Noten | Messi und Trincão überragen bei Barças guter Teamleistung

StartLa LigaNoten | Messi und Trincão überragen bei Barças guter Teamleistung
- Anzeige -
- Anzeige -

Beim Kantersieg des FC Barcelona gegen Deportivo Alavés überragten besonders die Doppeltorschützen Lionel Messi und Francisco Trincão. Auch Pedris Impact nach Einwechslung war stark, während Riqui Puig emsig durchs Mittelfeld wuselte und Ilaix Moriba zweimal auffällig wurde. Die Spielerkritik und Noten.

Marc-André ter Stegen

Für ter-Stegen war es ein entspannter Abend – auch wenn ihn der Gegentreffer sicherlich ärgern wird. Bei diesem war der Deutsche machtlos, davor und danach wurde er so richtig einzig in der 26. Minute geprüft, Battaglias Direktabnahme parierte er aber souverän. Hatte sonst nichts zu tun gegen harmlose Gäste. Barçawelt-Punkte: 6

Oscar Mingueza

Der junge Katalane spielte im Vergleich zum Pokalspiel gegen den FC Sevilla zwar nominiell wieder weiter außen, gab faktisch aber einen Hybriden, agierte gleichzeitig als rechter Innenverteidiger einer Dreierkette und Rechtsverteidiger in Personalunion. In dieser anspruchsvollen Rolle präsentierte sich Mingueza erneut sehr engagiert. Er schaltete sich durch die Umstellung auch offensiv wieder etwas mehr ein und hatte viele Ballaktionen. Mit seiner Flanke auf Moriba leitete in der 29. Minute – als Rechtsverteidiger – das 1:0 ein. Ansonsten war es ein recht unspektakulärer und souveräner Auftritt von Mingueza, der sich mehr und mehr bei Barça etabliert. Barçawelt-Punkte: 6

Frenkie de Jong

Frenkie de Jong begann wie schon nach seiner Einwechslung im vergangenen La-Liga-Spiel gegen Real Betis in der Innenverteidigung. Anders als gegen Betis agierte er gegen Alavés im Zentrum der neu formierten (situativen) Dreierkette und war sozusagen der Abwehrchef. Der Niederländer steuerte in diesem Spiel also das Geschehen von der hintersten Reihe aus, schaltete sich gegen die defensiv stehenden Gäste gelegentlich in der Offensive ein und konnte wie immer mit einer sehr guten Passquote überzeugen (95 Prozent). Für ihn war nach einem souveränen, aber unaufälligen Auftritt in der 72. Minute Schluss. Barçawelt-Punkte: 6

Clément Lenglet

Nachdem Koeman ihm zuletzt nicht das Vertrauen schenkte, durfte der Franzose gegen Alavés wieder ran. Lenglet machte ein ordentliches Spiel, gewann 75 Prozent seiner Zweikämpfe, 95 Prozent seiner 112 gespielten Pässe kamen – gegen einen zugegebenermaßen sehr passiven Gegner – beim Mitspieler an und über die 90 Minuten hinweg ließ er nichts anbrennen. Beim 1:2 traf Lenglet keine Schuld, der Pass von Moriba war schlicht und ergreifend zu schwach und riskant gespielt. Barçawelt-Punkte: 6

Junior Firpo

Nach seinem gebrauchten Auftritt gegen den FC Sevilla auf der Rechtsverteidiger-Position schenkte Ronald Koeman Junior Firpo erneut das Vertrauen und ließ ihn auf seiner gewohnten linken Seite agieren. Dort ließ er nichts anbrennen, rückte immer wieder clever auf und versuchte sich mit Tiefenläufen in das Offensivspiel miteinzuschalten – was auch seiner Aufgabe entsprach, da er mehr wie ein linker Mittelfeldspieler agieren sollte. Sein Engagement krönte er in der 80. Minute mit einem Treffer, als er nach einem überlegten Querpass von Antoine Griezmann nur noch in das leere Tor einschieben musste. Das Tor wird Firpo hoffentlich Selbstvertrauen geben. Barçawelt-Punkte: 7

Sergio Busquets

Der erfahrene Mittelfeldspieler machte ein gutes und routiniertes Spiel. Sergio Busquets war stets anspielbar, verteilte die Bälle gut und fand zumeist den richtigen Mann. Aufmerksamkeit erregte er mit seinen zwei klasse Pässen in die Tiefe. Der erste Pass in der 37. Minute über die Abwehr der Gäste hinweg auf Antoine Griezmann führte zunächst nur zu einem Abseitstreffer von Lionel Messi. Wenige Minuten später spielte er den zweiten Pass auf Messi, der das 2:0 markierte (45.+1). Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts blieb Busquets aus Schonungsgründen in der Kabine, Samuel Umtiti kam für ihn in die Partie. Barçawelt-Punkte: 7

Riqui Puig

Riqui Puig durfte diesmal 90 Minuten ran und war darüber, wie er selbst erklärte, sehr glücklich. Der La-Masia-Schützling war wie immer sehr umtriebig und viel auf dem Feld unterwegs. Puig hatte satte 119 Ballaktionen und spielte 112 Pässe, seine Passquote von 94 Prozent ist dabei herausragend. Torgefahr – ob durch Zuspiele oder eigene Abschlüsse – konnte er jedoch keine ausstrahlen, daran muss der Youngster noch ein wenig feilen. Barçawelt-Punkte: 6

Ilaix Moriba

Ilaix Moriba gab sein Debüt in La Liga – und agierte dabei von Anpfiff weg auffällig. Stieß anfänglich immer wieder in den Strafraum vor, um so die Defensive Alavés’ durcheinanderzubringen. In der 29. Minute stand er nach einer Mingueza-Flanke goldrichtig, behielt die Übersicht und legte mustergültig für Trincão auf, der zum 1:0 einschob – wodurch Moriba direkt ein Assist beim La-Liga-Debüt glückte. Verschuldete dann aber auf der Gegenseite mit einem katastrophalen Querpass in die Füße Riojas das Gegentor zum 1:2. Ein Spiel mit Licht und Schatten, aus dem der 18-Jährige einige Lehren ziehen wird. Barçawelt-Punkte: 6

Francisco Trincão

Francisco Trincão durfte mal wieder von Anfang an ran – und zahlte das Vertrauen mit seinem Führungstor für die Blaugrana zurück, als er per Direktabnahme den Dosenöffner gegen Alavés’ störrische Defensive gab. Hatte nach dem Seitenwechsel seinen Doppelpack auf dem Fuß, als er frei vor Pacheco das lange Eck anvisierte, doch der Keeper der Gäste die Kugel mit den Fingern ums Gehäuse lenkte. Kurz darauf gelang ihm sein zweites Tor doch noch per Abstauber. Trincão scheint bei Barça nach Anlaufproblemen allmählich angekommen zu sein, gerade die Torgefahr, die der Portugiese an diesem Abend ausstrahlte, tut den Katalanen ernorm gut. Barçawelt-Punkte: 8

Lionel Messi

Messi versuchte Barcelonas Spiel immer wieder durch die Mitte anzukurbeln, was ihm im ersten Durchgang einige Zeit lang aber nicht gelingen sollte. Immer wieder blieb er mit Pässen hängen oder kam gegen das engmaschige Defensivkonstrukt der Gäste nicht durch. Dann schob Messi einen Griezmann-Rebound zum vermeintlichen 2:0 über die Linie, doch der VAR wollte eine Abseitsstellung erkannt haben. Quasi mit dem Pausenpfiff erzielte Messi in der ihm eigenen Manier dann doch das 2:0, indem er die Kugel präzise neben den Pfosten schlenzte. Nach dem Seitenwechsel drehte La Pulga dann aber richtig auf. Ein weiteres Traumtor per Weitschuss, dazu zwei traumhafte Pässe per Lupfer (einen schoss Griezmann daneben, den anderen servierte der Franzose Junior Firpo als Assist) – Messi war letztlich erneut spielfreudig und unaufhaltsam. Barçawelt-Punkte: 10, MOTM

Antoine Griezmann

Griezmann agierte an diesem Abend als halblinker Stürmer mit vielen Freiheiten. Vergab frei vor Pacheco die Großchance zum 2:0, auch wenn der VAR eine (vermeintliche) hauchzarte Abseitsposition entdeckt hatte, muss der Franzose hier einfach kaltschnäuziger sein. Auch nach der Pause war er erneut verschwenderisch, als er per Direktabnahme am langen Eck vorbeischoss – mit mehr Übersicht hätte er sogar auf den freien Trincão rüberlegen können. Immerhin glückte Griezmann spät der Assist zum 5:1. Von den drei Angreifern aber an diesem Abend der blasseste und unglücklichste. Barçawelt-Punkte: 6

Samuel Umtiti

Kam schon zur Pause für Busquets ins Spiel, damit dieser sich etwas ausruhen konnte. Umtiti sah kurz darauf nicht gut aus, als ihm Perez am Sechzehner mit einer Körpertäuschung entwischte, die Kugel von der Sechzehnerkante jedoch am langen Eck vorbeischlenzte. Beim 1:2 konnte er gegen Rioja nicht mehr aushelfen – auch, weil Umtiti etwas zu lange zögerte. Hatte ansonsten hinten den Rest des Spiels allerdings nichts mehr zu tun. Barçawelt-Punkte: 5

Pedri

Kam zur 64. Minute für Moriba rein und fiel direkt durch einen tollen Schnittstellenpass auf, an dessen Ende Messi die Kugel auf Griezmann chippte, dieser aber per Direktabnahme vergab. Spielte vor dem 4:1 einen grandiosen tödlichen Pass auf Messi, als dieser an Keeper Pacheco hängenblieb. Ein toller 30-minütiger Kurzauftritt des 18-Jährigen. Barçawelt-Punkte: 9

Miralem Pjanic

Durfte die letzten 20 Minuten ran und nach seiner Fuß-Blessur ein wenig Einsatzzeit sammeln, ohne dabei aber groß aufzufallen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Sergiño Dest

Dest wurde wie Pjanic in der 72. Minute eingewechselt, um ein wenig Spielpraxis zu sammeln, nachdem er einige Spiele aufgrund einer Muskelverletzung verpasst hatte. In Erscheinung trat der Rechtsverteidiger dabei nicht. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Trainer Ronald Koeman

Ronald Koeman setzte vor dem Achtelfinal-Hinspiel gegen PSG am Dienstag auf Rotation, Puig, Moriba und Trincão bekamen allesamt das Vertrauen ausgesprochen – alle drei dankten es ihm mit einem couragierten Auftritt. Außerdem veränderte Koeman etwas in seinem System und ging von einer Viererkette in der Defensive auf eine situative Dreierkette im Ballbesitz über. Junior Firpo gab er nach seinem gebrauchten Auftritt im Pokalspiel in Sevilla die Chance auf der linken Außenbahn zu überzeugen und sich endlich zu beweisen. Außerdem zog er Frenkie de Jong zurück in die Innenverteidigung, um im Spielaufbau von hinten heraus noch mehr Kontrolle zu besitzen. Die Idee mit zwei Außenbahnspielern, wenn der FC Barcelona in Ballbesitz war, fruchtete gegen einen sehr tief stehenden Gegner. So war auf den Außenbahnen immer Überzahl, neben dem Spiel durchs Zentrum kam eine weitere Komponente ins Spiel der Katalanen. Defensiv wurde es dann immer wieder zu einer Viererkette, indem sich Firpo, der viel unterwegs war, fallen ließ. Trincão konnte nach seinem Kurzauftritt gegen Real Betis erneut unter Beweis stellen, welche Qualitäten der Portugiese besitzt. Ein souveränes 5:1, ein interessante taktische Variante, konzentrierter Auftritt der Mannschaft, eine gelungene Rotation – Koeman machte an diesem Abend alles richtig. Barçawelt-Punkte: 10

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: unbefriedigende Leistung
3 Punkte: schwache Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

 

Luis Manzi
Freier Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE