Partie beim FC Sevilla verlegt: Barça vor CL-Duell mit FC Bayern in La Liga nicht im Einsatz

StartLa LigaPartie beim FC Sevilla verlegt: Barça vor CL-Duell mit FC Bayern in...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona wird nach der Länderspielpause in der Primera División vorerst nicht im Einsatz sein. Wegen ungünstiger Anstoßzeiten bei südamerikanischen Nationen hat La Liga Termine des vierten Spieltags verlegt und vorerst aufgehoben. Auch die Champions League spielt hierbei eine Rolle.

Problem mit Länderspielen in Südamerika: La Liga verschiebt Spiele

Im Streit um teilweise viel zu späte Termine von Qualifikationsspielen zur Weltmeisterschaft 2022 in Südamerika hat die FIFA vor dem Internationalen Sportgerichtshof einen Sieg eingefahren. In Spanien hatten sich der Liga-Verband LFP und die Vereine darüber echauffiert, dass am anderen Ende der Welt auch noch am frühen Morgen des 10. September mitteleuropäischer Zeit Länderspiele stattfinden, obwohl an jenem Tag der vierte Spieltag der Primera División eröffnet wird.

Angesichts der gerichtlichen Niederlage hat die LFP sich dazu entschieden, zahlreiche Begegnungen vom 11. auf den 12. September zu verlegen, damit Akteuren südamerikanischer Nationen etwas mehr Zeit bleibt, zurückzureisen, wieder bei ihren Klubs zu trainieren und am Spieltag teilzunehmen.

Wegen Königsklasse: Barças Duell mit Sevilla vorerst ohne Termin

Allerdings: Der FC Barcelona wird nach der Länderspielpause nun erst einmal nicht in der Liga im Einsatz sein. Die Katalanen hätten am 11. September beim FC Sevilla antreten sollen, die Partie wurde jedoch auf einen noch nicht bekannten Termin verlegt – ebenso wie übrigens das Duell zwischen Europa-League-Sieger FC Villarreal und Deportivo Alavés.

Eine Austragung der Partie ist für Barça an dem betroffenen Wochenende nach Samstag nicht mehr möglich, da schon am Dienstag, den 14. September, der Auftakt in der Champions-League-Gruppenphase gegen den FC Bayern München auf dem Plan steht. Die Zeit für Regeneration und Vorbereitung wäre schlicht viel zu knapp.

Bedeutet dementsprechend: Nach dem 2:1-Sieg am 3. Spieltag gegen den FC Getafe wird die Blaugrana bis zum Kräftemessen im Camp Nou mit dem FC Bayern keine Partie mehr bestreiten, sondern sich lediglich mit Trainingseinheiten für die geplante Revanche nach dem 2:8-Debakel im Viertelfinale der Königsklasse 2019/20 rüsten können.

 

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE