt Rückstand auf Atlético. Zudem steht nächste Woche der Clásico gegen Real Madrid an – hier kann man im direkten Duell mit Real die Blancos in der Tabelle distanzieren, die sich bei nur drei Zählern Rückstand auf Atleti ebenfalls mehr als berechtigte Meisterchancen ausrechnen. Am 35. Spieltag steht dann der Showdown mit Atlético Madrid im Camp Nou an. Gewinnt Barça seine Spiele, ist man Meister.

Barcelonas Trainer Ronald Koeman weiß natürlich um die große Chance im Titelkampf, doch schon vor einigen Wochen hatte an Barcelonas Tabellensituation zum Jahreswechsel erinnert und daher erklärt: “Vor einiger Zeit waren wir schlecht und es gab gefühlt nichts Gutes. Wir müssen jetzt weiter arbeiten und von Spiel zu Spiel schauen”, so der Niederländer, der auf die Euphoriebremse tritt und sich keine Rechenspiele erlauben möchte. Es gilt, seine Aufgaben zu erledigen – die nächse ist am Montagabend Real Valladolid. “Wir haben gute Leistungen gezeigt, aber wir müssen weiter arbeiten. Wir haben ein Heimspiel, das wir gewinnen müssen”, so Koeman.

Gelingt das, kann Barcelona bei dann nur noch einem Punkt Rückstand auf Atlético endgültig vom Meistertitel träumen. Etwas, was Ende Dezember noch utopisch schien.

 

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE